• Suche:

Filmsuche (Filmtitel oder IMDB-ID)

Starsuche (Darsteller/innen)

Blogsuche (Blogbeiträge)

World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

Die wahren Memoiren eines internationalen Killers

DEINE MEINUNG?


2016

Genre: Action, Komödie

Regie: Jeff Wadlow

Cast: Kevin James, Maurice Compte, Andy Garcia, Kim Coates, Zulay Henao, Kelen Coleman, Emilie Ullerup, Yul Vazquez, Lauren Shaw, Jeff Chase, P.J. Byrne, Cheyanna Lavon Zubas, Sam Medina, G-Rod, Vidal Ruben, Chanel Young, Jay Amor, Anthony Belevtsov, Danny Williams, Taniesha Latrice Thomas, Whit Whitman, Sarai Tinck, Jonathan Kankolenski, John Collier, Joan Peña, Jeffrey B. Dixon, Hasan El-Tayyeb, Keila J. Brown, Michael A. Blank, NM Garcia


Trailer:

Kurzbeschreibung: In dieser Actionkomödie spielt Kevin James die Hauptrolle des sanftmütigen Möchtegern-Autors Sam Larson, dessen fiktiver Roman über einen internationalen Auftragskiller zu seinem Unmut als wahre Geschichte veröffentlicht wird. Das Buch wird zu einem Riesenerfolg und Larson selbst wird für einen tatsächlichen Profikiller gehalten. Bevor er sich versieht, wird er entführt, außer Landes gebracht und in einen Mordkomplott verwickelt.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
08.01.17 - 00:40
Neeeeiiiin, irgendwie schafft es Kevin James einfach nicht einen wirklich lustigen Film hinzubekommen.
Ich habe ihn als Doug Heffernen geliebt ! Großartig !
Aber alle Filme, die er in der Hauptrolle danach gemacht hat waren alle nur mittelmäßig "Der Zoowächter", "Dickste Freunde" und "Der Kaufhaus Cop 2".
Naja gut, fairnesshalber muss man sagen das "Das Schwergewicht" noch irgendwie sogar ganz gut war, der sticht so ein wenig heraus. Aber "Der Kaufhauscop" war ja nun wirklich einfach nur grottenschlecht.

In der Nebenrolle von "Hitch- der Datedoktor" fand ich ihn wieder klasse und auch bei "Kindsköpfe 1+2" absolut passend.

Ich hatte so sehr gehofft, dass wir hier nun mal wieder einen guten Film sehen können, aber neeeeeeiiin, wieder nix. Ein totaler Fehlgriff. Fängt lahm an und lässt dann sogar noch ein wenig nach.
Er sollte endlich aufhören diesen, seinen ganz eigenen Stil zu spielen und sich wieder mehr treiben lassen. Nicht versuchen auf Teufel komm raus lustig zu sein, das zieht einfach nicht. Er sollte einfach so sein wie er ist und die Rollen mehr mit Mimik und Gestik spielen, als mit Slapstik Einlagen, die allesamt total krampfhaft wirken. Kevin James ist ein sympathischer Schauspieler. Macht lacht über seinen Gesichtsausdruck und über seine Leichtigkeit genauso wie über seine kleinen Tollpatschigkeiten. Aber bitte !!! Bitte - kein Slapstik mehr !

Antwort abgeben