Ziemlich beste Freunde
86.1/100

Ziemlich beste Freunde

FILM • 2011 • 1 Std. 52 Min.


Regie: Olivier Nakache, Eric Toledano

Darsteller/-innen: Clotilde Mollet, Nicky Marbot, Benjamin Baroche, Antoine Laurent, Omar Sy, Anne Le Ny, Audrey Fleurot, Cyril Mendy, Christian Ameri, Dominique Daguier, Josephine de Meaux, Emilie Caen, Alba Gaïa Kraghede Bellugi, Salimata Kamate, Absa Diatou Toure, Grégoire Oestermann, François Caron, Thomas Solivéres, Jean-François Cayrey, François Bureloup, Marie-Laure Descoureaux, François Cluzet, Dorothée Brière, Sylvain Lazard, Ian Fenelon, Renaud Barse, Jérôme Pauwels, Fabrice Mantegna, Hedi Bouchenafa, Caroline Bourg

Genre: Biographie, Drama, Komödie



Philippe (François Cluzet) führt das perfekte Leben. Er ist reich, adlig, gebildet und hat eine Heerschar von Hausangestellten - aber ohne Hilfe geht nichts! Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss (Omar Sy), ein junger Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Philippes geordnetem Leben auf. Driss will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung, und auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für den Job als Pfleger. Doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren. Aber passen Mozart und Earth, Wind & Fire, Poesie und derbe Sprüche, feiner Zwirn und Kapuzenshirts wirklich zusammen? Und warum benutzt Philippe eigentlich nie den großartigen Maserati, der abgedeckt auf dem Innenhof steht? Es ist der Beginn einer verrückten und wunderbaren Freundschaft, die Philippe und Driss für immer verändern wird ...


Filmkommentare (12)


Beitrag schreiben


Fehler: konnte nicht mit MySQL verbinden. Debug-Fehlernummer: 2002 Debug-Fehlermeldung: Cannot assign requested address