RegistrierenPasswort vergessen?

World4You - Internet Services GmbH
17x
Der Junge im gestreiften Pyjama

83.7 %

Der Junge im gestreiften Pyjama

2008
On IMDb

Genre: Krieg, Drama, Geschichte

Spieldauer: ~ 90 Minuten

Regie: Mark Herman

Cast: Asa Butterfield, Zac Mattoon O'Brien, Domonkos Nemeth, Henry Kingsmill, Vera Farmiga, David Thewlis, Amber Beattie, Rupert Friend

Handlung: Nach dem Oscar®-prämierten Meisterwerk Das Leben ist schön (Bester fremdsprachlicher Film, 1998) kommt mit Der Junge im gestreiften Pyjama ein weiterer Erfolgsfi lm aus dem Hause Miramax Films, der unter die Haut geht! Bruno ist der achtjährige Sohn eines Offiziers im Dritten Reich. Als der Vater als Aufseher eines Vernichtungslagers aufs Land versetzt wird, muss ihm die gesamte Familie folgen. Bruno fühlt sich einsam und allein gelassen. Auf seinen verbotenen Streifzügen durch die Wälder, gelangt er an den Zaun des Arbeitslagers. Dort lernt er den gleichaltrigen Shmuel kennen und zwischen den ungleichen Jungen entsteht eine enge, aber auch gefährliche Freundschaft. Ein wichtiger, bewegender Film nach der Vorlage des Erfolgsromans von John Boyne. Eine erschütternde Geschichte aus dem dunkelsten Kapitel der Menschheit, aber auch eine Geschichte über Freundschaft und die Macht der Hoffnung...

2 Kritiken


Kritik schreiben


90%     Verfasst am 09. 04. 2013
Dieser kleine Film von Mark Herman ist großartig, auch wenn er nicht ganz die Empfindungen trifft, die man beim Lesen des Romans von John Boyne hat. Die stufenweise Annäherung an das Erkennen eines Nazi-KZs aus der Sicht von Bruno einem Achtjährigen (recht aufgeweckt Asa Butterfield) ist allerdings nicht schlecht gemacht. Bruno glaubt Bauern auf einem Bauernhof zu sehen, er sieht Rauch aus großen Schornsteinen aufsteigen und wenn ein Uniformierter erscheint, wird geflüstert. Es geht ein ideologischer Riss durch die Familie. Brunos Vater (David Thewlis) ist Lagerkommandant. Er und Großvater (Richard Johnson) sind überzeugte Nazis. Bei den Frauen ist Großmutter (Sheila Hancock) skeptisch, Ehefrau Elsa (Vera Farmiga) kommt von der Position einer eher kritischen Opposition zur ehelichen Verweigerung. Ihr bleibt das letzte große Wehklagen, als sie begreift, was mit Bruno geschehen ist. Gut, dass man ahnt aber nicht sieht, was es war. Was für ein Schluss! Bemerkenswert ist noch Brunos Gewissenskonflikt. Einmal lügt er aus Angst und verleugnet Schmuel (Jack Scanlon) seinen jüdischen Freund von der anderen Seite des Stacheldrahtzauns. Das wird ebenso wenig dramatisiert wie das Verschwinden des Häftlings Pavel (David Hayman), der früher einmal Arzt war. ‘Warst wohl ein schlechter‘, vermutet Bruno. Hayman überragt hier schauspielerisch turmhoch seine sonstigen Serienauftritte. Beeindruckend in gradliniger Schlichtheit. Die Täter werden zu Opfern.
8martin

8martin

379


100%     Verfasst am 03. 09. 2011
Dieser Film reißt wohl jeden mit und ist sehr bewegend. Ich hätte fast den kompletten Film weinen können. Er zeigt sehr deutlich, was sich zu früherer Zeit in Deutschland abgespielt haben muss. Die kleinen Jungen begreifen gar nicht wie es um sie steht, eigentlich dürften sie niemals miteinander befreundet sein, doch das wissen sie ja nicht und die beiden treffen sich nahezu täglich an dem Zaun um gemeinsam zu spielen. mitreißendes Drama!
sabbi

sabbi

24


Decostreifen

Aktuelle Filmkritiken von FE-Usern


Muriels Hochzeit

[KRITIK] Muriels Hochzeit

vor 5 Stunden

beschwingte Dramödie mit Biss, welche vor allem durch die blendend aufspielende Hauptdarstellerin Toni Colette als Muriel überzeugt. Hat durchaus Pfiff, aber der Film besticht so gut wie nur durch die Darstellung der überragenden Colette, ohne sie wäre er eigentlich nur Durchschnitt. Unterhaltsam. lesen
kurenschaub

kurenschaub

#3.907


Der Gott des Gemetzels

[KRITIK] Der Gott des Gemetzels

vor 19 Stunden

Eine herrliche Satire, einem Büblein werden am Spielplatz zwei Zähne ausgeschlagen - da treffen sich deren Eltern in der Wohnung des Opfers und geraten nach gemächlichen 25 Minuten Anlauf sich enorm in die Haare. Kate Winslet erbricht sich im Wohnzimmer der Gastsgeberin und Christoph Waltz ist mit seinem immer wieder läutenden Diensthandy eine so ... lesen
kurenschaub

kurenschaub

#3.907


Die Schlagerparade 1961

[KRITIK] Die Schlagerparade 1961

vor 2 Tagen

Ultraseichtes Komödchen und der ganze halblustige Spaß noch dazu in Starbesetzung mit den ganzen Knallchargen des deutschen Fun Kinos seinerzeit. Zu 100 % im damaligen Zeitgeist entstanden, heute würde es für die Zuseher nur die AUS Taste im TV geben - 90 echt langweilige Minuten, da hilft`s schon gar nicht wenn Ted Herold eine Gitarre in der Hand ... lesen
kurenschaub

kurenschaub

#3.907


Seelen

[KRITIK] Seelen

vor 2 Tagen

Die Idee hinter Seelen, wenn vielleicht auch nicht wirklich neu, ist ja gar nicht so schlecht. Schlimm nur, dass diese recht interessante Geschichte ziemlich in den Hintergrund gedrängt wird, weil man die Liebesgeschichte derart in den Vordergrund gestellt hat. Wenn man aber weiß, dass die Romanvorlage von Stephenie Meyer stammt, die Dame, die sich ... lesen
eichi

eichi

#291


The Fall

[KRITIK] The Fall

vor 3 Tagen

etwas zäh - trotz herrlicher Bebilderung beim Film im Film - aber genug toller Ideen inside und in seiner Aufbereitung vom großen Tarsem Singh (dem Regieass von The Cell) auch einzigartig. Noch dazu spielt die fünfjährige Catinca Untura ihre Rolle als Alexandria entzückend und der phantastische Endspurt im Streifen ist ohne Frage ein heftig ... lesen
kurenschaub

kurenschaub

#3.907


Follow & Support us:

Filmempfehlung auf FacebookFilmempfehlung auf TwitterFilmempfehlung-Partner Amazon

Developed by Developed by Jürgen Eichinger  jeichi.com

dvdforummovieinfosofdbworld4you

© 2007-2014 by www.filmempfehlung.com

Die Bildrechte liegen bei dem jeweiligen Rechteinhaber und dürfen nicht ohne dessen Zustimmung kopiert werden.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.