HIDE
Rum Diary
62.0/100

4 Bewertungen

Rum Diary

FILM • 2011 • 2 Std. 0 Min.


Regie: Bruce Robinson

Darsteller/-innen: Aaron Eckhart, Giovanni Ribisi, Bill Smitrovich, Marshall Bell, Johnny Depp, Michael Rispoli, Richard Jenkins, Amaury Nolasco, Enzo Cilenti, Aaron Lustig, Julian Holloway, Bruno Irizarry, Tisuby Gonzalez, Natalia Rivera, Amber Heard

Genre: Drama, Komödie, Romanze




Copyright: © Szenenbild aus Rum Diary

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, in New York Fuß zu fassen, schlägt der aufstrebende Journalist Paul Kemp (JOHNNY DEPP) 1960 seine Zelte in Puerto Rico auf. Mit seiner forschen Schreibe soll er die vor sich hindümpelnde Gazette The San Juan Star auf Vordermann bringen. Bald schon aber lässt sich Kemp wie seine durchgeknallten Kollegen vom rum- und sonnengetränkten Dolce Vita auf der Karibikinsel mitreißen und treibt ziellos von Sonnenuntergang zu Sonnenuntergang. Bis er der bildschönen Chenault (AMBER HEARD) verfällt, Freundin des halbseidenen Bauträgers Sanderson (AARON ECKHART). Wie andere amerikanische Unternehmer ist Sanderson fest entschlossen, Puerto Rico in ein kapitalistisches Paradies zu verwandeln, in dem jeder Wunsch erfüllt wird, wenn man ihn sich denn leisten kann. Und Kemp soll ihm bei seinen Plänen helfen, indem er in der Zeitung eine Lobeshymne auf dessen neuesten Nepp veröffentlicht. Kemp muss sich entscheiden: Soll er seine schreiberischen Fähigkeiten in den Dienst Sandersons stellen – oder den Betrüger ans Messer liefern...



Passende Beiträge:

09.

SEPT

2011

The Rum Diary: Ein erstes Poster ist online

09.09.2011

Das Drama Rum Diary, mit Amber Heard und Johnny Depp in den Hauptrollen, hat ebenfalls ein neues - und in diesem Fall sogar erstes - Filmplakat erhalten. In Anspielung an den Filmtitel ist der "Gag" mit den Rumflaschen, die den Titel des Films darstellen, sicher ...
lesen

26.

AUG

2011

The Rum Diary: Erster Trailer mit Johnny Depp und Amber Heard

26.08.2011

Erst vor kurzem habe ich hier bei uns im Forum ein erstes Bild von dieser Produktion gepostet und mich in meinem Beitrag gewundert, dass es kurz vor dem US-Release noch immer keinen Trailer zu dieser Produktion gegeben hat. Mittlerweile gibt es einen Trailer der ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.236

NEWS
2

FORUM
0
30.09.15 - 19:24
Auch wenn es die Verfilmung der Romanvorlage von H.S. Thompson ist, die wiederum auf viele Details aus seinem Leben beruht, ist das noch lange kein Grund, dass ein mittelmäßiger Film rauskommen muss.
Dabei tut der Protagonist Johnny Depp sein Möglichstes, damit der Film ein Erfolg wird. Reicht aber nicht. Die Handlung ist zu wirr, zu wenig zwingend und macht zu viele gedankliche Schlenker ins Ungewisse. Trotz viel Karibik Feeling.
Vor allem das Ende dieses bizarren Abenteuers erzeugt verdutztes Staunen und unzufriedenes Kopfschütteln. Na gut, so war halt das Leben dieses Paul Kemp. Markante Sätze aus dem Roman lassen hinhören wie das Oscar Wilde Zitat “Von allem kennt man den Preis, von nichts den Wert“.
Neben nebulösem Journalismus und stinkreichen Amis, die erzkonservativ und zielstrebig ein Naturparadies kaputt machen wollen, erlebt man vor allem eins: Saufen bis der Arzt kommt. Hier wäre noch Giovanni Ribisi zu nennen als versoffenes Genie. Er übertrifft sich selber. Aaron Eckhart hingegen ist nur schön und reich und teilt mit Paul alles, sogar seine Freundin Chenault (Amber Heard). Der ist hier Mr ‘Ich-weiß-nicht-so-recht‘ persönlich. Dazwischen wird mehr oder weniger deutlich auf den amerikanischen Traum hingewiesen. Aber man weiß nicht so genau lebt er noch oder ist er tot?
Ein letzter Freundschaftsdienst von Johnny Depp, der eher ein Bärendienst wurde und der größtenteils am Zuschauer vorbeizielt und so das Hohle-Fass-Gefühl mit sich bringt. Hohl aber schick. Auch der Rum ist alle. K.V.

Antwort abgeben