• Suche:

Filmsuche (Filmtitel oder IMDB-ID)

Starsuche (Darsteller/innen)

Blogsuche (Blogbeiträge)

World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

The Great Debaters - Die Macht der Worte

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Biographie, Drama

Spieldauer: ~ 122 Minuten

Regie: Denzel Washington

Cast: Denzel Washington, Nate Parker, , Denzel Whitaker, Jermaine Williams, Forest Whitaker, Gina Ravera, John Heard, Kimberly Elise, Jackson Walker, Tim Parati, Bonnie Johnson

Kurzbeschreibung: Wir schreiben die 1930er Jahre. Das Wiley College in Texas ist eines der wenigen Bildungseinrichtungen im Süden der Vereinigten Staaten, an dem Schwarze gute Chancen haben. Der engagierte Professor Melvin B. Tolson (Denzel Washington) leitet eine Diskussionsgruppe, in der die Schüler die hohe Kunst der politischen Debatte erlernen. Sein Traum: Den diesmal besonders talentierten Jahrgang bis zur Teilnahme am Wettbewerb der renommierten Harvard University zu führen. Er schickt seine vier besten Studenten drei Afroamerikaner und eine Frau ins Rennen. Doch bis zum Sieg ist es ein weiter und steiniger Weg...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
03.06.12 - 22:27
REPLY
Ich steh einfach auf Denzel Washington. Das bei dem Film dann Oprah ihre Finger mit im Spiel hatte, konnte mich nicht davon abhalten trotzdem die Blu Ray ungesehen zu erwerben.

Das Thema ist kein Neues und in vielen Filmen schon behandelt worden. Es geht um den Rassenhass, den Konflikt zwischen schwarz und weiß der die USA lange Zeit beherrschte. Ich erwartete also ein Szenario das denen von "Gegen jede Regel" oder "Freedom Writers" entspricht.
Genauso kam es dann auch. Der Film bringt nicht wirklich etwas Neues hervor. Der Ausgang steht (da historisch) von vorneherein fest. Diesmal zeigt es allen nicht ein Football-Team oder eine Highsschool - dennoch sind es mal wieder die farbigen Kids, die mit Zusammenhalt und ihrer Weitsicht die Engstirnigkeit der Mehrheit überwinden.

Was mich an diesem Film vor allem interessierte, sagt schon der Titel. Die Debatten. Eben diese machen auch den Unterschied zu vorherigen Filmen aus. Hier geht es nicht um farbige Kinder die sich aus dem Elend heraus Aufmerksamkeit verschaffen, hier geht es nicht, oder nur bedingt, um Kinder die eine schwere Jugend hatten. Die Hauptfiguren kommen zum Teil aus gutem Elternhaus. Die farbigen Verwandten/Eltern sind Rechtsanwälte, Ärzte, Professoren - also Gelehrte.

Ein Collegeprofessor baut ein Debattierteam auf und lässt mit Wortgefechten das Thema Rassismus von seinen Schülern behandeln. Natürlich bezieht sich fast jede Debatte auf dieses Thema. Böse Kritiker könnten nun sagen: Na klar das die Schwarzen da gewinnen...
Es sind aber die Argumente und das Erlebte was The great Debaters auszeichnet.

Zu Beginn hat der Film einige Längen und es kommt schon fast Langeweile auf, später erkennt man aber das diese Darstellungen nötig sind, um den Film emotional tragfähig zu machen. Die eine oder andere Wendung bringt dann etwas Schwung mit und man ist so in den Bann gezogen das einem diese Kleinigkeiten nicht mehr auffallen.

Fazit:
Wer hier einen Actionstreifen erwartet, Specialeffects oder eine leichte Unterhaltung, dem rate ich absolut ab.
Es handelt sich um einen Film für den man neben ausreichend Zeit auch Geduld, Interesse und Spaß an Dialogen benötigt. Denzel Washington - ohne Frage ein toller Schauspieler - kann hier nicht sein volles Können auffahren, da er zu einer Nebenperson reduziert. Die eigentlichen Hauptdarsteller sind aber nicht die großen Namen Forest Whitaker und Denzel Washington, sondern die des Debattierteams.
Darunter Denzel Whitaker (der by the way nicht der Sohn von Forest Whitaker ist. Sofern mir bekannt sind sie, trotz Klitschauge, nicht einmal verwandt) der seine Rolle gut spielt. Überragende Schauspielkunst konnte ich aber nicht entdecken. Ist aber auch sehr schwer wenn man die meiste Zeit eigentlich nur steht und spricht.

Wieder einmal ein Film nur für Interessierte.

dvdforumofdb

Die Bildrechte liegen bei dem jeweiligen Rechteinhaber und dürfen nicht ohne dessen Zustimmung kopiert werden.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.

© 2007- 2017 by www.filmempfehlung.com
Crafted with by Jürgen Eichinger