• Suche:

Filmsuche (Filmtitel oder IMDB-ID)

Starsuche (Darsteller/innen)

Blogsuche (Blogbeiträge)

World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.168 > 2016: 308 > Juli: 21


Der deutsche Teaser Trailer zu "Findet Dorie"

Bildrechte: © telegraph.co.uk
Share @ Whatsapp

Dorie ist zurück und und erinnert sich natürlich an... nichts!

Wer kennt das nicht, da betritt man einen Raum und denkt sich: „Was wollte ich hier eigentlich...?“ Oder: „Wo ist denn bloß mein Schlüssel schon wieder hin?“ Oder aber man stellt beim Blick in den Kalender schreckerfüllt fest, dass der Geburtstag der Tante ja schon gestern war... Diesen Dorie-Momenten haben die Amerikaner sogar einen eigenen Feiertag gewidmet: Am 02. Juli feiern sie dortzulande den „Hab ich vergessen“-Tag (Englisch: National I forgot day). Auch die vergessliche Dorie kennt das nur allzu gut! Ab dem 29. September 2016 macht sich die optimistische Paletten-Dokorfisch-Dame in Findet Dorie auf die Suche... Aber nach was nochmal...?

Die blaue Paletten-Doktorfisch-Dame ohne Kurzzeitgedächtnis lebt inzwischen glücklich und zufrieden mit Nemo und Marlin im Korallenriff, als sie einen Geistesblitz hat: Irgendwo da draußen müsste doch ihre Familie sein, die vielleicht längst nach ihr sucht. Und so startet Dorie mit Marlin und Nemo in das größte Abenteuer ihres Lebens, das sie durch den Ozean bis zum berühmten Meeresbiologischen Institut in Kalifornien führt.
Bei der Suche nach ihren Eltern bekommt Dorie Unterstützung von den schillerndsten Persönlichkeiten des Instituts: Da ist der mürrische Oktopus (beziehungsweise Septopus) Hank, der nur noch sieben Tentakel hat, den Wärtern aber dennoch regelmäßig durchs Netz geht. Beluga Bailey glaubt, dass sein Echolot kaputt ist, und Walhai Destiny entpuppt sich als extrem kurzsichtig. Trotz gewisser Handicaps wachsen Dorie und ihre Freunde bei diesem witzigen Abenteuer über sich hinaus und entdecken die magische Kraft von Freundschaft und Familie.

Kommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev
30.07.16 - 18:28
... zumindest dieser reizt mich nicht

Antwort abgeben

Filmosoph
30.07.16 - 14:07
Animationsfilme reizen mich auch schon länger nicht mehr.

Antwort abgeben