HIDE

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2019!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2020 möglich.
X-Men 2
72.5/100

38 Bewertungen

X-Men 2

FILM • 2003 • 2 Std. 8 Min.


Regie: Bryan Singer

Darsteller/-innen: Ian McKellen, Rebecca Romijn, James Marsden, Hugh Jackman, Patrick Stewart, Famke Janssen, Halle Berry, Anna Paquin, Bruce Davison, Shawn Ashmore, Brian Cox, Alan Cumming, Kelly Hu, Aaron Stanford

Genre: Abenteuer, Action, Sci-Fi, Thriller




Copyright: 2013 Twentieth Century Fox Home Entertainment, Inc. All Rights Reserved.

X-Treme Power - die X-Men sind zurück! Im zweiten Teil der X-Men Saga stehen die Helden ihrem gefährlichsten Feind gegenüber. Wenn sie gegen ihn versagen, wäre damit auch das Schicksal der Menschheit besiegelt. Nachdem der US-Präsident nur knapp einem Mutanten-Attentat entgeht, erhält Ex-General William Stryker (Brian Cox) grünes Licht für einen lange geplanten Mutanten-Feldzug. Er kennt ihre Schwächen, er jagt sie, er weiß, wie man sie vernichtet! Professor Xavier (Patrick Stewart), Wolverine (Hugh Jackman), Storm (Halle Berry) und die anderen X-Men haben nur eine Chance: sie müssen sich mit ihrem Rivalen Magneto (Ian McKellen) verbünden um so einen Krieg zu verhindern, der alles Leben auf der Erde auslöschen könnte ...


Weitere Filme dieser Reihe:


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
04.01.09 - 13:44
Der 2.Teil macht da weiter wo Teil 1 sozusagen aufgehört hatte.Charles Xavier (Patrick Stewart) ist weiterhin damit beschäftigt das friedliche Zusammenleben zwischen den Mutanten und den Menschen zu fördern und das dies weiterhin im Einklang ist,der Militär-Wissenschaftler William Striker (Brian Cox) hat daran jedoch kein Interesse,er möchte für sein Vorhaben sämtliche Mutanten zu vernichten die telepathischen Fähigkeiten von Prof.Xavier nützen.Magneto (Ian McKellen) sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis und verbüßt dort seine Strafe,ihm gelingt dann aber mittles Mystique (Rebecca Romijn-Stamos) die Flucht aus dem Gefängnis.
In diesem Film rettet dann auch Magneto die X-Men als ihr Jet von einer Rakete getroffen wird und dieser droht abzustürzen.
Die X-Men haben gegen Striker nur eine Chance indem sie sich mit dem Erfzeind Magneto verbünden um so ihren Professor Xavier und die Menschheit zu retten.
So wie es dann am Ende ausschaut lässt bei dieser Rettungsaktion auch ein X-Men sein Leben,mehr möchte ich aber hierzu nicht verraten,da ich erst endgültig bescheid weiß wenn ich Teil 3 geschaut habe.
Soweit möchte ich es hiermit wieder einmal bei dieser Geschichte belassen,ich bin bewußt nicht auf alle Einzelheiten der Geschichte eingegangen,dafür solltet ihr den Film schon selbst sehen.

Was mir sehr gut gefallen hat,der Zuschauer erfährt nun noch mehr über Xavier's Cerebro,es wird ebenso mehr Licht ins Dunkel gebracht zu der Vorgeschichte von Wolverine,als dieser nämlich auf Striker trifft und so nach und nach seine Erinnerung langsam kommt was Striker mit Logan gemacht hatte.

Als neue Mutanten gesellen sich bei diesem Film Nightcrawler (Alan Cumming) ein mit der Fähigkeit zur Teleportation ausgestatteter Mutant.Man bekommt mehr von Iceman (Shawn Ashmore ) Rogue's Freund zu sehen,ebenso von Pyro (Aaron Stanford).Auf der "bösen" Seite bekommt der Zuschauer Jason Striker's Sohn ein Mutant mit ausgebildeten illusionistischen Fähigkeiten zu sehen,mit dessen Hilfe möchte Striker im übrigen die Gedanken von Professor Xavier im Zusammenspiel mit Cerebro kontrollieren um so sämtliche Mutanten zu vernichten.

Teil 2 setzt wie ich finde gegenüber Teil 1 nochmals eins drauf in Punkto Action,Dialogen und eben den üblichen Heldenspielchen und am Ende eben mit einer traurigen Szene!
Auch hier wurde ich die 2 Stunden wieder bestens unterhalten,Comicverfilmung vom Feinsten wie ich finde!
Ich bin schon jetzt auf Teil 3 gespannt.

Aufgrund der Tatsache das mich Teil 2 ebenso wie Teil 1 an den Bildschirm fesselte und mich in seinen Bann zog und nochmals in Punkto Handlung,Action,Wortwitz gegenüber Teil 1 noch eines draufsetzte vergebe ich auch hier wieder ein "Meisterwerk der Extraklasse"!

Antwort abgeben