HIDE
zur �bersicht

Was bedeutet "Kamerahöhe"?

In unserem Filmbegriffe-WIKI findet ihr zahlreiche Begriffe, die euch bei Filmkritiken und -meldungen immer wieder ins Auge stechen werden. Damit alle den gleichen Wissenstand haben, erkl�ren wir euch hier einige dieser Begriffe. In diesem Fall findest du hier die Erkl�rung zum Begriff Kamerahöhe.


Kamerahöhe

Die Höhe und Position der Kamera hat verschiedene Effekte zum Ergebnis. Darsteller, auf die sie gerichtet ist, können winzig, gedrückt oder ausgewogen wirken - und das nur durch die entsprechende Kamerahöhe. Es haben sich verschiedene Kamerahöhen etabliert, darunter:

1) Die Aufsicht
Bei dieser Höhe ist die Kamera von oben auf den Darsteller gerichtet. Die Aufsicht unterscheidet sich von der Vogelperspektive insofern, als dass sie näher am Schauspieler ist. Gleichzeitig wirkt das Motiv jedoch gedrückt und verkleinert.

2) Die Vogelperspektive
Diese Perspektive dürfte vor allem aus Verfolgungsjagten bekannt sein: Fahrzeuge jagen über den Highway und werden aus einem Hubschrauber heraus mit einer Kamera aus der Vogelperspektive beobachtet.

3) Augenhöhe
Die Position in Höhe der Augen ist die am häufigsten anzutreffende. Sie ist neutral (das heißt sie verkleinert oder vergrößert das Motiv nicht) und spiegelt die Sehngewohnheiten des Zuschauers wider.

4) Froschperspektive
Ist die Kamera direkt auf dem Boden installiert und auf den Darsteller gerichtet, spricht man von der "Froschperspektive". Die Schauspieler wirken riesig, während man selbst das Gefühl hat, klein zu sein.

5) Untersicht
Die Untersicht bezeichnet die Kameraposition, die etwas unter dem Kopf des Darsteller ist - im Gegensatz zur "Augenhöe" wirkt der gefilmte Schauspieler also nicht neutral, sondern mächtiger, gleichzeitig aber auch nicht wie ein Riese (wie es bspw. aus der Froschperspektive der Fall wäre)


Eingetragen von Jason am 17.12.2009