HIDE
Blood Simple - Eine mörderische Nacht
82.3/100

4 Bewertungen

Blood Simple - Eine mörderische Nacht

FILM • 1984 • 1 Std. 39 Min.


Regie: Joel Coen, Ethan Coen

Darsteller/-innen: Dan Hedaya, Frances McDormand, M. Emmet Walsh, John Getz, William Creamer, William Preston Robertson, Loren Bivens, Samm-Art Williams, Deborah Neumann, Raquel Gavia, Van Brooks, Señor Marco, Bob McAdams, Shannon Sedwick, Nancy Finger

Genre: Krimi, Thriller



Der reiche texanische Barbesitzer Marty heuert den schmierigen Privatdetektiv Visser an, weil er sich sicher ist, daß ihn seine Frau mit einem Barkeeper betrügt. Der Detektiv soll die beiden ertappen und dann ermorden. Doch der Plan erweist sich als Eigentor- und schon bald müssen sich Ehefrau und Liebhaber mit der vermeindlichen Leiche Martys herumschlagen.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.136

NEWS
863

FORUM
2.226
11.08.13 - 00:20
Ein typischer Coenfilm, der zeigt, wie die Brüder sich zwar weiterentwickelt haben, ihrer Linie aber bis heute treu blieben. Mich hat der so gelobte Film nicht eben aus den Socken gehauen. Liegt vielleicht daran, das er schon etwas betagt ist.
Dennoch ist er absolut sehenswert. Das Ende kommt mir etwas zu plötzlich ist aber dennoch gut gemacht. Alles in Allem muss man solche Klassiker schon irgendwie zu schätzen wissen. Man lässt sich eben auf Kopfkino ohne besondere Effekte etc ein, wie man es aus heutigen Tagen gewohnt ist. Wer das aber mag, bekommt hier einen echt guten Film zu sehen. Erinnerte mich etwas an "No Country for old man". Warum kann ich allerdings nicht sagen. Vielleicht eben die Machart.

Fazit:
Wer den Film noch nicht gesehen hat und Lust auf Kopfkino und bissle Thriller hat, der wird bei einer Sichtung von "Blood Simple" sicherlich auf seine Kosten kommen. Kultig a la Coen-Brothers.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.717

NEWS
1.550

FORUM
661
31.12.12 - 18:35
Joel an der Regie, Ethan als Producer, rausgekommen ist beim Debütfilm der sagenhaft guten Coenbrüder ein Klassethriller, mit überraschenden Suspensewendungen, klugem Kopf, schrägen Humor und tollen Darstellern.
Der weltweit hochgelobte Streifen brachte den beiden Herren hochverdiente Aufmerksamkeit, die nie wieder zu versiegen drohte.
Für mich ist dieser Erstling einer der besten Geschichten von den beiden überhaupt und die Brilanz der Schauspieler vom Format eines gruseligen M.Emmet Walsh oder der tollen Frances McDormand ist umwerfend.
Der Zuschauer ist immer der erste, welcher über die laufenden Geschehnisse informiert wird, erst dann wirds auch denen in die Story Verwickelten mitgeteilt.
Das Ende, ein schauriges Finale, ist der volle Hammer, setzt nochmal eines drauf und die Schlußsätze von Männlein und Weiblein könnten nicht besser sein!

Antwort abgeben