World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

Die Schöne und das Biest

DEINE MEINUNG?


2017

Genre: Familie, Fantasy, Musical, Romanze

Spieldauer: ~ 129 Minuten

Regie: Bill Condon

Cast: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Josh Gad, Kevin Kline, Hattie Morahan, Haydn Gwynne, Gerard Horan, Ray Fearon, Ewan McGregor, Ian McKellen, Emma Thompson, Nathan Mack, Audra McDonald, Stanley Tucci, Gugu Mbatha-Raw, Clive Rowe, Thomas Padden, Gizmo, Rita Davies, D.J. Bailey, Adrian Schiller, Harriet Jones, Rudi Goodman, Henry Garrett, Michael Jibson, Zoe Rainey, Daisy Duczmal, Jolyon Coy, Jimmy Johnston


Trailer:

Kurzbeschreibung: Die anmutige und lebensfrohe Belle lebt mit ihrem alten Vater, einem etwas sonderlichen Erfinder, ein beschauliches, ruhiges Leben. Die Avancen von Schönling Gaston wehrt sie geschickt ab und vergräbt ihre Nase viel lieber in Büchern. Doch diese Idylle wird jäh gestört, als ihr Vater auf einer Handelsreise in die Fänge eines wilden Ungeheuers gerät. Um ihn zu retten, bietet Belle ihr Leben im Austausch gegen das ihres Vaters an. Von finsteren Befürchtungen begleitet tritt sie ihren Weg in das mysteriöse Schloss an, doch erwartet sie dort etwas ganz anderes als vermutet – nicht etwas Böses, sondern ein Ort voller Magie, Freude und Melancholie. Belle und das Biest kommen sich mit der Zeit sogar näher und so findet sie auch bald heraus, dass nicht nur auf dem Gemäuer, sondern auch auf Bewohnern desselben ein dunkler Fluch lastet und das Biest in seiner nun wilden und einsamen Gestalt einst ein schöner Prinz war…


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
07.06.17 - 20:50
Ordentliche Verfilmung - die xte Version von " die Schöne und das Biest". Amüsant sicherlich und das Emma Watson als die schöne Belle so gut singt, ist kaum zu glauben. Ebenso verdient ihre Darstellkunst Applaus. Coole Effekte gibt es auch und der kurze Kampf Biest gegen Wolf ist gelungen, besonders wenn das Biest ihm "nachbrüllt."
Der verwunschene Prinz Dan Stevens kommt für mich ansonst nicht so gut rüber, wobei mir insgesamt die Produktion zu wenig gezündet hat und nach dem grandiosen Werbeposter (siehe oben) mich auch ein wenig enttäuscht hat.
So ein Meisterwerk wie " Es war einmal - Die Schöne und die Bestie" aus dem Jahr 1946 wird es im Realfilm wahrscheinlich nie wieder geben.

Antwort abgeben