Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Hänsel & Gretel: Hexenjäger - KRITIKEN - FE-Filmdatenbank
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.

Hänsel & Gretel: Hexenjäger

Amazon IMDb





Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


17.09.20 - 13:28
Der Plot lehnt sich nur ansatzweise an das Märchen der im Wald ausgesetzten Kinder an:
es sind Jeremy Renner und Gemma Arterton. Es geht Regisseur Tommy Wirkola auch nicht so sehr um das Märchen, sondern er nimmt es als Vorwand für Klopperei und Splatter. Und das geht leider auf Kosten von Witz und Esprit. Zwei verbale Jokes hat Hansel: er muss Insulin spritzen, weil er immer schon zu viel Kuchen gegessen hat. Später sagt er einmal, wenn du Hexen töten willst ‘ mach ihnen ordentlich Feuer unterm Arsch‘.
Um gegen die Übermacht der Hexen bestehen zu können, bekommen sie Hilfe von der rothaarigen Hexe Mina (Pihla Viitala) einer weißen Hexe, sowie von Ben, einem Jungen aus der Gegend der unter dem Taufnamen Thomas Mann aufgeführt wird und vom Monster Eduard, einem Shrek-ähnlichen, gutwilligen Untier ohne dessen Ohren. Peter Stormare macht als Amtsrichter eine recht unglückliche Figur. Arterton zeigt sich hier von ihrer wandlungsfähigsten Seite: von Alice Creed über Tamara bis hin zu Gemma Bovary.
Hier spritzt Blut, es platzen Körperteile und der berühmte Besen als Mini Scooter kommt zum Einsatz. Ballerei ist schlichtweg angesagt. Im Finale ist der Zuschauer dann schon so weit gewohnheitsmäßig an die Materie herangeführt worden, dass er sich über die Zerfetzungen menschlicher Leiber vor Lachen wegschmeißen könnte. Drum der Warnhinweis am Anfang: nichts für Jugendliche unter 16. Und der Plot könnte immer so weiter gehen. Einer schaut, der andere ballert. Die Gebrüder Grimm wären wohl entsetzt. Entertainment im 21. Jahrhundert.

Antwort abgeben

17.02.14 - 17:09
Jeremy Renny... ein Garant für gute Filme? Hmmm, noch nicht vielleicht, aber er macht sich. Auf jeden Fall sind die beiden Hauptakteure hier nicht unschuldig daran, dass man sich Hänsel & Gretel beruhigt anschauen kann.
Ich wurde jedenfalls gut unterhalten. Die Special Effects und die Action im Film, stehen denen im Trailer um Nichts nach. Ich wusste was mich erwarten würde und genau das habe ich auch bekommen. Volltreffer.
Okay, von der Handlung darf man nicht allzuviel erwarten und die Schlüssigkeit ist auch nicht immer gegeben, aber es handelt sich um ein Märchen. Da kann man keine Parallelen zur Realität ziehen wollen.

Wie Anti schon vorformulierte sind die Sprüche trocken und lustig. Sie passen zum Film und der Story. Hänsel & Gretel remastered.
Sehenswert !

- Ben, kannst du schiessen?
- Ich war sogar schon mal Schützenkönig... 3x.
- Finger weg von der Waffe !


Antwort abgeben

23.02.13 - 08:40
Seit langem mal wieder ein Film mit einer FSK 16 Beschränkung. Zu recht. Viel Blut, Splatter und gruselige Fratzen. Aber auch gute Sprüche, trockener schwarzer Humor und gute Effekte. Vor allem vom 3D war ich überrascht. Die Szenen wurden nicht dem 3D Effekt wegen extra verhunzt wie es oft bei Filmen ist. Nein, die Effekte sind gut platziert und machen auch Sinn. Sie unterstützen sehr gut die jeweiligen Sequenzen. Ener der ersten Filme, bei dem ich durchaus empfehlen kann, die 3D-Version anzuschauen.

Renner und Arterton spielen überzeugend das Hexenjagende Geschwisterpaar. Die Waffen sind gut gewählt. Ähnlich wie bei Van Helsing. Eigentlich zu modern für so eine Geschichte. Aber sie passen einfach.



Story kann man natürlich keine große erwarten. Aber bei so einem Film erwarte ich das auch nicht. Ich möchte gut unterhalten werden. Und das wurde ich.

Fazit: Mir hat er gefallen, den anderen Kinobesucher auch, soweit ich das mitbekommen habe. Freue mich schon auf die Heimkinoauswertung.

Antwort abgeben