HIDE
Elysium
73.0/100

19 Bewertungen

Elysium

FILM • 2013 • 1 Std. 49 Min.


Regie: Neill Blomkamp

Darsteller/-innen: William Fichtner, Jodie Foster, Matt Damon, Jose Pablo Cantillo, Adrian Holmes, Alice Braga, Diego Luna, Faran Tahir, Sharlto Copley, Jared Keeso, Maxwell Perry Cotton, Wagner Moura, Brandon Auret, Josh Blacker, Emma Tremblay

Genre: Action, Drama, Sci-Fi, Thriller




Copyright: © Szenenbild aus Elysium

Im Jahr 2154 gibt es zwei Sorten von Menschen: die Superreichen, die auf einer makellosen, von Menschen gebauten Raumstation namens Elysium leben, und den Rest, der auf der überbevölkerten, heruntergewirtschafteten Erde haust. Die Menschen auf der Erde setzen alles daran, der hohen Kriminalitätsrate und der großen Armut, die auf dem Planeten herrscht, zu entkommen. Und sie benötigen dringend den hohen Standard medizinischer Versorgung, den es nur auf Elysium gibt. Doch einige Leute auf Elysium schrecken vor nichts zurück, um rigide Anti-Einwanderungsgesetze durchzusetzen und den luxuriösen Lebensstil ihrer Elite zu bewahren. Der einzige Mensch, der die Chance hat, so etwas wie Gleichberechtigung in diese beiden Welten zu bringen, ist Max (MATT DAMON), ein ganz normaler Mann, der verzweifelt versucht, nach Elysium zu gelangen. Während sein Leben an einem seidenen Faden hängt, übernimmt er widerwillig eine gefährliche Mission. Eine Mission, bei der er gegen Elysiums Ministerin Delacourt (JODIE FOSTER) und ihre Hardliner-Truppen antreten muss. Doch falls er gewinnt, kann er nicht nur sein eigenes Leben retten, sondern auch das von Millionen Menschen auf der Erde.



Passende Beiträge:

28.

JUN

2013

Matt Damon im neuen deutschen Trailer zu "Elysium"

28.06.2013

Regisseur Neill Blomkamp, der bereits mit seinem Erstlingswerk District 9 für Furore sorgte, liefert mit Elysium einen nicht minder spannenden Science-Fiction-Stoff in Star-Besetzung ab. Sony Pictures hat vor kurzem nun einen neuen deutschen Trailer ...
lesen

14.

JUN

2013

Zweiklassengesellschaft - der neue "Elysium"-Trailer

14.06.2013

Mit eindrucksvollen Bilder liefert uns der Film Elysium einen eigenen, sehr drastischen Einblick in die sogenannte Zweiklassengesellschaft. Regisseur Neill Blomkamp hat sich dafür Matt Damon und Jodie Foster als Hauptdarsteller geholt. Am 15. August 2013 startet ...
lesen

18.

APR

2013

Matt Damon in der deutschen Trailerversion zu "Elysium"

18.04.2013

Diesmal können wir die Reise ins Jahr 2159 in deutscher Sprache antreten, da es seit kurzem den ersten deutschen Trailer zu Elysium gibt. Der Sci-Fi-Film von Regisseur Neill Blomkamp kommt im Sommer, am 22. August 2013, in unsere Lichtspielhäuser. Kurzinhalt: ...
lesen

10.

APR

2013

Erster Trailer zu "Elysium" mit Matt Damon

10.04.2013

In Elysium wird man mit einer düsteren Zukunftsvision konfrontiert, in der die reiche Oberschicht auf der Weltraumstation "Elysium" im Luxus lebt, während die meisten Menschen auf der kaputten Erde im Dreck vegetieren. Die Sicherheitschefin (Jodie Foster) der ...
lesen

09.

APR

2013

Matt Damon auf dem ersten Poster zu "Elysium"

09.04.2013

Der Sci-Fi-Film Elysium hat nun auch endlich ein erstes Filmplakat erhalten. Das Poster zeigt den Rücken von Hauptdarsteller Matt Damon, der mit allerhand technischen Geräten versehen ist. Es dauert noch bis zum 22. August 2013, bis der Film in unseren Kinos ...
lesen

05.

JUL

2012

Das erste Bild zu Elysium zeigt glattrasierten Matt Damon

05.07.2012

Hauptdarsteller Matt Damon ist auf dem ersten Bild zum Sci-Fi-Horrorfilm Elysium zu sehen. Kahlrasiert, mit Robotor-Arm und einer großen Waffe ausgestattet liefert uns das Bild einen ersten Eindruck zu dieser Produktion. Neill Blomkomp ist für die Regiearbeiten ...
lesen

05.

JAN

2011

Elysium: Sozialkritischer Sci-Fi-Film mit Jodie Foster und Matt Damon

05.01.2011

Regisseur Neill Blomkamps, der insbesondere durch seinen Film »District 9« bekannt sein dürfte, arbeitet momentan am Science-Fiction-Projekt »Elysium«. Dieser soll sich auf einem fremden Planeten abspielen und sich sozialkrtischen Themen annehmen. Ein ...
lesen


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.720

NEWS
1.552

FORUM
661
26.01.16 - 15:27
Spannender Sci Fi Thriller von District 9 Regieass Blomenkamp. Mit Matt Damon und Jodie Foster auch top besetzt, starke Aussagekraft, realitätsnah und gesellschaftskritisch abenteuerlich - mit tollen Effekten obendrauf.
Leistet sich nur wenige Durchhänger - besonders effektiv der "umgebastelte" Cyborg Max alias Matt Damon.

Antwort abgeben

MarcosFilmblog

MarcosFilmblog


FILME
73

NEWS
0

FORUM
21
09.04.14 - 12:16
Im Jahr 2154 hat der Begriff Zweiklassengesellschaft eine neue Dimension erreicht. Weit von der Erde entfernt haben sich die Reichen der Erdbevölkerung eine Oase mit dem klangvollen Namen “Elysium” geschaffen. An diesem Ort, der an ein gigantisches Villenviertel erinnert, müssen sich die Bewohner nicht einmal mehr Gedanken über ihre Gesundheit machen, weil selbst Krebszellen von einer Sitzung auf der “Medibank” getilgt werden. Überwacht wird die Raumstation von einer eigenen Regierung und insbesondere die machthungrige Verteidigungsministerin Delacourt geht ohne Rücksicht auf Verluste gegen Flüchtlinge von der Erde vor. In einem der vielen Ghettos lebt Max (Matt Damon). Er ist ohne Eltern in einem Waisenhaus aufgewachsen und hegt seit Ewigkeiten den Traum es nach Elysium zu schaffen. Nach kriminellen Eskapaden hat er endlich einen Job in einer Großfabrik erhalten und als er ein Krankenhaus aufsucht, weil er Opfer futuristischer Polizeigewalt geworden ist, trifft er auf seine Sandkastenfreundin Frey (Alice Braga). Es scheint wieder etwas bergauf zu gehen, allerdings wird er bei einem Arbeitsunfall radioaktiv verstrahlt, was bedeutet, dass er nur noch fünf Tage zu leben hat. Seine einzige Chance ist es auf Elysium geheilt zu werden, um dorthin zu gelangen sucht er seinen ehemaligen, kriminellen Freund Spider (Wagner Moura) auf, der ihm den Auftrag erteilt Daten aus dem Kopf eines Großindustriellen zu stehlen…

Nach “District 9″ wurde Regisseur Neil Blomkamp von der internationalen Presse mit Lob überschüttet, stellte sein Werk doch ein authentisches und berührendes Alienszenario dar. In Südafrika wird der Regisseur verehrt, weil er sich bei dem Schauplatz seines ersten Spielfilms an seine Wurzeln erinnerte und das Geschehen in seinem Heimatland ansiedelte. Kann er mit seinem zweiten Kinofilm das hohe Niveau halten? Auch in “Elysium” erinnern die Ghettos an die ärmlichen Teile des afrikanischen Staates. Neben dieser Parallele ist der Film eigentlich eine pure Gesellschaftskritik am westlichen Lebensstil, Ausbeuterbetrieben und der amerikanischen Flüchtlingspolitik. Nach den Trailern hätte man nicht mit so einem anspruchsvollen Werk gerechnet und auch die Action tritt für die eigentlichen Botschaften des Filmes erheblich in den Hintergrund, weswegen Leute, die klassisches Popcornkino erwarten, keine Karte für diesen Film lösen sollten. Besonders in der ersten Stunde haben wir ein klassisches Drama, das komplett ohne Actionsequenzen auskommt. Man bekommt zwar Androiden und auch einige Shuttles zu sehen, aber abgesehen davon, könnte die Handlung sich auch in der heutigen Zeit abspielen oder besser gesagt : Der Kern mit seiner Kritik des Filmes ist an unsere heutigen Probleme angelehnt. Überfüllte Krankenhäuser, stehlende Kinder, graffitibeschmierte Wände oder auch Flüchtlingstransporte bekommen wir zu sehen. Nicht ohne Grund sind Max und sein Umfeld südländischer Herkunft, denn man wird das Gefühl nicht los, dass man hier auf die “Hispanics” aufmerksam machen wollte, die in den USA Fuß fassen wollen. Die Geschehnisse in der Fabrik erinnern an einen “Sweatshop” , der sich in China oder auch Indien befinden könnte. Blomkamp hält uns hier den berühmten Spiegel vor das Gesicht und die Bestürzung, die er damit auslöst sitzt doch tief. Sobald der psychopathische Agent Kruger (Sharlto Copley) auf seine Männer trifft, wird versucht das Mainstreampublikum zu befriedigen, denn jetzt gibt es einige Actionszenen, die zwar alle makellos aussehen, aber auf demselben Level stagnieren. Was man sich so mühsam aufgebaut hat, wird durch eine 0815 Handlung verdrängt und erst kurz vor dem Abspann gibt es den tollen Tiefgang. Man merkt, dass der Südafrikaner eine Botschaft vermitteln will. Wir sollen unsere Erde und die Menschen, die mit uns auf ihr leben, wieder mehr schätzen und dafür kann ich vor ihm nur den Hut ziehen, aber leider gibt es eben 1/3 des Filmes, das es nicht schafft, sich zu steigern. Der Cast kann vor allem in den ruhigen Momenten glänzen, wobei die Rolle von Jodie Foster schlichtweg zu wenig Potential hat und die Figur von Sharlto Copley sie schnell vom Thron des Bösewichts verdrängt. Die Spezialeffekte sehen fantastisch aus, aber ein Film mit so einer tollen Nachricht an das Publikum hätte den Gewaltfaktor an mancher Stelle ein wenig niedriger halten können, damit auch jüngere Zuschauer etwas vermittelt bekommen können. Die Siedlung “Elysium” ist der Augenschmaus des Werkes. Matt Damon glänzt wie alle anderen auch in den ruhigen Momenten, oder ins einem Fall dann, wenn er kurz vor dem Zusammenbruch steht. Der Film ist wirklich mehr ein Science-Fiction-Drama als Action.

Fazit: Ein Film, der mich mit seinem Tiefgang doch überrascht hat, aber den Großteil des Publikums doch eher mit gemischten Gefühlen aus dem Kinosaal schreiten lassen wird. Freunde der klassischen Science-Fiction, die uns auch immer zum Nachdenken anregt, werden hier mehr als zufrieden sein. Leider stehen die Komplexität an einigen Stellen und die Einfachheit an anderen sich gegenseitig im Weg.

Bewertung: 7/10
Genre: Science-Fiction, Drama, Action
FSK: Ab 16 Jahren
Laufzeit: 109 Minuten

Antwort abgeben