HIDE
Hatfields & McCoys
83.0/100

1 Bewertung

Hatfields & McCoys

FILM • 2012 • 4 Std. 50 Min.


Darsteller/-innen: Jena Malone, Kevin Costner, Mare Winningham, Noah Taylor, Bill Paxton, Powers Boothe, Matt Barr, Sarah Parish, David Kennedy, Ronan Vibert, Tom Berenger, Michael Jibson, Andrew Howard, Nick Dunning, Noel Fisher, Michael Woods, Joe Absolom, Boyd Holbrook, Lindsay Pulsipher, Tom McKay, Sam Reid, Greg Patmore, Max Deacon, John Bell, Katie Griffiths, Joy McBrinn, Adam Jones, Bill Millsap, Jilon VanOver, Andy Gathergood, Christopher Hatherall, Lloyd Hutchinson, Michael Greco, Ben Cartwright, Jack Laskey, Jonathan Fredrick, Chad Hugghins, Tyler Jackson, Darrell Fetty, Rebecca Calder, Alixandra von Renner, Jon Bloch, Stuart Martin, Park Chisolm, Stacha Hicks, Serbanescu Florin, Viscreanu Constantin, Ionut Alexandru, Marin Petre, Mario Marian

Genre: Drama, Geschichte, Krieg, Romanze, Western



Durch einen gemeinsamen Fahneneid verbunden, kehren die zwei konföderierten Soldaten „Devil” Anse Hatfield und Randall McCoy nach Hause zurück, um dort nach monatelange Kämpfen endlich Frieden zu finden. Doch diese Hoffnung wird zerstört, als ein auf Missverständnissen und einer verbotenen Liebesaffäre beruhender Mord einen Krieg zwischen den ehemaligen Kameraden und ihren Familienclans auslöst. Die historische Fehde ereignete sich in den Folgejahren des Bürgerkriegs, der Freunde und Nachbarn zu Rivalen machte und die amerikanische Geschichte prägte.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.683

NEWS
1.484

FORUM
661
23.11.13 - 19:19
Ein faszinierender Streit der (Groß)Familien von Anse Hattfield (Costner) und Randall McCoy (Paxton), schlimm und auch berührend.
Dreißig Jahre lang verfeindet - mit vielen Menschenopfern und Liebestechtel Mechtel durchzogen und vielleicht sogar noch immer nicht beendet, da dies auf einer echten Story basieren soll...
Erstklassiges Westerndrama, eine Miniserie welche sich gewaschen hat und nun von RTL Nitro in einem Durchgang vorgeführt wurde. Satte 310 Minuten ist das Ding im Directors Cut lang, aber keine Minute langweilig,
sondern durchgehend spannend und gekonnt in Szene gesetzt.
Gut gespielt obendrein!

Antwort abgeben