World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kritik   2 Kommentare

Hänsel & Gretel: Hexenjäger

DEINE MEINUNG?


2013

Genre: Action, Komödie, Fantasy, Horror

Spieldauer: ~ 83 Minuten

Regie: Tommy Wirkola

Cast: Jeremy Renner, Famke Janssen, Gemma Arterton, Thomas Mann, Zoe Bell, Peter Stormare, Derek Mears, Joanna Kulig, Monique Ganderton, Christian Rubeck

Kurzbeschreibung: 15 Jahre nachdem Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) aus dem Pfefferkuchenhaus fliehen konnten, haben sich die Geschwister zu rachsüchtigen und weit bekannten Kopfgeldjägern entwickelt, die es auf böse Hexen abgesehen haben. Dieses mal werden sie vom Bürgermeister von Augsburg angeheuert, die finstere Muriel (Famke Janssen) zur Strecke zu bringen. Denn jene plant die blutige Opferung zahlreicher Kinder zur kommenden "Blood Moon"-Nacht. Neben Hänsel und Gretel mischt sich jedoch auch der brutale Polizist Berringer (Peter Stormare) in die Hexenjagd ein ...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev
17.02.14 - 17:09
Jeremy Renny... ein Garant für gute Filme? Hmmm, noch nicht vielleicht, aber er macht sich. Auf jeden Fall sind die beiden Hauptakteure hier nicht unschuldig daran, dass man sich Hänsel & Gretel beruhigt anschauen kann.
Ich wurde jedenfalls gut unterhalten. Die Special Effects und die Action im Film, stehen denen im Trailer um Nichts nach. Ich wusste was mich erwarten würde und genau das habe ich auch bekommen. Volltreffer.
Okay, von der Handlung darf man nicht allzuviel erwarten und die Schlüssigkeit ist auch nicht immer gegeben, aber es handelt sich um ein Märchen. Da kann man keine Parallelen zur Realität ziehen wollen.

Wie Anti schon vorformulierte sind die Sprüche trocken und lustig. Sie passen zum Film und der Story. Hänsel & Gretel remastered.
Sehenswert !

- Ben, kannst du schiessen?
- Ich war sogar schon mal Schützenkönig... 3x.
- Finger weg von der Waffe !


Antwort abgeben

Anti78
23.02.13 - 08:40
Seit langem mal wieder ein Film mit einer FSK 16 Beschränkung. Zu recht. Viel Blut, Splatter und gruselige Fratzen. Aber auch gute Sprüche, trockener schwarzer Humor und gute Effekte. Vor allem vom 3D war ich überrascht. Die Szenen wurden nicht dem 3D Effekt wegen extra verhunzt wie es oft bei Filmen ist. Nein, die Effekte sind gut platziert und machen auch Sinn. Sie unterstützen sehr gut die jeweiligen Sequenzen. Ener der ersten Filme, bei dem ich durchaus empfehlen kann, die 3D-Version anzuschauen.

Renner und Arterton spielen überzeugend das Hexenjagende Geschwisterpaar. Die Waffen sind gut gewählt. Ähnlich wie bei Van Helsing. Eigentlich zu modern für so eine Geschichte. Aber sie passen einfach.



Story kann man natürlich keine große erwarten. Aber bei so einem Film erwarte ich das auch nicht. Ich möchte gut unterhalten werden. Und das wurde ich.

Fazit: Mir hat er gefallen, den anderen Kinobesucher auch, soweit ich das mitbekommen habe. Freue mich schon auf die Heimkinoauswertung.

Antwort abgeben