HIDE
Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
60.0/100

27 Bewertungen

Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer

FILM • 2007 • 1 Std. 32 Min.


Regie: Tim Story

Darsteller/-innen: Laurence Fishburne, Ioan Gruffudd, Chris Evans, Jessica Alba, Michael Chiklis, Julian McMahon, Zach Grenier, Kerry Washington, Kenneth Welsh, Crystal Lowe, Andre Braugher, Moneca Delain, Andy Stahl, Brian Posehn, Kevin McNulty, Beau Garrett, Michasha Armstrong, Dawn Chubai, Doug Jones, Gonzalo Menendez, Valerie Tian, Chris Gailus, Debbie Timuss, Vanessa Minnillo, Alicia Thorgrimsson, Patricia Harras, Suzanne Ristic, Giuliana DePandi, Malcolm Boddington, Stan Lee, Silver Butler, Peter Kawasaki, Fareed Abdelhak

Genre: Abenteuer, Action, Fantasy, Sci-Fi



Als er aus den Tiefen des Weltalls taucht, ist schnell klar, dass es sich um einen neuen und übermächtigen Gegner handelt, der nicht nur New York, sondern die ganze Welt bedroht: der SILVER SURFER. Die kosmischen Kräfte dieses spektakulären Angreifers suchen ihresgleichen. Auf seinem galaktischen und mental steuerbaren Surfbrett entwickelt er Geschwindigkeiten schneller als das Licht und durchquert mühelos selbst den Hyperraum.Die silberne Haut, die seinen aerodynamischen Körper umgibt, ist beinahe undurchdringbar, und weder extremste Hitze noch gefährliche Strahlung oder völliges Vakuum machen dem SILVER SURFER das Geringste aus. Sogar für die sympathischen und ihrerseits mächtigen Superhelden der FANTASTIC FOUR scheint dieser faszinierende und geheimnisvolle Widersacher unbesiegbar ...Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Marvel-Comic-Verfilmung haben die "Fantastic Four" nun einen neuen, überaus gefährlichen Gegner. Der galaktische Held namens Silver Surfer mit all seinen Super-Fähigkeiten entstammt der "elektronischen Feder" der Oscar-preisgekrönten neuseeländischen VFX-Firma Weta Digital, die unter anderem für ihre beeindruckende Arbeit bei "Der Herr der Ringe" und "King Kong" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.Text: Constantin


Weitere Filme dieser Reihe:


Filmkommentare (7)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.234

NEWS
2

FORUM
0
15.06.13 - 13:06
Das ist wirklich nur etwas für Fans. In der Figurengestaltung erinnert der Film gelegentlich an Star Wars. Das geht ab wie Schmitts Katze mit viel Woschsch…Zooommm…Bafff und Bang. Die Vier, die die Welt retten, anfangs war es ja nur London. Auch wenn wir echte Menschen sehen, es bleibt ein Comik. Und der kreist auf der Oberfläche. Atemberaubende Luftkämpfe mit dem ganzen Animations-Schnickschnack, gehören dazu. Arme und Beine werden den Akteuren dann schon mal lang gezogen, die Ohren nicht.
Auch die Komik kommt gelegentlich zum Zuge, wenn ein Grizzley als ‘verlauster Pelzmantel‘ angesprochen wird. Inklusive der Hochzeit ist die Handlung vorhersehbar.
Der schwarze, böse Kapuzenmann Doctor Doom (Doktor Weltuntergang!) wird ohne Überraschung ins Bild gesetzt, ebenso wie die Wiederauferstehung von Susan (Jessica Alba). Da weiß man wenigstens, woran man ist. Die Massenszenen gehen in Richtung Katastrophenfilm, bei dem die menschliche Fackel durch Welt und Orbit düst. Zwei Szenen fallen aus dem Rahmen und in beiden sehen wir Susan, die echte Emotionen in Bezug auf den Silver Surfer zeigt. Der sympathische Waliser Ioan Gruffudd führt das Quartett an, kann aber nicht so eindrucksvolle schauspielerischen Akzente setzen wie in einem seiner ersten Filme ‘Solomon und Gaenor‘.

Antwort abgeben

Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
10.03.13 - 14:14
Ich finde diesen Film abwechslungsreich und unterhaltsam. Wenn auch auf niedrigem Niveau, so ist es doch durch die Leichtigkeit die der Film durchweg vermittelt eine Freude in anzuschauen.

Es ist eben eine Marvelverfilmung und sicherlich nicht mit der Qualität von Iron Man zu vergleichen und dennoch werde ich diesen Verfilmung in meine Sammlung integrieren. Einfach weil ich oft und viel gelacht habe.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.665

NEWS
1.473

FORUM
661
26.04.10 - 13:38
Dieser Film hat mir gestern im TV nicht sonderlich gefallen, er war für mich auch durchaus ein wenig langweilig. Die vielgepriesene Schönheit Jessica Alba ist ja ganz hübsch, aber so extrem auch wieder nicht, wie der Film eben Geschmacksache....

Antwort abgeben

Anti78

Anti78


FILME
145

NEWS
624

FORUM
1.641
20.12.09 - 10:02
Auch wenn ich ein wenig anders denke, als die anderen hier, finde ich, dass der Film durchaus ein Sehenswert verdient hat. Er kommt nicht an den ersten Teil ran. Aber das kommt öfter bei Filmreihen vor. Ich hoffe, dass es weitere Teile geben wird.

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
14.10.09 - 20:02
Die fantastischen Vier sind noch immer zusammen und führen sozusagen ihr eigenes Leben. Im zweiten Teil geht es dann auch noch um die bevorstehende Hochzeit zweier Superhelden, wäre da nicht ihr Bekanntheitsgrad bei der Gesellschaft und immer wieder neue Aufträge mit denen sie sich auseinandersetzen müssen.
In meiner Rezension zu Teil 1 sprach ich es kurz an. In dieser zweiten Verfilmung der vier Superhelden geht es um die Auseinandersetzung zwischen dem Weltenverschlinger Galactus, sowie in erster Linie mit seinem Herold, dem Silver Surfer, mit dem er die Erde vernichten will. Daher auch der Titel "Rise of the Silver Surfer".
Anders als der Bösewicht Dr.Doom war der Silver Surfer einmal ein Außerirdischer. Als man dann jedoch dann ein übermächtiger Gegner sein Heimatland bedrohte, verwandelte dieser eben in jenen strahlenden Silver Surfer, welcher von nun an zwischen den Welten agieren sollte. Der Silver Surfer hat eine ungeheuere kosmische Kraft, mit dieser er ganze Städte vernichten kann, sowie mit Lichtgeschwindigkeit dringt er in den Hyperraum ein. Selbst gegen extreme Hitze ist er resistent. Das Geheimnis liegt aber wo ganz anders von diesem "eigenartigen" Wesen.
Diese Figur ist quasi die einzige Neuerung in Teil 2, abgesehen von dem Weltenverschlinger welchen man aber nicht sehr oft in dieser Verfilmung zu Gesicht bekommt.

Meine Erwartungen gemessen an dem Vorgänger waren dadurch natürlich relativ hoch und ich war gespannt ob Teil 2 mit Teil 1 mithalten konnte?
Gemessen an den tollen CGI-Effekten auf alle Fälle, dies hatte Anthesis ebenfalls angesprochen in seiner Rezension hierzu, ebenso das man denselben Cast wieder gewinnen konnte wie schon beim Vorgängerfilm, was die Charakterentwicklung und die Geschichte angeht leider nicht so ganz. Was ich sehr schade finde, dass es keine Weiterentwicklung in meinen Augen der Fantastischen Vier bzw. eine Tiefe hierbei gegeben hatte. Teil 2 hatte mich zwar nicht schlecht unterhalten, dennoch hatte auch ich wie meine beiden Vortipper etwas mehr erwartet bzw. auch ich favorisiere ganz klar Teil 1. Man bedenke einmal an dieser Stelle, dass es lt. dem Comic um den Höhpunkt der Geschichten von den Fantastischen Vier geht.

Stan Lee hatte auch bei diesem Film einen Cameo-Auftritt als er selbst, fand ich einen ganz netten Gimmick am Rande, während dieser Szene schmunzelte auch ich. In Teil 1 war er ja als Briefträger zu sehen.
Dieser Film hier birgt auch mit Anspielungen auf Filmtitel wie "Zurück in die Zukunft" und "Star Trek" als Dr. Reed einen sog. Flux-Kompensator
und einen Traktorstrahl für seine Maschine zur Aufspürung des Silver Surfers benötigt.
Insgesamt erreichte man mit Teil 2 ein internationales Einspielergebnis von ca. 288 Mio. Dollar.

Aufgrund meiner Kritikpunkte, vergebe auch ich ein "Durchschnitt" gemessen an schon bisher ganz anderen gesehenen Comicverfilmungen. Fans der Reihe sollten sich diesen Film dennoch nicht entgehen lassen bzw. um ihre Sammlung zu komplettieren.

Antwort abgeben

Anthesis

Anthesis


FILME
123

NEWS
168

FORUM
431
22.05.09 - 22:32
imm ersten Punkt stimme ich dem Boss zu der erste Teil war besser trotzdem ist die komik immer noch so wie im ersten nur wo der abolute Haken des Films liegt ist die zeit am anfang lahmt der Film ein wenig und am ende kommt einem das ende viel zu abrupt trotzdem wir hier eine solide Comicverfilmung abgeliefert wo leider die ein oder andere Figur ein wenig Steif wirkt es gibt wahrlich bessere Comicverfilmung wieder einmal waren die Special effects der einzige Wahre Genuß des Films alles andere war eher bescheiden trotzdem sollte der Film jedem wie mir der Comicverfilmung mag nicht fehlen

Antwort abgeben

eichi

eichi


FILME
359

NEWS
3.339

FORUM
8.032
19.12.07 - 19:26
der erste teil hat mir eindeutig besser gefallen. leider fehlt dem 2ten teil ein wenig der 'biss' ... neben weiteren comic-verfilmungen wie transformers, spider-man, usw. sieht fantastic four (vor allem der 2te teil) leider recht blass aus. bin auch vom ende ein wenig enttäuscht. komplett gesehen, würde ich den film als durchschnittlich bezeichnen.

Antwort abgeben