HIDE
Pakt der Rache
77.3/100

10 Bewertungen

Pakt der Rache

FILM • 2011 • 1 Std. 41 Min.


Regie:

Darsteller/-innen: Nicolas Cage, Guy Pearce, Xander Berkeley, January Jones, Harold Perrineau, Jennifer Carpenter, Joe Chrest, IronE Singleton

Genre: Action, Drama, Thriller



Zwischen Recht und Unrecht liegt nur ein schmaler Grat! Will Gerards (Nicolas Cage) geordnetes Leben als Highschool-Lehrer nimmt ein plötzliches Ende, als seine Frau Laura (January Jones) Opfer eines brutalen Überfalls wird. Vom Täter fehlt jede Spur. Im Krankenhaus trifft Will auf einen unbekannten, der sich selbst Simon nennt. Von Verzweiflung und Rachedurst getrieben lässt sich Will auf ein unmoralisches Angebot ein: Der zwielichtige Simon ist Mitglied einer Untergrundorganisation, die sich auf Selbstjustiz spezialisiert hat. Er verspricht Will Gerechtigkeit, indem er Lauras Angreifer findet und tötet. Doch alles im Leben hat seinen Preis. Die Gegenleistung, die Simon einfordert, bringt nicht nur Laura, sondern auch Will selbst in Lebensgefahr...



Passende Beiträge:

26.

JAN

2012

Neuer Trailer zu Seeking Justice mit Nicolas Cage

26.01.2012

Viel Spaß beim neuen Trailer zum Actionthriller Seeking Justice mit Nicolas Cage in der Hauptrolle. An seiner Seite sind u.a. auch Guy Pearce (Memento) und January Jones (X-Men: Erste Entscheidung) zu sehen. Inhalt: Der Highschool-Lehrer Will Gerard (Nicolas ...
lesen

26.

JUL

2011

The Hungry Rabbit Jumps: Italienisches Filmplakat

26.07.2011

Zum Thriller »The Hungry Rabbit Jumps« wurde nun ein erstes Filmposter veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Filmplakat aus Italien. Das Poster zeigt ganz groß Hauptdarsteller Nicolas Cage, der sich in einer Pistole spiegelt. An der Seite von Cage bekommen ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Seth0487

Seth0487


FILME
35

NEWS
383

FORUM
305
10.05.12 - 10:07
Gestern flott ausgeliehen und mir ein Bild verschafft und was soll ich sagen.
Klar, innovation habe ich nicht erwartet, genau so wenig, wie aufregende Wendungen. Und doch gilt auch hier wieder: "Lieber gut kopiert, als schlecht selbst gemacht."
Cage und (vorallem dem Ende zu) Pearce wissen meist zu überzeugen und zu unterhalten, während der Rest des Cast durch die Bank ersetzbar wirkt. Das aber ist nicht weiter schlimm, da sie nicht lästig oder störend sind und man zum Anderen so nicht von der ohnehin sehr simplen Story abgelenkt wird.
Der Film funktioniert nicht wie die Beschreibung vermuten lässt, als Selbstjustiz- oder Rachethriller sondern als schlichter "Manchmal-Action-Thriller" mit einem "Selbstjustiz-Aufhänger".

Das Alles hat mir den Spaß bzw. die Unterhaltung am Film nicht geraubt und schon garnicht war ich (aufgrund meiner chronisch gesenkten Erwartungen bei neuen "Nic-Cage-Filmen") enttäuscht. Ich wurde rund 100 Minuten nett unterhalten und mehr wollte ich nicht. Ich würde mir den Film wieder ansehen, allein schon, weil es einen Haufen schlechtere und schlechter besetzte Filme gibt.

Antwort abgeben