HIDE
Side Effects
79.3/100

9 Bewertungen

Side Effects

FILM • 2013 • 1 Std. 46 Min.


Regie: Steven Soderbergh

Darsteller/-innen: Catherine Zeta-Jones, Vinessa Shaw, Jude Law, Channing Tatum, Ashlie Atkinson, Rooney Mara, James Martinez, Nicole Ansari-Cox, Polly Draper, David Costabile, Laila Robins, Greg Paul, Vince Hickman, Andrea Bogart

Genre: Drama, Krimi, Thriller




Copyright: Senator Film

Der ehrgeizige Psychiater Dr. Jonathan Banks (JUDE LAW) setzt alles daran, seiner neuen Patientin Emily Taylor (ROONEY MARA), die nach einem Selbstmordversuch bei ihm eingeliefert wurde, zu helfen. Gerade erst ist Emilys Mann (CHANNING TATUM), der wegen Insiderhandels die letzten Jahre im Gefängnis saß, entlassen worden. Doch der Versuch, gemeinsam ein neues Leben zu beginnen, scheitert. Gleiches gilt für die Wirksamkeit der von Banks verschriebenen Medikamente. Banks nimmt Kontakt zu Emilys früherer Psychiaterin (CATHERINE ZETA-JONES) auf, die ihm rät, ein neues Medikament an Emily zu testen. Anfangs geht es ihr besser, doch schon bald erweisen sich die Nebenwirkungen als äußerst dramatisch. Nach einem mysteriösen Mordfall spürt Banks, wie er immer mehr die Kontrolle nicht nur über seine Patientin, sondern auch über sein eigenes Leben verliert. Er entscheidet sich, für die Suche nach der Wahrheit alles zu riskieren: seine Familie, seine Profession, seinen Ruf - als er einem unglaublichen Verdacht auf die Spur kommt…



Passende Beiträge:

06.

JAN

2013

Psycho-Thriller "Side Effects" erhält neuen Trailer

06.01.2013

Am 25. April 2013 startet der Psycho-Thriller Side Effects in unseren Kinos. Zu diesem Film, bei dem Channing Tatum und Jude Law die Hauptrollen spielen, gibt es seit kurzem einen neuen Trailer zu begutachten. Kurzbeschreibung Emily Hawkins ist eine recht ...
lesen

11.

DEZ

2012

Hier ist das erste Poster zum Film "Side Effects"

11.12.2012

Zum Drama Side Effects wurde ein erstes Filmplakat veröffentlicht, welches mit dem Spruch Some people want to get better in the worst way. versehen ist. Außerdem ist auf dem Poster mit dem 8. Februar 2013 der USA-Starttermin zu sehen. Einen deutschen Starttermin ...
lesen

04.

NOV

2012

Rooney Mara und Channing Tatum im ersten Trailer zu "Side Effects"

04.11.2012

Der neue Thriller von Regisseur Steven Soderbergh (Contagion) muss zwar bisher noch ohne deutschen Starttermin auskommen, aber immerhin wurde vor kurzem ein erster Trailer zu Side Effects veröffentlicht.KurzinhaltEmily Hawkins ist eine recht aufgewühlte Frau, die ...
lesen

10.

JAN

2012

Lively, Law und Tatum in "The Side Effects" als Ärzte zugange

10.01.2012

The Side Effects heißt der kommende Arzt-Thriller von Regisseur Steven Soderbergh. Ursprünglich war diese Produktion unter dem Arbeitstitel The Bitter Pill bekannt. Soderbergh inszeniert diesen Film nach einem Drehbuch von Scott Z. Burns. Diese Zusammenarbeit gab ...
lesen


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.236

NEWS
2

FORUM
0
30.08.15 - 13:21
Anfangs sieht alles nach einem Mord am Ehemann aus einer tiefen Depression heraus aus. Emily (Rooney Mara) ersticht ihren Mann Martin (Channing Tatum). Der sie behandelnde Arzt Dr. Banks (Jude Law) verschreibt ihr Happy Pills. Law spielt den Wandel vom geldgierigen Mediziner zum Kämpfer um seine Ehre recht überzeugend. Die Pharmaindustrie kommt ins Spiel, erprobt an den Patienten kostenlose Medikamente. Fachkundige Dialoge erörtern die Schuldfrage bei Versagen des Mittels. Es geht um Parasomnie und um emotionale Übertragung. Emily nimmt Ablixa, ein neues Mittel gegen Depressionen. Eine erste Drehung an der Spannungsschraube ist der Kampf von Dr. Banks um Ruf und Familie, weil ihm erste Zweifel an Emilys Erklärungen kommen. Seine Ehefrau Deirdre (Vinessa Shaw) macht sein Privatleben glaubwürdig. Es sieht alles nach einem großen Täuschungsmanöver aus. Da kommt die erste faustdicke Überraschung: Emilys frühere Psychiaterin Dr. Siebert (Catherine Zeta-Jones) weiß mehr als sie sagt. Banks vermutet eine homoerotische Beziehung zwischen den Mädels. Und Emily steht plötzlich in ganz anderem Lichte da. Es wäre jetzt ein Unentschieden zwischen Banks und Emily. An der Spannungsschraube wird ein weiteres Mal gedreht. Emily schlägt einen anderen Deal vor. Dr. Siebert bleibt auf der Strecke. Die Spannung hält sich, bis klar ist, dass Dr. Banks alleiniger Sieger ist. Und mit ihm natürlich auch die Pharmaindustrie.
Das ist Hochspannung durch unerwartete Wendungen. Ein durchaus aktuelles Phänomen wird komplex durchleuchtet: fachlich aber auch subjektiv mit sich wandelnden Charakteren. Anspruchsvoll packend, und das auch noch beim zweiten Mal anschauen.

Antwort abgeben

MarcosFilmblog

MarcosFilmblog


FILME
73

NEWS
0

FORUM
21
08.04.14 - 19:41
Das Leben hat Emily Taylor (Rooney Mara) übel mitgespielt. Ihr Verlobter Martin (Channing Tatum) hat sich im Bankgeschäft nicht immer in legalen Gefilden bewegt und wurde vor ihren Augen verhaftet. Seit diesem traumatischen Erlebnis ist Emily ein psychisches Wrack und das Leben zieht mit Traurigkeit an ihren Augen vorbei. Daran kann auch die Entlassung von Martin, der vier Jahre Gefängnisstrafe verbüßt hat nichts ändern. Nach einem Suizidversuch in einem Parkhaus nimmt sie der Psychologe Jonathan Banks (Jude Law) in Behandlung. Emilys` ehemalige Therapeutin Dr. Victoria Siebert (Catherine Zeta Jones) unterstützt Banks während der Behandlung. Bei einem Medizinerkongress an dem auch Vertreter der Pharmaindustrie beteiligt sind, wird Banks auf das neue Medikament Ablixa aufmerksam und entschließt auch wegen der guten Bezahlung dieses an einem Härtefall, wie Emily einer ist, zu testen. Die Behandlung schlägt scheinbar an und zur Freude von Martin läuft es auch im Schlafzimmer wieder richtig gut. Bis Emily eins Tages Martin ermordet, allerdings hat sie während der Tat geschlafwandelt und kann sich an das Geschehene nicht erinnern. Jonathan ist überzeugt, dass Ablixa zu dem grausamen Ereignissen geführt hat. Ein Kampf gegen die Pharmaindustrie beginnt. Aber ist der Feind eigentlich nicht woanders…?

Es ist ein Jammer, dass “Side Effects” das letzte Werk des Regisseurs Steven Soderbergh ist, der uns u.A. Filme, wie z.B. die Oceans-Reihe, “Contaigon”, “Haywire” und “Magic Mike”, bescherte, sein letzter Kinofilm ist, denn er beschert uns hier einen Psychothriller, der im Stil von Alfred Hitchcock inszeniert ist und mit Sicherheit zu den Perlen des Jahres 2013 gezählt werden darf. Zu Beginn bekommen wir eine Totale eines Apartments, das in einer amerikanischen Großstadt liegt, präsentiert. Zu einer fantastischen Filmmusik zoomt die Kamera anschließend durch ein offenes Fenster in die Wohnung hinein, wo wir feststellen, dass hier ein blutiges Verbrechen stattgefunden hat. Der Film kann das hohe Niveau, das schon in dieser kurzen Sequenz aufblitzt halten und mit einem Rückblick, der genau die richtige Länge hat, werden wir bis zum Mord in die emotionale Welt Emilys` hineingeführt. Der Selbstmordversuch im Parkhaus hat viele interessante Kameraeinstellungen, die eine Elektrizität in der Luft fühlbar machen. Rooney Mara unterstreicht mit ihrem grandiosen Spiel, dass man bereits in “Verblendung” bestaunen konnte, ihren Anspruch zur Elite Hollywoods zu gehören und Jude Law ist sowieso fast immer fantastisch. Channing Tatum ist aufgrund seiner Figur eingeschränkt und während seiner verhältnismäßig kurzen Screentime gibt es nichts an seiner Darstellung auszusetzen.
Einen der besten Kinomomente des bisherigen Jahres lieferte mir der perfekt in Szene gesetzte Mord. Schnelle Schnitte zwischen einer Gemüse schneidenden Emily und einem von der Arbeit heimkehrenden Martin ziehen, obwohl man bereits weiß was passieren wird, die Spannungsschraube ins Unermessliche. Musikalisch erinnert die Szene an die berühmte Duschsession aus Psycho. Überhaupt zählt der Soundtrack zu einem Trumpf des Filmes, da er einfach perfekt zum Leinwandgeschehen passt. Man ahnt als Zuschauer einfach nicht, wie der Film endet und auch die Sympathien für die Protagonisten können minütlich wechseln. Auch ist der Film eine Kritik an der Macht der großen Pharmakonzerne, die für uns für fast jede psychische Beschwerde ein Pille anbieten. Einige Nebenfiguren schlucken mehrere Medikamente gleichzeitig und Nebenwirkungen, die eben bei jedem Medikament auftreten können, haben sie wie wir einfach verdrängt. In dieser Beziehung macht der Film Angst und regt zum Nachdenken an. Besonders empfehlen möchte ich den Film einem Leser, der auch eine gewisse Prise Erotik zu schätzen weiß, die er ihn diesem Film auf jeden Fall bekommt. Danken kann er hier neben Rooney Mara Catherine Zeta Jones, die immer noch eine faszinierende Frau ist.

Fazit: “Side Effects” zählt für mich zu den bisherigen Highlights des Kinojahres und ich kann nur jedem ans Herz legen, sich dieses Werk für sein Homentertainment zu besorgen. Für genau solche Unterhaltung ist das Kino geschaffen worden !

Bewertung: Trommelwirbel… Für Side Effects packe ich zum ersten Mal die volle Punktzahl aus ! 10/10
Genre: Psychothriller
FSK: Ab 16 Jahren
Laufzeit: 106 Minuten

Antwort abgeben