4 Kommentare

Hangover 3

DEINE MEINUNG?

Dazu passend:
72
Hangover, 2009
64
Hangover 2, 2011

2013

Genre: Komödie

Spieldauer: ~ 100 Minuten

Regie: Todd Phillips

Cast: Bradley Cooper, Zach Galifianakis, Jamie Chung, Heather Graham, Justin Bartha, John Goodman, Ed Helms, Ken Jeong, Melissa McCarthy, Jeffrey Tambor, Mike Epps, Sasha Barrese, Gillian Vigman, Oliver Cooper, Sondra Currie

Kurzbeschreibung: Ohne den Rückhalt seines gerade verstorbenen Vaters und ohne seine Medikamente, die er abgesetzt hat, ist Alan so instabil geworden, dass ihn Doug, Stu und Phil ins Sanatorium bringen wollen. Doch ankommen werden sie dort nie, weil Doug auf der Strecke von einem Gangster entführt und fortan als Druckmittel eingesetzt wird. Wenn er überleben soll, muss das Wolfsrudel einen alten Bekannten finden und ausliefern, den Alan zwar ins Herz geschlossen hat, Stu und Phil aber mit gutem Grund fürchten: Mr. Chow.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


wrachris
24.01.17 - 08:59
10% mehr weil der Wolfsrudel einfach der Wolfsrudel ist... Wäre der erste Teil so schwach gewesen hätte es nie eine Fortsetzung gegeben.

Mehrteilige Komödien die alle in die gleiche Kerbe schlagen, funktioniert nicht wirklich gut- für den Witz und das Neue ist die Luft einfach draussen...

Antwort abgeben

kurenschaub
30.10.16 - 09:48
die Luft ist raus. nach dem grandiosen Start von Hangover kommt der Dreier überhaupt nicht mehr in die Nähe des Erstlings. Schale Gags und kein Tempo inkl. Spritzigkeit. Enttäuschend!

Antwort abgeben

MarcosFilmblog
09.04.14 - 12:45
Wie wir schon im ersten Teaser erfahren haben ist Alan (Zach Galifianakis) sehr glücklich über sein aktuelles Leben. Das ändert sich allerdings schlagartig, als er auf einem Highway eine Massenkarambolage auslöst, bei der eine Giraffe enthauptet wird, dreht ihm sein alter Herr den Geldhahn zu. Kurz nach diesem Disput segnet der aufgebrachte Vater Sid (Jeffrey Tambor) das Zeitliche. Nachdem Alan auf der Beerdigung für mehrere Geschmacklosigkeiten sorgt, steht für seine Familie fest, dass er unbedingt in eine psychologische Anstalt eingewiesen werden muss. Seine Wolfsrudelkollegen Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha) sollen ihn zu diesem Ort der Heilung eskortieren. Blöd nur, dass der Gangster Marshall (John Goodman) zusammen mit seinen Schergen den Van attackiert, Doug gefangen nimmt und von den übriggebliebenen drei Mitgliedern des Rudels verlangt, dass sie ihm 42 Millionen Dollar, die der frisch aus dem Gefängnis ausgebrochene Leslie Chow ihm entwendet hat, wiederbeschaffen sollen. Eine Hetzjagd beginnt…

“Hangover 3″ist zu Beginn für Freunde des schwarzen Humors ein Fest. Für die meisten Lacher sorgt der durchgeknallte , ein Kind gebliebene Alan, der von Zach Galiafianakis nach altbekanntem Muster gespielt wird. Wer es aber nicht ertragen kann, das Gags auf die Kosten von Tieren gehen, ist hier beraten ,kein Kinoticket für diesen Film zu lösen. Leider tritt der Humor mit zunehmender Laufzeit stark in den Hintergrund und der dritte Part entwickelt sich zu einem schlechten Mix aus Thriller, Komödie und Actionfilm. Regisseur Todd Phillips wollte wohl seinen Kritikern beweisen, dass er nach den beiden sehr ähnlichen ersten beiden Teilen es schaffen kann, die Filmreihe in eine komplett neue Richtung zu führen, ohne an Qualität einzubüßen. Diese Mission ist dann wohl gescheitert. Warum das , meiner Meinung nach, so ist möchte ich in den folgenden Zeilen erläutern. Wie bereits erwähnt ist der Film nicht gerade tierfreundlich. Neben der Giraffe kommen auch noch Hunde und bereits vor dem Tod gequälte Hühner unter die Erde. Wer diese Elemente in dieser Häufung zum Lachen findet bitte sehr…
Auch scheinen die Darsteller von den Änderungen nicht gerade begeistert gewesen zu sein. Besonders Bradley Cooper ist die Lustlosigkeit deutlich anzumerken. Und was ist nur aus Leslie Chow (Ken Jeong) geworden, der uns im ersten Teil noch begeistert hat? Das Drehbuch versucht dem Charakter Gags am laufenden Band zu liefern, von denen aber nur die wenigsten zünden. Es wird versucht den Witz dem Zuschauer aufzuzwingen, dem das nach einiger Zeit auf die Nerven geht. Ed Helms war für mich immer der heimliche Star der Filme. Hier ist von seiner zwangsneurotischen Art und herrlich überzogenen Momente nur etwas nach dem Hauptfilm zu sehen .Auch will die Brutalität des Filmes nicht so wirklich in eine Komödienreihe hineinpassen. Wie man als Protagonist nach diesen Ereignissen ein normales Leben führen kann ist mir schleierhaft. Mit der Verpflichtung von Melissa McCarthy, die in ihrem Geschäft mit Alan flirtet, wollte man wohl von ihrer Popularität profitieren, aber die Szenen zwischen ihr und Alan ziehen sich zäh wie Kaugummi und die beste Szene wird bereits im Trailer verbraten. Wäre “Hangover 3″ nicht “Hangover 3″ und ein eigener Film ohne diese erfolgreiche Vorgeschichte, wäre er vermutlich vom Publikum nicht weiter beachtet worden. Auch Las Vegas ist als Ort des Showdowns völlig austauschbar und liefert uns keinen Showstealer. Einzig und allein eine zum Brüllen komische Szene, die erst nach den Endcretids gezeigt wird, erinnert an den erstklassigen “Hangover”. Und man wünscht sich doch sehr, dass man die altbekannte Aufarbeitung der schrägen Geschehnisse als Film hätte bestaunen dürfen, denn das hat die Hangover-Reihe bis dahin wirklich sehr gut gemacht.

Fazit: Nur handwerklich gute Fortsetzung, die Fans der vorherigen Filme einfach nur enttäuschen wird und auch nicht als einzelner Film erfolgreich wäre. Highlight bleibt für mich neben der Szene nach dem Abspann nur noch ein Ausschnitt eines Wrestlingmatch der WWE zwischen CM Punk und John Cena. Den muss man nicht gesehen haben. Einfach nur traurig

Bewertung: 3/10
Genre: “Komödie”, Action, Thriller
FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 100 Minuten

Antwort abgeben

Anti78
11.08.13 - 22:54
Der erste Teil war klasse. Eine der besten Komödien. Vom zweiten war ich enttäuscht. Habe dem dritten aber eine Chance gegeben.
Was soll ich sagen. Der ist so schlecht. Verlorene Lebenszeit. Das hat nichts mehr mit dem ersten Teil zu tun. Gewalt. Eigentlich keine vorhandenen Gags. Erzwungene Sprüche.

Ich hoffe, sie lassen die Reihe jetzt in Ruhe und es kommt kein weiterer Teil. Ich kann nur jedem empfehlen. Spart euch das Geld und die Zeit. Ihr ärgert euch nur.

Von mir 0,02 von 10 Popcornbecher

Antwort abgeben


Hangover 3
Change of plans. We're going to vegas.
Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Spamthread

vor 6 Stunden von Serendipity 567


Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 18 Stunden von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 23 Stunden von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 23 Stunden von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 23 Stunden von eichi 2

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss