World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.266 > 2016: 308 > März: 34


Serien-Reboots halten an - der neue MacGyver steht fest

Bildrechte: © Twentieth Century Fox (X-Men: Erste Entscheidung)
Share @ Whatsapp

Akte X, Gilmore Girls, Full House, ... nun wird auch MacGyver einen neuen Reboot erfahren.

Wie oben bereits erwähnt, ist es im Moment "modern", alten Serien wieder neues Leben einzuhauchen. Während man bei Akte X, Fuller House oder den Gilmore Girls auf den ursprünglichen Cast zurückgreifen kann, wird die Neuauflage von MacGyver ohne Richard Dean Anderson auskommen müssen. Zumindest in der Hauptrolle wird er nicht zu sehen sein. Ob vielleicht eine Nebenrolle oder ein Cameo-Auftritt drinnen sein werden, ist noch nicht bekannt.

Der neue "Alleskönner" wird laut CBS der in Texas geborene Lucas Till (spielt Havok in X-Men: Apocalypse) sein.

Ursprünglich war James Wan als Regisseur für die Pilotfolge angedacht. Mittlerweile soll er sich allerdings von diesem Amt zurückgezogen haben, wird aber als Executive Producer zu Gange sein. Seine Rolle wird David von Ancken einnehmen.

Gerüchten zufolge, dass würde - abgesehen vom Alter - auch erklären, warum Richard Dean Anderson nicht mehr als MacGyver zu sehen sein wird, soll der Reboot die Geschichte des "jungen College-MacGyver" erzählen. Auf Grund seiner coolen und außergewöhnlichen Erfindungen soll er sich inmitten einer Verschwörlung wiederfinden. Es wird gemunkelt, dass es sich um eine Mischung aus Der Staatsfeind Nr. 1 und Hitchcocks Der unsichtbare Dritte handeln könnte.

Im Dezember 2012 haben wir bereits darüber berichtet, ob MacGyver bald auf der Kinoleinwand zu sehen sein wird, dass dürfte sich aber mit dem Serien-Reboot (vorerst) aufgelöst haben.

Kommentare (0)


Beitrag schreiben