Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Filmbegriff-WIKI
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.
zur Übersicht

Was bedeutet "Blow-Up"?

In unserem Filmbegriffe-WIKI findet ihr zahlreiche Begriffe, die euch bei Filmkritiken und -meldungen immer wieder ins Auge stechen werden. Damit alle den gleichen Wissenstand haben, erklären wir euch hier einige dieser Begriffe. In diesem Fall findest du hier die Erklärung zum Begriff Blow-Up.


Blow-Up

Unter Blow-Up wird ein Formatwechsel verstanden, bei dem von einem kleinen Negativformat auf ein größeres gewechselt wird. Benutzt werden hierfür Optische Bänke, ein Projektor und eine "Trickkamera". Einfach formuliert wird bei dem Verfahren das vorhandene Bildmaterial vergrößert, z.B. von 16 mm auf 35 mm. Besonderes kleinere Produktionen profitieren davon, da das teurere Equipement für 35 mm-Kameras wegfällt. Allerdings leidet unter der Vergrößerung auch die Bildqualität des Films.


Eingetragen von Jason am 14.12.2009