Hosted by World4YouDonnerstag, 20. September 2018 1 Gewinnspiel
Deadpool 2 [dt./OV]

ONLINE STREAM

Deadpool 2

EUR 16,99

Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 13,99

Wind River [dt./OV]

ONLINE STREAM

Wind River

EUR 4,99

12 Strong ? Die wahre Geschichte der US-Horse Soldiers [dt./OV]
Fifty Shades of Grey Befreite Lust [dt./OV]

ONLINE STREAM

Fifty Shades of Grey Befreite Lust

EUR 4,99

 

1 Kommentar

Suicide Club

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Abenteuer, Komödie, Drama

Spieldauer: ~ 99 Minuten

Regie: Olaf Saumer

Cast: Klaus Dieter Bange, Andrea Cleven, Christian Heiner Wolf, Arne Gottschling, Andreas Beck, Katja Götz, Uwe Rohbeck, Herwig Lucas

Kurzbeschreibung: Heute ist ein schöner Tag zu sterben finden fünf Leute, die sich anonym zum Gruppenselbstmord bei Sonnenaufgang auf dem Dach eines zwanzigstöckigen Wohnhauses verabredet haben. Bevor sie springen können, erwacht die Stadt unter ihnen und der Plan ist Makulatur. Weil die Tür verriegelt ist, wollen sie den nächsten Versuch bei Sonnenuntergang wagen. Es wird ein denkwürdiger Tag, den Saumer amüsiert mit einem gelassenen Alternative-Soundtrack beobachtet und dabei zunehmend Sympathie für seine Figuren hegt. Diese müssen nun die Zeit totschlagen - der Himmel über Kassel scheint ein geeigneter Platz zu sein, im Angesicht des Todes ins Gespräch zu kommen und bald psychologische Tiefenbohrungen vorzunehmen. Die fördern Lügen, Schwächen und einschneidende seelische Verwundungen zutage, ohne dass daraus schwere Kost würde. So nehmen ein alternder, misanthroper Krawattenhengst, eine Esoterik-Hausfrau, ein gemobbter Schüler, ein melancholischer Hardrock-Café-Typ samt Schildkröte und eine vorgeblich angstlose Amazone Kontakt auf. Das entwickelt so viel Charme, dass man über die etwas stereotyp und gezwungen verschiedenen Charaktere hinwegsehen kann.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
07.05.13 - 12:51
Ja dieser Film bewegt sich durchaus auf der Kunstschiene und hat auch viel gute Momente, welche ihm ein feines Niveau bestätigen. Vor allem ist er gut bebildert, die vielen Aufnahmen von unten im Weitwinkel lassen das Hochhaus (von welchen die Suicidler) springen wollen, noch bedrohlicher erscheinen.
Irgendwie fehlt es dem Kunsthochschulstreifen dann doch die letzte Konsequenz und Schärfe auszupacken, manche Szenen wie die Polizisten am Hochhausdach, welche die fünf Selbstmörder nicht und nicht entdecken wollen, und dann am Boden sitzend ihre Jause auspacken, sind sogar unfreiwillig komisch.
Daher ein Licht und Schattenspiel, welches sich aber auf jeden Fall und auf Grund der skurillen Typenzeichnungen lohnt, gesichtet zu werden.
Dinge passieren eben und in diesem Werk entwickeln sie sich! Eine Gradwanderung zwischen gediegener Kunst und ein wenig Einfalt.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss