Filmsuche (Filmtitel oder IMDB-ID)

Starsuche (Darsteller/innen)

Blogsuche (Blogbeiträge)

23.06.2017
Doch nicht ausgespielt - "JIGSAW" lädt uns in diesem Jahr wieder auf ein Spielchen ein!

22.06.2017
Studiocanal bringt "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman und Anne Bancroft 2017 erneut in die Kinos

22.06.2017
"Game of Thrones - Staffel 7" - Neuer Trailer, neuer Promo Clip und zahlreiche neue Charakter-Poster

21.06.2017
"Planet der Affen: Survival" - Neues Video gibt Einblicke in die Technik, die dabei verwendet wird

21.06.2017
Am Ende aller Tage ist unsere größte Bedrohung unsere einzige Hoffnung

21.06.2017
Lily Collins und Keanu Reeves im ersten Trailer zum Netflix-Film "To The Bone"

21.06.2017
It takes one to kill one - neuer Trailer zu "American Assassin" mit Michael Keaton und Taylor Kitsch

20.06.2017
Vom Cameo-Auftritt in "Baywatch" zu "Breaking Bad", "Game of Thrones" und "Modern Family"

20.06.2017
You don't know the real story - Trailer zum Sequel "Annabelle 2: Creation"

World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kritik   3 Kommentare

Toy Story

DEINE MEINUNG?


1995

Genre: Familie, Komödie, Abenteuer, Zeichentrick, Fantasy

Spieldauer: ~ 78 Minuten

Regie: John Lasseter

Cast: Tom Hanks, Tim Allen, Don Rickles, Jim Varney, Wallace Shawn, John Ratzenberger, Annie Potts, John Morris, Erik von Detten, Laurie Metcalf, R. Lee Ermey, Sarah Freeman, Penn Jillette, Jack Angel, Spencer Aste

Kurzbeschreibung: Erleben Sie Abenteuer in einer neuen Dimension! Mit bahnbrechender, Oscar-preisgekrönter Computertechnik zeigt Walt Disneys TOY STORY das total witzige und spannende Abenteuer zweier gegensätzlicher Helden.Als der super-coole Space-Ranger Buzz Lightyear auftaucht und sofort das neue Lieblingsspielzeug seines Besitzers Andy wird, sieht Cowboy Woody seine Vormachtstellung im Kinderzimmer in höchster Gefahr. Dramatisch wird die Situation, als beide plötzlich durch eine Reihe unglücklicher Vorfälle den Tücken eines bösen Nachbarjungen ausgesetzt sind. Um jetzt überleben zu können, müssen die beiden Rivalen Woody und Buzz zu Freunden werden und als Team zusammenarbeiten. Unterstützt durch ihre gemeinsamen Freunde, beginnt für Woody und Buzz eine atemberaubende Flucht nach Hause...Ein rasantes Filmerlebnis voller Spaß, Spannung und Action von Disney, das einfach jeden begeistert. Danach sieht man die Welt mit völlig anderen Augen!Oscar für "Bestes Drehbuch" 1995 .


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


Filmfreak
07.10.10 - 16:14
Endlich kam auch ich einmal dazu mir diesen ersten vollständig computeranimierten Kinofilm aus dem Hause Pixar/Walt Disney auf Blu-ray anzusehen!
Es war auf dem HD-Medium meine erste Sichtung dieses Animationsfilms überhaupt, dabei kam er schon 1995 in die Kinos und trotzdem kann dieser Streifen mit den heutigen Animationsfilmen noch mithalten wie auch schon hier BumBum und eichi in seiner BD-Kritik festgestellt haben. Der Film hat von seiner Geschichte nach all den Jahren absolut nichts an Flair und Wirkung verloren.

Natürlich handelt dieser Film wie der Titel schon ausdrückt von Spielzeugen, die immer dann lebendig werden wenn ihr größter Fan Andy ein kleiner Junge grade nicht mit ihnen spielt. So erleben die Toys in ihrem ersten Abenteuer um den Cowboy Woody sowie dem Astronauten Buzz und noch viele andere Spielsachen und Puppen allerhand Überraschungen und waghalsige Abenteuer, sei es an Weihnachten oder Geburtstagen, wenn sich vielleicht ein neues Spielzeug in die Sammlung gesellt und plötzlich der unangefochtene Star im Kinderzimmer nur noch als Staubfänger dient, oder wenn man als Spielzeug von dem sadistischen Sid, einem Nachbarsjungen von Andy gekidnappt wird und am nächsten Tag mit einem Feuerwerkskracher im Garten enden soll. All dies und noch viel mehr kann man hier als Cineast bestaunen...


Diese Produktion sollte wegweisend und bahnbrechend sein für andere zukünftige Animationsfilme. Die Pixar Studios legten mit Walt Disney zusammen die Messlatte für solche am Computer entwickelten Animationsfilme ganz schön hoch. Wenn man heute von einem sehr guten bis ins letzte Detail sehr schönen Animationsfilm spricht, dann fällt meistens immer nur ein Name:
Pixar Studios. Sie sind ganz einfach On the Top und bescherten uns Cineasten schon so wunderbare und tolle Geschichten im Animationsbereich. Kein Wunder dass sie in der Regelmäßigkeit in den vergangenen Jahren für ihre Werke mindestens immer einen Oscar abgeräumt haben. Schaut man sich die Pixar-Werke an, dann verdienen die Filme zu recht diesen Preis, da sie sehr oft weit mehr als nur der Unterhaltung dienen, ja sie haben in fast allen Fällen immer eine Botschaft für den Zuschauer, vorausgesetzt man will und kann diese als solches auch erkennen!
Auch für dieses Erstlingswerk am Computer gab es den begehrtesten Filmpreis in der Welt, dazu dann noch in einer außergewöhnlichen Variante:
-den Sonderoscar für den ersten computeranimierten Film seiner Art!
Den Sonderoscar gibt es immer rückwirkend für das letzte Jahr und er wird somit auch in unregelmäßigen Abständen vergeben.
Erstmalig wurde er im Jahre 1973 verliehen (Die Höllenfahrt der Poseidon für die visuellen Effekte) und bis dato zuletzt 1996 für John Lasseter und sein Toy Story.
Ganze 3x war dieser Film damals für den Oscar nominiert.

Fazit:
Hat man diesen Film noch nicht und ist man im Besitz eines BD-Players, so kann auch ich ebenso wie eichi die HD-Variante nur jedem ans Herz legen! Ihr werdet es nicht bereuen wehrte Filmfreunde!
Die Spielzeuge wurden von den Pixar Studios geradezu mit Leben gefüllt, sie agieren als echte Charaktere, es macht einfach sichtlichen Spaß ihnen bei ihren Abenteuern und diversen Wortwitzen sowie Dialogen zu lauschen. Die Geschichte ist durchaus kindgerecht, aber nicht speziell nur auf Kinder getrimmt. So werden auch die Erwachsenen ihre Freude mit diesem Film haben!
Ein Filmspaß für die ganze Familie!
Ein Animationsfilm der in keiner gut sortierten Filmsammlung fehlen darf!


Anmerkung:
Die fertige Produktion dieses Films belegte 500 Gigabyte und wurde auf sage und schreibe 1200 CD's zwischengespeichert!
Es tritt auch trotz zahlreicher realer Spielzeuge in dem Film keine Barbie-Puppe auf, da der Hersteller Mattel dies nicht zulassen wollte.
Nach dem außerordentlichen Erfolg dieses Films, gab Mattel die Erlaubnis für die Verwendung von Barbies in dem Sequel.

Im Jahre 2005 wurde dieser Film in das bekannte National Film Registry aufgenommen.
Außerdem gehört der Film seit 2007 lt. dem American Film Institute zu den 100 besten Filmen aller Zeiten.
Bei Woodys Ansprache zu Beginn des Films, befinden sich im Bücherregal hinter ihm einige Bücher mit den Titeln einiger Pixar-Kurzfilme von John Lasseter.
Hier nur eine von vielen Anspielungen auf Star Wars:
Als Buzz zum ersten Mal im Film zu sehen ist und er aus seiner Glashaube heraus das Zimmer betrachtet, ist das Geräusch - ähnlich dem eines Beatmungsgerätes - zu hören, das Darth Vader beim atmen macht.
Bei dem Streit von Woody & Buzz unter dem LKW an der Tankstelle, verabschiedet sich Buzz von Woody mit der Grußgeste der Vulkanier aus Star Trek, bei der die flache Hand so hochgehoben wird, als wolle man schwören, und dann Zeige- und Mittelfinger-Paar vom Ringfinger/Mittelfinger-Paar abgespreizt wird.
Die Spielzeugfigur Buzz Lightyear hat denselben Vornamen wie der Astronaut Buzz Aldrin, der als zweiter Mann überhaupt auf dem Mond war.
Sids Werkzeugkiste trägt den Markennamen Binford, der fiktive Werkzeughersteller aus Hör mal wer da hämmert.

Antwort abgeben

Kein Userbild
15.05.10 - 21:00
Wenn auch mit 15 Jahren Verspätung konnte ich endlich einen meiner absoluten Lieblingsfilme im Kino sehen - sogar in einem tollen HD Bild und in 3D. Und ich muss sagen die 9 Monate für die 3D Umsetzungen haben sich gelohnt - sieht toll aus wie man von den 3D Animationsfilmen eben gewohnt ist. Und wenn man bei der Begutachtung der Grafik im Kopf behält dass mann damals mit viel Glück einen Sega Saturn, eine PS1 oder nen Pentium 90 daheim hatte schaut diese im noch sehr gut aus. Sicherlich sind gerade die menschlichen Bewegungsabläuft mitlerweile weiter entwickelt und auch den Texturen sieht man das Alter an, aber das tut dem Filmspaß keinen Abbruch. Der Film macht immer noch sehr viel Spaß - ich konnte tatsächlich, obwohl ich den Film schon oft gesehen habe, einige neue Feinheiten erkennen. Der Sound dazu war auch noch klasse und hat einen teilweise wirklich aus dem Sitz gehauen. Danke PIXAR für einen der besten Filme aller Zeiten!

Antwort abgeben

kurenschaub
08.02.10 - 22:28
Hinreißend - meine Jungs waren damals noch richtige Jungs und wir saßen voll Begeisterung im Kino und genossen diese herrliche Animation. Wir lernten Buzz Lightyear und Woody kennen und lieben.
Toy Story ist extrem gelungen und hatte bald einen Nachfolger, der ebenso gut wurde.
Mittlerweile und 15 Years Later ist mit Toystory 3 ein weiteres Highlight entstanden.

Antwort abgeben