World4You - Internet Services GmbH
 

2 Kritiken   3 Kommentare

Men in Black 3

DEINE MEINUNG?


2012

Genre: Action, Komödie, Sci-Fi

Spieldauer: ~ 102 Minuten

Regie: Barry Sonnenfeld

Cast: Will Smith, Alice Eve, Tommy Lee Jones, Emma Thompson, Josh Brolin, Michael Stuhlbarg, Bill Hader, Jemaine Clement, Nicole Scherzinger, Rip Torn, Joe Urban, Kevin Covais, David Rasche

Kurzbeschreibung: Die Agenten J (Will Smith) und K (Tommy Lee Jones) zurück … und zwar gerade noch rechtzeitig. Denn in den 15 Jahren, die J bereits bei den Men in Black war, hat er zwar schon so einige unerklärliche Dinge gesehen, aber nichts, nicht einmal die Aliens, macht ihn regelmäßig so perplex wie sein ironischer und wortkarger Partner. Doch als Ks Leben und das Schicksal des ganzen Planeten auf dem Spiel stehen, muss Agent J eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen, um alles wieder einzurenken. Dabei findet J heraus, dass es im Universum Geheimnisse gibt, in die K ihn nie eingeweiht hat - Geheimnisse, die sich ihm offenbaren, als er sich mit dem jungen Agenten K (Josh Brolin) zusammentut, um das Leben seines Partners, die Agentur und die Zukunft der ganzen Menschheit zu retten.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
09.09.14 - 15:17
ist wieder ein Guter geworden. Mir hat der zweite Teil auch gemundet, aber ganz deutlich ersichtlich, ist dieser runder und noch witziger ausgefallen. Die beiden Hauptdarsteller Will Smith und Tommy Lee Jones sind klasse in Form und das Script & Effects beweisen Einfallsreichtum. Gibt nichts zu meckern, MIB 3 ist für diese Filmart gelungen. Cool!

Antwort abgeben

Chev
23.10.12 - 21:45
Also ich kann mich Anti nicht so wirklich anschliessen.
Es fehlt mir einfach an großen Innovationen. War der erste Teil noch frisch und unerwartet, so bekommt man im dritten wenig Neues zu sehen.

Da von meinem Vorschreiber schon erwähnt wurde das Will Smith nicht gealtert ist, so kann man das auch auf die Figur im Film beziehen. Ich hätte einen reiferen und eben gealterten Agent J erwartet, der den Fußstapfen seines Partners folgt. Stattdessen ist alles unverändert. K ist eben K und J ist immernoch genauso wie er einst von K rekrutiert wurde. Nur eben mit semiprofessionellem-Alien-Backgroundwissen. Natürlich, an der Machart wurde einiges gemacht, wäre aber auch schlimm wenn nicht.

Was mir am Meisten bei MIB III fehlt ist die Spannung. Durch das Fehlen der Innovationen ist die ganze Alienjagd schrecklich banal (und auch zu schnell vorbei). In den ersten beiden Teilen konnte es noch wirken, aber wer diese kennt, der weiss auch schon im Vorfeld was passieren wird.
Außerdem ist mir in diesem Streifen zu viel Will Smith und zu wenig Thommy Lee. Das Verhältnis passte in den ersten beiden Teilen wesentlich besser. Nur platte Sprüche und flache Gags ist zu viel. Das erkannte man sogar schon bei Terence Hill mit Gegenpart Bud Spencer.
Wenn der junge Agent K auch eigentlich gut schauspielerisch rüberkommt, so ist er dennoch kein Thommy Lee. Ich weiss auch nicht wirklich warum hier die Beziehung zwischen Agent K und Agent J unbedingt nochmal intensiviert, bzw analysiert werden musste. Ich hätte mir lieber mehr Aliens gewünscht und mehr Augenmerk auf die gemeinsame Rettung der Welt (auch wenn das ebenfalls neue Ideen gebraucht hätte), als diesen Beziehungsstatuskram.


Fazit:
Ein netter Nachfolger, aber eben auch nicht mehr. Viele Sprüche und Gags zünden einfach nicht und reichen nur zum Schmunzler. Irgendwie abgedroschen. Die Story lässt bei mir reichlich Wünsche offen und genauso die Aliendarstellungen. Boris ist beeindruckend, aber es hätten ruhig mehr sein können. Immerhin sind zwischen den Produktionen gute 10 Jahre ins Land gegangen. Genug Zeit für ein paar tolle, eigene Ideen. Die über 200 Mio Dollar an Produktionskosten sind vielleicht größtenteils für die Darsteller draufgegangen, denn trotz toller Trickeffekte fehlte es mir an der Ausarbeitung. Da war noch reichlich Platz nach oben.

Was bleibt also übrig? Ein guter Popcornkinofilm.
Die Reihenfolge bleibt Teil I der Beste, Teil II dicht auf den Fersen und Teil III folgt etwas hinkend hinterher.
Sollte die Entwicklung so fortschreiten, dann benötige ich keinen Teil IV !

„Nur weil ich schwarz bin, muss ich dieses Auto noch lange nicht gestohlen haben ... ich meine - okay - ich habs gestohlen, aber nicht weil ich schwarz bin!“


Antwort abgeben

Anti78
29.05.12 - 21:21
Wir sind mit großen Erwartungen ins Kino. Wird der dritte Teil so gut wie der erste oder eher wie der etwas schwächere zweite Teil? Sehen die Schauspieler noch so aus wie bei den letzten Teilen? Wird Frank mitspielen? Erwartungen und Fragen.
Zuerst einmal: 3D ist gut aber wird für die Story nicht wirklich gebraucht. Hier kann man beim Eintritt Geld sparen.

"Z" spielt ja nicht mehr mit (der Schauspieler Rip Torn wurde bei einem Banküberfall gestellt, daher ist es verständlich, dass er nicht mitspielt). Aber es ist gut gemacht, warum es einen Chef-Wechsel gibt.
Will Smith ist keinen Tag gealtert (wie macht er das nur? *Neid*). Tommy Lee Jones sieht man es etwas an. Josh Brolin schafft es, einen eigenen "K" zu erschaffen und probiert erst gar nicht, Tommy Lee zu imitieren.

Der Bösewicht ist wirklich böse. Der Film an sich ist auch brutaler als die Vorgänger. Aber es passt sehr gut zu der Art.

Die Effekte sind klasse. Was anderes erwartet man ja auch nicht. Es werden auch nicht nur CGI-Aliens genutzt sondern auch sehr viele Masken und Puppen. Was ja auch den Charme von MIB ausmacht. Der Humor ist der gleiche wie bei den letzten beiden.

Die Macher schaffen es auch, eine sehr gute neue Story zu erzählen und nicht einfach nur die Vorgänger neu aufzugiesen.

Für Tränen in den Augen ist auch was dabei. Action sowieso.

Passt alles. Kann ihn jedem empfehlen, der auch mind. den ersten gut findet.

Für mich ist der dritte Teil nicht ganz so gut wie der erste, aber sehr nah dran.

Punktzahl: 4 von 5 Popcornbecher. Sehr gutes Popcornkino und wird gerne auf Bluray gekauft.


Update: Wer sich auch ein bisschen Men in Black Feeling für zuhause gönnen möchte, hat hiermit die Möglichkeit: http://www.sat-fx.com/store.html

Antwort abgeben