HIDE
Sinister
70.7/100

Sinister

FILM • 2012 • 1 Std. 50 Min.


Regie: Scott Derrickson

Darsteller/-innen: Ethan Hawke, Fred Dalton Thompson, Vincent D'Onofrio, James Ransone, Clare Foley, Cameron Ocasio, Victoria Leigh, Juliet Rylance

Genre: Horror, Krimi, Thriller



Der Schriftsteller Ellison Oswalt (Ethan Hawke) schreibt Bücher über wahre Verbrechen. Verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Erfolg, zieht Ellison mit Frau und Kindern in eine Kleinstadt in Pennsylvania, wo vor Jahren ein Massaker geschah, das bis heute nicht aufgeklärt ist. Dass ihr neues Heim das Haus der Ermordeten ist, verschweigt der Autor seiner Familie. Seine Nachforschungen stoßen beim Sheriff (Fred Dalton Thompson) auf wenig Gegenliebe. Auch bei der eigenen Familie kriselt es. Seine Frau Tracy (Juliet Rylance) hat die ewigen Umzüge satt. Der 12-jährige Trevor (Michael Hall D'Addario) wird von Albträumen geplagt, und die kleine Ashley (Clare Foley) vermisst einfach ihr altes Haus. Auf dem Dachboden findet Ellison eine Kiste mit alten Super 8-Filmen, die neben harmlosen Familienaufnahmen auch verstörende Szenen enthalten. Da die Polizei sich für die neuen Spuren nicht interessiert, ermittelt Oswalt auf eigene Faust. Je mehr sich der Autor mit den geheimnisvollen Bildern beschäftigt, desto mehr beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Zudem scheinen übernatürliche Mächte plötzlich von seiner Familie Besitz zu ergreifen.


Passende Beiträge:


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.636

NEWS
1.456

FORUM
661
29.01.16 - 12:06
Dieser Horror Film wurde mir von meinem Sohn wärmstens empfohlen, er konnte mich aber nicht wirklich fesseln. Stimmt, da sind die immer wiederkehrenden Szenen vom Garten draußen, wo ein paar Männer am Strick baumeln und die sind wirklich unheimlich. Aber auch viel Leerlauf und Sand im Getriebe, der Film versteht es nicht die zeitweilig fesselnde Atmosphäre über zwei Stunden durchzuhalten. Dabei war ich so willig....!

Antwort abgeben

eichi

eichi


FILME
359

NEWS
3.337

FORUM
7.966
06.02.13 - 15:43
Sinister ist endlich wieder ein guter Mix aus Horror- und Mysteryelementen. Um den Kommentar nicht unnötig in die Länge zu ziehen, werde ich ganz einfach auf eine kleine Auflistung zurückgreifen:

PRO
  • sehr spannend und fesselnd
  • tolle Atmosphäre und unglaublich nervenzerfetzende Musik
  • recht interessante Story mit guten Darstellern
  • gelungene, wenn auch teilweise zu erwartende, Schockmomente
  • hinterlässt einen bleibenden Eindruck

CONTRA
  • dunkel, schön und gut, aber ständig nur schwarz auf dem Bildschirm, dass wird auf dauer einfach zu viel
  • das ende ist zwar nicht das schlechteste, aber hat noch Luft nach oben

Wie man anhand meiner kurzen Pro & Contra Auflistung sehen kann, überwiegen bei Sinister eindeutig die positiven Seiten. Wie im Einleitungssatz bereits erwähnt, handelt es sich hier endlich wieder um einen brauchbaren und bestimmt nicht enttäuschenden Mystery/Horror-Mix. Ethan Hawke spielt durchaus überzeugend und überträgt seine Ängste spürbar und glaubhaft auf den Betrachter. Wer dem Genre-Mix etwas abgewinnen kann, kann bei Sinister auf jeden Fall einen Blick riskieren!

Antwort abgeben