HIDE

Karli Sackbauer

Weitere Staffeln: 00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

Amazon


Karli Sackbauer
0.0/100
FILM

Spieldauer: 1 Std. 20 Min.

Regie: Marcus Strahl

Darsteller/-innen: Klaus Rott

Genre: Dokumentation, Komödie, TV-Produktion


Karli Sackbauer is back. Allein in der Wohnung seines Sohnes Rene hütet Karli Sackbauer seinen Enkel. Mittels Handy kommuniziert er mit seiner Familie. Anhand alter Fotos, die auch für das Publikum sichtbar sind, kommt er auf die Vergangenheit zu sprechen. Er monologisiert, räsoniert, erzählt von Familienereignissen und philosophiert "über Gott und die Welt". Karli Sackbauer ist inzwischen in dem Alter, in welchem der Mundl in der TV-Serie war. Er hat selbst erwachsene Kinder, hat Enkel. Es ist, als ob sich die Vergangenheit wiederholte: Jetzt steht er im Zentrum der Familie, ist Ansprechpartner für vier Generationen. Was hat sich geändert? Klaus Rott wird noch immer als "Karli" auf der Straße erkannt und angesprochen. Launige Fragen der Passanten - "Wie geht ’s dem Rene?", "Hat der Papa schon den Zitterer?" - inspirierten Angelica Schütz und Klaus Rott dazu, die Schicksale der 1979 verschwundenen Fernsehfamilie weiterzuentwickeln, und zu versuchen, die Frage zu beantworten, wie Karli Sackbauer und seine Familie auf die gesellschaftlichen Veränderungen reagiert haben könnten. Ernst Hinterberger, Autor der TV-Serie, gefiel die Idee und er gab Klaus Rott freie Hand, die Schicksale der Mitglieder der Familie Sackbauer bis ins Heute weiterzuführen.