Ich darf nicht schlafen
74.4/100

Ich darf nicht schlafen

FILM • 2014 • 1 Std. 32 Min.


Regie: Rowan Joffe

Darsteller/-innen: Colin Firth, Nicole Kidman, Mark Strong, Anne-Marie Duff, Jing Lusi, Dean-Charles Chapman, Adam Levy, Llewella Gideon, Rosie MacPherson, Charlie Gardner, Flynn MacArthur

Genre: Mystery, Thriller



Nichts in ihrer Umgebung ist ihr vertraut: Christine Lucas (Nicole Kidman) erwacht jeden Tag verängstigt und verwirrt. Sie schläft neben einem Mann, der sagt, er sei ihr Ehemann, in einem Haus, von dem er sagt, es gehöre ihnen. Sie hält sich für eine alleinstehende Frau Mitte zwanzig, doch in Wirklichkeit ist sie verheiratet und vierzig Jahre alt. Christine leidet an psychogener Amnesie, bedingt durch einen traumatischen Unfall. Sie erinnert sich an nichts aus ihrer näheren Vergangenheit – auch nicht an den Unfall selbst oder ihre Ehe mit Ben (Colin Firth). Ben muss ihr jeden Tag wieder sagen, wer er ist, und von ihrem gemeinsamen Leben erzählen. Er klärt sie über den Autounfall Jahre zuvor auf und dass sie deshalb ihr Gedächtnis verloren hat. Sie kann sich an die Informationen des jeweiligen Tages erinnern, doch jede Nacht, wenn sie schläft, ist alles, was sie über sich selbst, ihr Leben und über die Ursache ihres Zustands gelernt hat, wieder verschwunden. Eines Tages bekommt sie einen Anruf von Dr. Nash (Mark Strong), einem Neuropsychologen, der sich auf ihre Krankheit spezialisiert hat. Er erzählt ihr, dass sie – ohne Bens Wissen – zusammenarbeiten, um ihr Gedächtnis wiederherzustellen. Er erklärt ihr, dass sie keinen gewöhnlichen Unfall hatte, sondern nach einem brutalen Angriff für tot gehalten und zurückgelassen wurde. Von Dr. Nash erhält Christine eine Videokamera, mit der er sie auffordert, ein Videotagebuch zu führen und damit die Informationen festzuhalten, die sie täglich über ihre Vergangenheit lernt. Allmählich fügen sich für Christine neue erschreckende Wahrheiten zusammen, die sie dazu zwingen, alles infrage zu stellen, was sie bisher über ihr Leben dachte: Sagt mir Ben wirklich die Wahrheit über das, was passiert ist? Was sind Dr. Nashs wahre Absichten? Was für Geheimnisse habe ich selbst? Wer hat mich in dieser Nacht angegriffen? Und plötzlich dreht sich ihr Dasein nur um eine einzige alles beherrschende Frage: Wem kann sie vertrauen?


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
17.10.16 - 15:20
so gut habe ich die Nicole Kidman (wenn überhaupt) seit "Todesstille" nicht mehr gesehen. Ja diese Geschichte ist tatsächlich mysteriös - immer während mit köchelnder Knisterspannung versehen, der Plot eventuell ein wenig unglaubwürdig, aber faszinierend wie dieser geheimnisvolle Teppich vor dem Zusehen ausgebreitet wird und keine Auflösung von sich breitgibt. Dann ja doch - ab Minute 68 kommt Licht in`s Dunkle und ein gewisser Tränendrüseneffekt stellt sich in den letzten paar Sequenzen auch noch ein. Aber ein toller Thriller mit einer tollen Machart und die vorausgesetzte Grundidee hat schon eine gewisse Qualität. Dazu die Nicole, die haushoch über sich hinauswächst und eine Klasse Mimin abgibt. "Voi guat" !

Antwort abgeben