DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres! Jetzt Abstimmen
 

3 Kommentare

City of God

DEINE MEINUNG?


2002

Genre: Drama, Krimi

Spieldauer: ~ 128 Minuten

Regie: Fernando Meirelles

Cast: Alice Braga, Phellipe Haagensen, Jonathan Haagensen, Matheus Nachtergaele, Emerson Gomes, Jefechander Suplino, Mauricio Marques, Seu Jorge, Leandro Firmino, Alexandre Rodrigues, Douglas Silva, Roberta Rodrigues, Edson Oliveira, Michel de Souza, Luis Otávio

Kurzbeschreibung: Wenn man in der CITY OF GOD, einem der Elendsviertel Rio de Janeiros, aufwächst, ist die Kindheit früh zuende. Bewaffnete Bandenkriege und Drogenhandel gehören zum Alltag und die tägliche Herausforderung heißt "Überleben". Genau hier wachsen der skrupellose Dadinho (Douglas Silva) und der schüchterne Buscapé (Luis Otávio) auf. Während Dadinho seine Zukunft im Kokain-Handel und in der Gewalt sucht, träumt Buscapé davon Fotograf zu werden. Nach 20 Jahren führt das Schicksal die beiden jungen Männer wieder zusammen. Buscapé (Alexandre Rodrigues) versucht sein Glück als Fotograf und Dadinho (Leandro Firmino da Hora) ist der gefürchtetste Drogen-Dealer Rios geworden. Als er ein junges Mädchen vergewaltigt, schwört ihr Freund, Dadinho zu töten. So bricht über Nacht in der CITY OF GOD Krieg aus, in dem eine Armee von bewaffneten Jugendlichen alle das eine wollen: den Tod des Drogen-Königs!


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
10.06.18 - 11:26

Antwort abgeben

8martin
10.06.18 - 11:24
Es ist mehr als ein Dokumentarfilm, obwohl der Film das Leben im Armenviertel von Rio dokumentiert. Die Laiendarsteller und das Ambiente sind absolut authentisch. Die Handlung ist voller realistischer Brutalität. Es herrscht das Faustrecht in einer Welt, die vornehmlich aus Mord, Totschlag, Raub und Razzia besteht. Und der Lebensunterhalt wird durch den Handel mit Drogen verdient. Wir erfahren vom hierarchischen Aufbau der Organisation, die von der Polizei geduldet wird. Jedem ist eines klar ‘Ehrlichkeit lohnt sich nicht.‘ Was für eine Stadt! Und wo ist bloß Gott?
Es kommt zum Bandenkrieg zwischen dem ‘schönen Helden‘ Mané (Seu Jorge) und Locke (früher mal ‘Löckchen genannt) (Leandro Firmino da Hora), dem ‘hässlichen Bösen‘. Er verspürt richtige Lust am Töten. Es ist einerseits eine persönliche Abrechnung, andererseits ein Machtfrage. Das Foltern von Kindern ist hier ebenso an der Tagesordnung wie die rücksichtslose Ballerei. Der Colt sitzt locker. Bereits bei unliebsamen Äußerungen wird sofort getötet. Verbaler Höhepunkt ist das ‘Vater unser‘ der Gang. Hier wird jeder Bezug statt auf Gott auf die Bande bezogen. D.h. dann ‘geheiligt werde unser Name‘ und ‘unser Wille geschehe‘. Weiter heißt es ‘unser täglich Brot nehmen wir uns selbst‘ und ‘führe uns in Versuchung…‘
Wenn das der ganze Film wäre, so bliebe es nur eine beeindruckende Dokumentation. Doch die Handlung enthält einen Nebenstrang, der zur Hauptsache wird. Buscapé (Alexandre Rodrigues) fotografiert. Er steht für den einzigen Ausweg aus dem Dilemma nämlich ‘Bildung‘. Obwohl er in der ‘Stadt Gottes‘ zu Hause ist, gelingt ihm durch seine Fotos der Ausstieg.
Filmisch interessant ist die Wiederholung mancher Szenen, die bunt gemischt eingestreut werden und manche Aktionen nochmal aus einer anderen Perspektive zeigen. Dabei ist Buscapé kein Held. Er hat nur Verstand und ein Ziel vor Augen. Das Ende ist durchaus realistisch, wenn die Gang der ‘Zwerge‘ (kleinere Jungs) die Macht übernimmt, nachdem die ältere Generation tot ist. Muss man gesehen haben.

Antwort abgeben

AmanRu
22.07.08 - 19:13
Als ich mir die DVD gekauft habe war ich skeptisch, Rio de Janeiro von seiner schlechtesten Seite und genau das, wird ohne wegziehen der Kamera gezeigt. Die Verfeindung der Stämme und das Blutvergießen ohne Mitleid, Fernando Meirelles spiegelt diesen Aspekt in seiner Arbeit wieder. Ein Film der nicht die schönen Seiten zeigt, wie es die Tourismus-Branche dauernt vormacht, sondern auch die negativen Aspekte eines Landes präsentiert. Zu den Darstellern : Sie haben eine gute Leistung abgeliefert, überzeugen mich fast perfekt. Die bisherige Wertung von Filmempfehlungen trügt nicht, es ist und bleibt ein Meisterwerk.

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.695 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.727
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.640
  • Filmosoph Filmosoph51.944
  • brittlover brittlover28.546
  • 8martin 8martin23.498
  • Anti78 Anti7820.212
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989