2 Kommentare

Die drei Musketiere

DEINE MEINUNG?


1973

Genre: Action, Abenteuer, Komödie, Romanze

Spieldauer: ~ 104 Minuten

Regie: Richard Lester

Cast: Christopher Lee, Geraldine Chaplin, Charlton Heston, Faye Dunaway, Richard Chamberlain, Oliver Reed, Raquel Welch, Jean-Pierre Cassel, Joss Ackland, Michael York, Frank Finlay, Georges Wilson, Sybil Danning, Simon Ward, Michael Gothard, Roy Kinnear, Nicole Calfan, Spike Milligan, Gretchen Franklin

Kurzbeschreibung: Paris im Jahre 1625: Bauernsohn D'Artagnan will unbedingt der königlichen Leibgarde beitreten. Anfangs wegen seiner einfachen Herkunft verspottet, verschafft er sich mit seinen Fechtkünsten schon bald Respekt und schließt sich den berüchtigten Musketieren Athos, Aramis und Porthos an. Als der intrigante Kardinal Richelieu die Macht ergreifen will, eilen die vier Freunde Königin Anne zu Hilfe...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
18.02.19 - 09:45
Unter den gefühlten hundert Verfilmungen der Musketiere – egal ob es drei oder vier sind – ist die hier von meinem Freund Richard Lester die lustigste. Die eigentliche Handlung ist relativ unwichtig. Viel mehr Bedeutung kommt den endlos vielen Überraschungsgags zu, die die endlos vielen Fechtduelle am Rande begleiten und dadurch aufwerten. Erwähnenswert ist auch die endlos lange Promiliste
Die Parteiungen zerfasern in die drei Titelhelden: Athos (Oliver Reed), Aramis (einen Namen, den wir heute nur noch als Parfüm kennen, Richard Chamberlain), sowie Porthos (Frank Finlay) und neu dazugekommen D’Artagnan (Michael York).
Ein Komplott gegen den König von Frankreich Ludwig XIII., den Gerechten (Jean-Pierre Cassel) und die Königin (Geraldine Chaplin) vom ränkeschmiedenden Kardinal Richelieu (Charlton Heston) und dem Bösewicht Rochefort (Christopher Lee) angezettelt, wird von den Jungs vereitelt. Die Situationskomik kommt oft von Kammerzofe Constance (Raquel Welch) und ihrem vertrottelten alten Ehemann Bonasieux (Spike Milligan), der mit seinem treuen Hundeblick Steine erweichen kann. In dem opulent ausgestatteten Kostümschinken verschwindet die Spannung auf Kosten des Klamauks, was manchen nicht weiter stören mag. Da kämpft schon mal Athos während er an einem Mühlenrad hängt, ein Ballspiel, eine Mischung aus Squash und Tennis erfreut die Hofgesellschaft und Rochefort muss ein Gefecht bei Nacht mit Degen und Stalllaterne ausfechten. Das offene Ende verspricht eine Fortsetzung. Nicht nur die drei haben einfach Spaß an der Freud‘.

Antwort abgeben

kurenschaub
09.04.12 - 11:26
Sie helfen auch gewaltig zusammen und nicht anders ist es auch in diesem Mantel & Degen Spaß, der völlig unkompliziert nach A. Dumas entstand.
Die Herren Chamberlain, York und Reed geben die
drei Unbesiegbaren und müssen gegen den hundsgemeinen Kardinal Richelieu (Heston) ran.
Auch Geraldine Chaplin ist als Anna of Austria mit dabei, genauso wie Raquel Welch, Christopher Lee oder Faye Dunaway.
Also wirklich gut besetzt, der humorig spannende Streifen und dazu flott und zackig inszeniert von Richard Lester. Hat auch ein paar Österreich Drehorte gehabt (mit echten Saufgelagen) und verliert auch 40Jahre später nichts an Unterhaltungswert.

Antwort abgeben


Detailsuche:
Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.592 Filmkritiken

  • Chev Chev1.108
  • 8martin 8martin1.098
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi353
  • Filmosoph Filmosoph292
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123