• Suche:

Filmsuche (Filmtitel oder IMDB-ID)

Starsuche (Darsteller/innen)

Blogsuche (Blogbeiträge)

World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

Die Weihnachtsgeschichte in einer Inszenierung der Augsburger Puppenkiste

DEINE MEINUNG?


2016

Genre: Familie

Spieldauer: ~ 60 Minuten


Trailer:

Kurzbeschreibung: Und es begab sich aber zu der Zeit, dass die drei Weisen Kaspar, Melchior und Balthasar am nächtlichen Sternenhimmel einen hellen neuen Stern beobachten. Für sie ist er das Zeichen der Geburt des Königs der Könige, und so machen sie sich auf, Ihn zu finden. In der Zwischenzeit erhält im fernen Nazareth Maria, die mit dem Zimmermann Josef verlobt ist, von einem Engel die Nachricht, dass Gott sie auserwählt hat, ein ganz besonderes Kind zur Welt zu bringen. Doch kaum ist das Paar in sein neues Haus eingezogen, lässt Kaiser Augustus durch seine Truppen den Aufruf zu einer Volkszählung verkünden. Jeder solle sich in seine Geburtsstadt begeben. So machen sich auch Maria und Josef gemeinsam mit ihrem Esel Noel auf den Weg. Nach langer und beschwerlicher Reise durch Wüsten und Sandstürme erreichen die Drei endlich Bethlehem. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass alle Herbergen bereits belegt sind. Der schlaue Esel aber findet einen alten Stall, wo Maria ihren Sohn zur Welt bringt. Auf einem nahegelegenen Feld verkündet der Engel des Herrn einer Gruppe von Hirten die Geburt des Gottessohnes und weist ihnen den Weg zum Stall. Gemeinsam mit den drei Weisen finden sie dort das Kind in der Krippe. Jesus ist geboren!


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
10.01.17 - 12:30
REPLY
Die Augsburgerpuppenkiste erinnert mich an meine frühe Kindheit. Damals gab es die schon im schwarz weiß Fernseher und alle die Puppen wurden an Schnüren gezogen, ehrlich gesagt ich fand es immer auch ein wenig langweilig.
Voller Überraschung las ich das im Paschinger Hollywood Megaplex Kino um die Weihnachtszeit ein Film mit der Aufführung der Augsburger Puppenkiste " die Weihnachtsgeschichte" im Programm zu finden war. Also war ich mit Enkerl Jakob in dieser Vorstellung, auch im Bewusstsein das diese alles auch große Kunst ist und nicht nur fad.
Die 60 Minuten Darbietung war auch auch sehr solide, liebevoll und hat vor allem Kindern die Geschichte um die Geburt von Jesus in der Krippe näher gebracht. Ein lustiges Eselchen war auch dabei, welches den feierlichen Stoff notwendigerweise immer ein wenig auflockerte.
Leider hat es beim Enkerl dann doch nicht so funktioniert, denn rund fünf Minuten vor Ende
( aber immerhin nach der Geburt des Kindleins) ist er eingeschlafen. Was dann tatsächlich das an uns vorbeiziehende Publikum mit einem glückseligen " mah liab" goutierte.

dvdforumofdb

Die Bildrechte liegen bei dem jeweiligen Rechteinhaber und dürfen nicht ohne dessen Zustimmung kopiert werden.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.

© 2007- 2017 by www.filmempfehlung.com
Crafted with by Jürgen Eichinger