HIDE

Eden

Amazon IMDb


Eden
79.5/100
FILM

Produktionsjahr: 2012

Spieldauer: 1 Std. 38 Min.

Regie: Megan Griffiths

Darsteller/-innen: Stefan Hajek, Beau Bridges, Scott Mechlowicz, Tantoo Cardinal, Tony Doupe, Jamie Chung, Russell Hodgkinson, Matt O´Leary, Ernie Joseph, Tracey Fairaway, Grace Arends, Naama Kates, Laura Kai Chen, Bhama Roget, Eddie Martinez

Genre: Drama


Hyun Jae, Amerikanerin koreanischer Abstammung, ist eine ganz normale 17jährige mit Zahnspange und romantischen Träumen. Doch ihr Teenagerleben verwandelt sich in die Hölle auf Erden, als sie dem Schlepper eines Menschenhändlerrings zum Opfer fällt. Sie landet in einer ehemaligen Lagerhalle, wo Mädchen zwischen 15 und 19 für die Liebhaber ganz besonders frischen Fleisches bereit gehalten werden. Von jetzt ab heißt sie Eden und steht für Freier und Pornofilme zur Verfügung. Einen Fluchtversuch bezahlt sie fast mit dem Leben. Doch Eden ist stark und resigniert nicht. Langsam gewinnt sie das Vertrauen ihres Bewachers. Megan Griffiths tief unter die Haut gehender, aber behutsam erzählter Film über Menschenhandel und Zwangsprostitution mitten in den USA beruht auf der wahren Leidensgeschichte einer jungen Frau, die sich nach grausamen Jahren als Sexsklavin befreien konnte. Die Zuschauer des South by Southwest Festivals in Austin, Texas, haben bereits für Eden gestimmt und diesem spannenden und bewegenden Film über das Schicksal einer sehr jungen Frau den Publikumspreis verliehen. Auch Independent-Regisseurin Megan Griffiths wurde in Austin ausgezeichnet, ebenso wie beim Seattle International Film Festival. Dort wurde auch Hauptdarstellerin Jamie Chung als beste Darstellerin geehrt. Hinter Eden steht vor allem die in Südkorea geborene Amerikanerin Chong Kim, deren Geschichte als brutal misshandelte und ausgebeutete Zwangsprostituierte die wahre Basis für den Film lieferte. Jahre nach ihrer Flucht aus der Sexsklaverei fand Chong Kim den Mut, mit ihren Erlebnissen an die Öffentlichkeit zu gehen. Seitdem engagiert sie sich für die Opfer von Menschenhandel. Unermüdlich weist sie darauf hin, dass der Handel mit Frauen und Kindern und deren sexuelle Ausbeutung ständig passiert und zwar nicht in weit entfernten Ländern, sondern direkt vor jedermanns Haustür. Und das gilt nicht nur für die USA.