Hosted by World4YouMontag, 12. November 2018
 

1 Kritik   1 Kommentar

Glück auf Umwegen

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Romanze

Spieldauer: ~ 87 Minuten

Regie: Nicolas Cuche

Cast: Virginie Efira, Francois-Xavier Demaison, Armelle Deutsch, Raphael Personnaz, Thomas N'Gijol

Kurzbeschreibung: Liebe kann ein Fluch sein!Julien hat ein sehr ernstes Problem. Er ist zwar ein ausgezeichneter Paartherapeut, aber er selbst hat in seinem Leben noch keine einzige funktionierende Beziehung geführt - jede Frau verlässt sein Leben schnell und fluchtartig. Denn seit seiner Kindheit verhext er jede Frau, die sich in ihn verliebt. Leider handelt es sich dabei nicht um einen romantischen Liebeszauber- sondern um einen ganz grausamen Fluch: Krankenhausaufenthalte, plötzliches Karriere-Aus, Hautauschläge - alles ist möglich. Einfach ausgedrückt: sich in Julien verlieben, ist wie sieben schwarzen Katzen in einer Stunde begegnen. Auch Joanna wird das bald am eigenen Leib erfahren. Eigentlich ist in ihrem Leben gerade alles perfekt: sie ist am Beginn einer vielversprechenden Karriere und in ihrem Liebesleben steuert sie endlich auf ein Happy End zu - aber dann trifft sie Julien...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
15.02.15 - 18:03
Diese französische Komödie kommt locker und flockig daher und obwohl man das Ende kennt, wird der vorausdenkende Zuschauer mit so viel Charme und Esprit, mit so großer französischer Leichtigkeit eingedeckt, dass man dieses Wissen vernachlässigen muss. Das liegt an den Darstellern und an vielen innovativen Einfällen. Gleich von Anfang an, sorgt der Off-Kommentar für gute Laune. Das setzt sich fort mit der Flucht des Eheberaters Julien (Francois-Xavier Demaison) in ein Kloster. Man erlebt, dass er seinen Freundinnen nur Unglück gebracht hat. So springt der Funke gleich über. Es dauert allerdings bis Johanna (Virginie Efira) erkennt, dass das nicht so ist und sich der Originaltitel bewahrheitet. Julien wird zum Glücksbringer für sie. Das lustige dabei ist, dass alles dagegen spricht und Johanna um die Ecke denken muss, bis ihr die Erkenntnis kommt. Dazu braucht es einen Kusstest, einen Brusttest, einen Gummiballtest für einen Spaniel und zwei vertauschte Aktentaschen: die eine enthält Pläne für ein neues Auto, die andere einen Dildo. Recht pfiffig wird beides in die Planung mit einbezogen. Man kann sich von der Handlung so verzaubern lassen, dass einen auch der vorhersehbare Schluss wie im Märchen nicht stört. Daran haben Virginie Efira und das Drehbuch einen nicht unerheblichen Anteil. Die Fehlschläge werden zu Volltreffern für das Zwerchfell und keine Dokumentation von Murphys Gesetz. Toll!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss