The Purge - Die Säuberung
63.2/100

The Purge - Die Säuberung

FILM • 2013 • 1 Std. 25 Min.


Regie: James DeMonaco

Darsteller/-innen: Ethan Hawke, Chris Mulkey, Edwin Hodge, Lena Headey, Arija Bareikis, Max Burkholder, Tony Oller, Rhys Wakefield, Tom Yi, Adelaide Kane, Alicia Vela-Bailey, John Weselcouch, Dana Bunch, Tisha French, Peter Gvozdas

Genre: Horror, Sci-Fi, Thriller



Einmal im Jahr ist jedes Verbrechen erlaubt und es gibt nur ein Ziel: Überlebe diese Nacht!Die Kriminalität in Amerika lässt sich nicht mehr eindämmen und die Gefängnisse sind überfüllt. Um die Lage in den Griff zu bekommen, etabliert der Staat den sogenannten Purge-Day, das heißt, er gewährt jedes Jahr eine zwölfstündige Generalamnestie: In dieser Zeitspanne bleiben alle illegalen Aktivitäten straffrei, Mord eingeschlossen. Die Polizei kommt niemandem zu Hilfe. Alle Krankenhäuser werden geschlossen. Eine Nacht lang bestimmen die Bürger ihre eigenen Regeln, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.Der alljährlichen Purge-Day steht kurz bevor und das heißt Hochbetrieb für James Sandine (Ethan Hawke), einem Spezialist für Sicherheitssysteme. Denn um der ausbrechenden Anarchie zu entfliehen, verbarrikadiert sich jeder, der es sich leisten kann, mit Hilfe modernster Technik in seinen eigenen vier Wänden. Es gilt 12 Stunden unbeschadet zu überstehen, so auch für James, seine Frau Mary (Lena Headey) und ihre beiden Kinder. Alles scheint sicher zu sein, bis plötzlich ein um Hilfe rufender Fremder vor ihrem Haus auftaucht. Als dieser Unterschlupf in deren Haus findet, gerät die bedrohliche Situation außer Kontrolle. Eine Kettenreaktion schrecklicher Ereignisse, die das Leben von Familie Sandine für immer verändern wird...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
16.10.16 - 09:41
hab`s mir angetan und gerade noch ausgehalten. Obwohl ich Ethan Hawke eigentlich gut finde, konnte weder er als auch der Horror selbst mich wirklich treffen. Die Story fand ich unglaubwürdig, die Umsetzung zu wenig packend, richtig nervenzerfetzende Spannung kam nie auf, aber auch im subtilen Bereich kam das Flämmchen nie zur Flamme. Trotzdem wenn man sich das einmal zu Gemüte führt, hat es sicher keine bleibenden Schäden verursacht. Auf weitere Fortsetzung werde und kann ich aber gerne verzichten.

Antwort abgeben