World4You - Internet Services GmbH
3x
Memory Effect - Verloren in einer anderen Dimension

74.0 %

Bluray-Kritik
FilmdetailsForum (0)Poster (1)

Memory Effect - Verloren in einer anderen Dimension


2012
On IMDb

Genre: Drama, Sci-Fi

Spieldauer: ~ 85 Minuten

Regie: Nir Paniry

Cast: Sasha Roiz, Jenny Mollen, Dominic Bogart, Richard Riehle, Nick Jameson, Rodney Eastman, Frank Ashmore, Brad Culver, Ty Simpkins, Sara Tomko, Augie Duke, Mattie Grace Campos, Jen Davis, Bernhard Forcher, Darren Melameth

LowBudget muss nicht immer schlecht sein. Das es auch ohne großartige Effekte und Computerverarbeitung geht, beweist uns dieser Psychothriller.
Marco Scharies   KRITIK LESEN

Handlung: Tom, ein erfolgreicher Wissenschaftler, hat ein revolutionäres technisches Verfahren entwickelt, mit dem man sich in die Gedankenwelt anderer Menschen transferieren kann. Auf diese Weise hofft man, in die Gehirne von Schwerverbrechern zu gelangen, um ihre Taten aufzuklären. Doch als Tom sein Experiment startet und bei einem Drogenkriminellen in die Gedankenwelt eindringt, um zu erfahren, ob dieser des Mordes schuldig ist, kommt es zu einer technischen Panne. Die Verbindung reißt ab und Tom ist hoffnungslos im Körper des Schwerverbrechers gefangen...

0 Kritiken


Kritik schreiben

Decostreifen

Filmkritiken von FE-Usern

Alle Filmkommentare

30%
Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

vor 1 Tag

KRITIK von 8martin 8martin

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

Bei einer Fortsetzung fragt man sich, ist sie besser als der erste Teil, genauso gut oder schlechter. Hier trifft Letzteres zu. Eine völlig verquaste Handlung, in der die Kommissare Niémans (der altgediente Jean Reno) und der Jungspund Reda (Benoit Magimel) durch die Ermittlungen irrlichtern, dass man ... lesen

90%
Der Vorname

vor 1 Tag

KRITIK von 8martin 8martin

Der Vorname

Eine gelungene Umsetzung eines Theaterstücks in einen Film. Fünf Freunde, darunter Zwei Ehepaare und ein Musiker treffen sich zum Abendessen. Ausgehend vom Namen des zu erwartenden Kindes von Anna (Judith El Zein) und Vincent (Patrick Bruel) entsteht eine heftige Diskussion darüber. ‘Wie kann man heute ... lesen


93%
The Homesman

vor 2 Tagen

KRITIK von 8martin 8martin

The Homesman

Der Mann, der die Frauen wieder nach Hause begleitet; so die Titelfigur. Und die hat Raubein Tommy Lee Jones gleich selber übernommen. T.L.J. spielt das großartig. Zum Teil knallhart, aber auch sehr gefühlvoll. Die drei Frauen (Grace Gummer, Sonja Richter und Miranda Otto) sind ebenso ganz große ... lesen

90%
Bunny and the Bull

vor 3 Tagen

KRITIK von 8martin 8martin

Bunny and the Bull

Diese Komödie ist tief schwarz, fürchterlich skurril und unglaublich anders. Dabei ist sie in Wort und Situation stets wahnsinnig witzig. Die Vielfalt der Gags ist abwechslungsreich und zielt immer auf die zwölf, das Makabre der Scherze kann nahtlos an die Monty Pythons anknüpfen. Dabei sind die ... lesen


80%
Korczak

vor 3 Tagen

KRITIK von 8martin 8martin

Korczak

Andrzej Wajda hat einem polnischen Humanisten, den viele einen Heiligen und Märtyrer nennen, ein Denkmal gesetzt. Zur Zeit des Warschauer Ghettos im zweiten Weltkrieg versorgt er Waisenkinder und geht mit ihnen in letzter Konsequenz in die Gaskammern von Treblinka. Wajda dreht in s/w und findet einen ... lesen

65%
Fantomas gegen Interpol

vor 4 Tagen

KRITIK von 8martin 8martin

Fantomas gegen Interpol

Das gleiche Dreigestirn wie im ersten Teil: Louis de Funès ist der Kommissar, der hier ähnlich wie beim Roten Panther vorübergehend in der Psychiatrie landet, Jean Marais, unter anderem der verliebte Reporter Haudrauf und Mylène Demongeot ist seine Freundin. Ähnlich wie im vorausgehenden Film gibt es ... lesen


40%
Papadopoulos & Söhne

vor 1 Woche

KRITIK von 8martin 8martin

Papadopoulos & Söhne

Ein Bankrott ist ein erstes Thema und so wird es auch hier abgehandelt, trotz überzuckertem Happy End. Es ist hier eher melo. Vater Papadopoulos läuft fast bis zum Schluss mit einem Zitronengesicht ohne Zucker herum. Bis die schöne Sophie (Cosima Shaw) ihn sich endlich krallt. Schon bald ist jedem ... lesen

60%
Mamarosh

vor 1 Woche

KRITIK von 8martin 8martin

Mamarosh

Das mit dem Muttersöhnchen Pera (Bogdan Diklic), das mit über 40 noch bei Muttern (Mira Banjac) wohnt und sein Geld mit dem Vorführen von Filmen verdient, ist ja noch ganz lustig. Umbruch in Exjugoslawien. Mutter Mara eine echte Altkommunistin von altem Schrot und Korn redet ständig von Gott. ‘Gott ist ... lesen


Follow & Support us:

Filmempfehlung-Partner AmazonFilmempfehlung auf FacebookFilmempfehlung auf Twitter

Developed by Developed by Jürgen Eichinger  jeichi.com

dvdforummovieinfosofdb

© 2007-2015 by www.filmempfehlung.com

Die Bildrechte liegen bei dem jeweiligen Rechteinhaber und dürfen nicht ohne dessen Zustimmung kopiert werden.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.