Das Buschgespenst
80.0/100

Das Buschgespenst

FILM • 1986 • 2 Std. 50 Min.


Regie: Vera Loebner

Darsteller/-innen: Ulrich Mühe, Günter Junghans, Rolf Ludwig, Jenny Gröllmann, Kurt Böwe, Marianne Wünscher, Detlef Gieß, Andreas Herrmann, Heike Meyer, Barbara Dittus

Genre: Drama, Krimi



In den Wäldern des Erzgebirges treibt eine Schmugglerbande ihr Unwesen. Wer es wagt, sich ihr entgegenzustellen, wird kaltblütig ermordet. Die Angst vor dem unheilvollen Buschgespenst, das hinter all dem stecken soll, lähmt die Einheimischen. Da taucht ein Fremder auf und beginnt, Nachforschungen zu einem 20 Jahre zurückliegenden Mord anzustellen, für den er unschuldig ins Zuchthaus kam. Der Förster und der Weber Eduard Hauser helfen ihm, doch dann wird Hauser Opfer einer finsteren Intrige und als angebliches Buschgespenst verhaftet.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
06.04.12 - 12:32
Keinesfalls schwache Verfilmung aus der DDR des berühmten Romans von Karl May " das Buschgespenst"!
Eine Schmugglerbande, ein rechtschaffener Förster,ein mysteriöser Fremder und ein Weber sind in die geheimnisvolle Geschichte mit eingewoben und die ist insgesamt auch sehr gut filmisch aufbereitet.
Zwar merkt man bei dieser DDR TV Inszenierung die Biederkeit in der Produktion und deren Ausführung, aber insgesamt ist es zufriedenstellend geworden, die Darsteller sind allesamt erstklassig und auch die Karl May Geschichte ist (oh wie selten) ziemlich nahe am Buch geblieben.
Wer ein Fan des sächsischen Fabulierers ist (der in diesen Tagen seinen 100sten Todestag hatte) und sich auch in dessen Welt fernab von Winnetou und Old Shatterhand auskennt, wird auch mit dem sehr raren, unlangweiligen und über 170 Minuten langen, nicht unintellegenten Werk durchaus zufrieden sein.

Antwort abgeben