HIDE

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2019!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2020 möglich.
The Iceman
82.7/100

3 Bewertungen

The Iceman

FILM • 2012


Regie: Ariel Vromen

Darsteller/-innen: Chris Evans, Stephen Dorff, Winona Ryder, Robert Davi, Ray Liotta, James Franco, Michael Shannon, David Schwimmer, Christa Campbell, Erin Cummings, Garrett Kruithof

Genre: Drama, Krimi, Thriller



"The Iceman" erzählt die wahre Geschichte von Richard Kuklinski, der auch unter den Namen 'The Iceman' bekannt ist. Er selbst sagte, dass er über 200 Männer getötet hat. Mit 13 hat er zum ersten Mal gemordet. Er führte außerdem auch ein raffiniertes Doppelleben.



Passende Beiträge:

15.

JAN

2013

"The Iceman" - Liotta, Franco, Evans und Shannon im neuen Trailer

15.01.2013

Im August 2011 und 2012 haben wir euch zum Film The Iceman bereits die ersten beiden Trailer vorgestellt. Nun, diesmal allerdings nicht im August, gibt es wieder einen neuen Trailer zu dieser Produktion. Der Film hat also bereits einige Vorschauen erhalten, doch ...
lesen

31.

AUG

2012

Auch der Thriller "The Iceman" erhält heute seinen ersten Trailer

31.08.2012

Bisher konnten wir euch zu dem Thriller The Iceman lediglich einen Promp Clip anbieten, dies gehört seit heute der Vergangenheit an, denn zu dieser Produktion gibt es nun einen ersten vollwertigen Trailer, den wir euch weiter unten sehr gerne zur Verfügung ...
lesen

08.

AUG

2011

The Iceman: Promo Trailer online

08.08.2011

Zum Thriller »The Iceman«, bei dem Ariel Vromen für die Regieanweisungen verantwortlich ist, wurde nun ein erster Promo Trailer veröffentlicht. Ich würde es allerdings eher als Promo Clip bezeichnen, da man im Prinzip 'nur' einen Szenenausschnitt des Films zu ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.286

NEWS
3

FORUM
0
18.12.18 - 18:12
Dass das Leben einer so eigenartigen Persönlichkeit wie der ‘Eismann‘ einen spannenden Stoff für einen Thriller abgeben könnte, hat Regisseur Ariel Vromen klar erkannt. Den Spitznamen gab die Presse Richard Kuklinski (1935 – 2006), einem Massenkiller, der über zweihundert Morde begangen hatte. Teils aus persönlicher Rache, teils im Auftrag von Mafia Familien wurde er tätig. Hier ist es vor allem Roy DeMeo (Ray Liotta, der immer noch keinen Oscar bekommen hat) für den er immer wertvoller wird, denn nach vollendeter Tat zerlegt er die Leichen und friert sie ein.
Im Privatleben war er ein liebevoller Vater und hingebungsvoller Ehemann. Er hatte zwei Kinder mit Ehefrau Deborah (Winona Ryder, die hier als Mutter etwas zu jung ist für zwei fast erwachsene Töchter). Sie ahnt nichts von Richards (durchaus überzeugend Michael Shannon) ‘Berufsleben‘.
Diese beiden Seiten seines Lebens liefern die Spannung, wobei er sich offenbar in einem polizeifreien Raum zu bewegen scheint. Die Verflechtungen der Unterwelt sind bisweilen etwas unübersichtlich, ebenso wie seine vorübergehende, erzwungene ‘Arbeitslosigkeit‘ und der finale Verrat.
Es ist keine Heldenverehrung, die Vromen hier betreibt, denn Shannon spielt den Kuklinski einerseits als schizophrenen, unsympathischen, kaltblütigen Killer mit Gesichtslähmung, andererseits ist er ein Familienvater, der zu cholerischen Ausbrüchen neigt. Abschreckend brutal, eigentlich krank.

Antwort abgeben