HIDE
28 Weeks Later
61.1/100

28 Weeks Later

FILM • 2007 • 1 Std. 41 Min.


Regie: Juan Carlos Fresnadillo

Darsteller/-innen: Jeremy Renner, Robert Carlyle, Catherine McCormack, Harold Perrineau, Rose Byrne, Idris Elba, Amanda Walker, Shahid Ahmed, Garfield Morgan, Emily Beecham, Beans El-Balawi, Imogen Poots, Chris Ryman, Mackintosh Muggleton, Meghan Popiel

Genre: Horror, Thriller



Erinnern Sie sich noch an die unheimliche Stille im entvölkerten London in 28 DAYS LATER? Sechs Monate nach dem ersten Ausbruch des Killer-Virus "Wut" erklärt die Armee der USA die Krankheit für besiegt und beginnt mit der Neubesiedelung der britischen Insel. Doch unter den Einwanderern in der englischen Metropole ist erneut ein Träger des Virus, die tödliche Krankheit flackert wieder auf - die Apokalypse der Todesepidemie scheint unabwendbar...


Filmkommentare (7)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.217

NEWS
2

FORUM
0
09.06.13 - 11:56
Blutiger Horror-Trash, prominent besetzt. Es ist ja wohl der Sinn des Films, die Zuschauer zu schocken. Und das tut er auch. Trotzdem bleibt eine langweilige, weil eintönige Handlung übrig. Selbst an die Schocker gewöhnt man sich im Laufe des Films. Immer diese bluttriefenden Hackfressen!? Manches ahnt man schon im Voraus. Und wenn man dann die blutunterlaufene Fratze von Robert Carlyle oder die von Catherine McCormack endlich erblickt, verpufft die Wirkung in der Lächerlichkeit. Die Familie, die im Mittelpunkt steht, soll wohl die Emotionen ansprechen, aber da es bei leeren Beteuerungen der Akteure bleibt, kommt das nicht sehr überzeugend rüber. Eine Familie aus Fleisch und Blut, vor allem mir viel Blut.
Diese Fortsetzung des 1. Teils präsentiert nur Horror um des Horrors willen. Die Schocker langweilen allmählich durch ihre sich wiederholende Eindimensionalität. Ständig rennen bluttriefende Zombies durch die Gegend und hämmern an Scheiben und Türen. Lieblos runtergedreht und mit billigen Effekten versehen. Das erschreckt auf Dauer nicht mal die Dorfpolizei.
Manche Dinge sollte man einfach nicht fortsetzen!

Antwort abgeben

Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
23.03.13 - 10:47
Ich bin ja eh kein Freund dieses Genre´s. Mich hat dieser Wackeleffekt genervt und das dauernde Rumgeschreie ebenso. Die Protagonisten schleichen durch die Straßen und durch die U-Bahn Tunnel, schreien sich jedoch bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegenseitig an. Meganervig.

Naja und dann noch die Handlungsweisen sowohl des Militärs als auch der Kids, als auch der ... ach im Grunde sind die einzig logisch handelnden Wesen dort die adrenalingeladenen Zombiefreaks.
Aber so ist das nun mal bei solch einem Horror-Zombie-Streifen und ich habe schon wesentlich schlechtere Filme dieser Machart gesehen.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.636

NEWS
1.456

FORUM
661
16.05.11 - 10:31
Die Seuche ist da und hat England gehörig dezimiert.
Es bleiben nur wenig Überlebende - unter ihnen auch das Geschwisterpaar Tammy (Poots) und Andy (Muggleton).
In London von Militärs gerettet und nach scheinbarer Verbesserung der Gegebenheiten geht das Unheil wieder von vorne los. Die vermeintlich bereits tote Mutter Alice (Mc Gormmik) ist wieder da und schleppt das enorm agressive Virus mit Wucht unter die Leute, jetzt geht`s erst richtig ab, die Zombies laufen im Massen wie beim Marathon.....
Und schon wieder das gleiche Spielchen ,blutrünstige Zombies (in anderen Filmen eher behäbig - da untot - unterwegs), das ungustiöse Maul blutverschmiert, die Masche des fest drauflos ballern das die Köpfe wie Melonen zerbersten kennt man ja bereits, plotmäßiger Schlagabtausch zwischen Gsunde und Kranke und das Militär kann die Situation auch nicht viel besser machen.
Nicht der hellste Wahnsinn, keine Offenbarung, aber zum einmal Ansehen gehts (grad)!

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
18.07.08 - 23:45
Muss eichi & SemperFidelis da voll und ganz zustimmen,dies nervte mich auch während des gesamten Filmes mit diesem Verwacklungseffekt,der Regisseur meinte wohl dies würde zur Spannung des Filmes beitragen,aber im Auge des Zuschauers finde ich dies auch nur störend und nervig,ja teilweise gar anstrengend.
Was mir ebenfalls nicht gefallen hat,war die Schnelligkeit der Zombies diese waren für mich zu unrealistisch dargestellt wenn man einmal an die Filme von George A.Romero denkt und diese einmal Revue passieren lässt.
Der Film selbst geizt nicht mit Blut und abgetrennten Körperteilen.

Kurz noch zu erwähnen sei an dieser Stelle:
Je länger ich den Film schaute um so größer wurde mein Hass gegenüber dem Vater der Kinder.
Die Gerüchteküche um Danny Boyle brodelt ja um eine weitere Fortsetzung mit dem Titel "28 Months Later",wird diese Fortsetzung gedreht dann solle dieser Film in Russland spielen.

Also für alle Zombiefans:
Es gibt bessere Zombiefilme,erinner da gerne an Zombie 1 und Zombie 2 von George A.Romero in der Uncut-Fassung oder verweise auf meinen Filmkommentar zu den Filmen!

Antwort abgeben

lilly

lilly


FILME
106

NEWS
11

FORUM
6
16.05.08 - 23:20
blut spuckende kannibalen, die überall dort auftauchen, wo es gerade dramatisch wird... zombies, die jeden marathonläufer um längen schlagen würden... viel blut, jedoch ohne jegliche spannung! der film ist ein absoluter reinfall! gibt es denn niemanden, der die drehbücher vorher liest, bevor man so einen blödsinn auch noch verfilmt?! ich ärgere mich total über die schlechte handlung: natürlich hat die mutter die angriffe der vielen zombies überlebt... wovon hat sie sich in diesen wochen ernährt bzw. warum wurde sie nicht getötet? warum bitte sagt die frau, dass sie das weichei von mann liebt, nachdem er sie wie ein feigling den zombies überlassen hat, um seine eigene haut zu retten? wollten die drehbuchautoren bei der kussszene auch ein bisschen dramatische romantik einfließen lassen? und warum kommt er überhaupt unbemerkt durch die ganzen sicherheitskontrollen zu seiner frau? warum hat der mann seine frau nicht zerfleischt, anstatt ihr die augen einzudrücken und sie "nur" zu töten? natürlich macht dem vater das ganze feuer und das gift nichts aus um am ende noch einen schönen abgang zu machen.... und diese kinder waren sowieso das nervigste am ganzen film...

finger weg von diesem film!!!

Antwort abgeben

eichi

eichi


FILME
359

NEWS
3.337

FORUM
7.966
16.05.08 - 22:41
muss bzw. kann mich semperfidelis nur anschließen. der film ist leider nur durchschnitt. so dumm können selbst kinder (hier sogar schon etwas ältere) nicht sein, wenn man bedenkt, in welch brisanter situation sich ganz london befindet. das war mir einfach zu unglaubwürdig.

auf grund der filmmusik meint man, öfter kurz vor einer 'überraschenden' aktion zu sein - die aber leider nur sehr selten eintreffen. abgesehen von den 'dummen' kindern hält der film allerdings, was er verspricht - zombies, die mit 'blut' und 'körperteilen' nicht geizen!

Antwort abgeben

SemperFidelis

SemperFidelis


FILME
21

NEWS
6

FORUM
226
16.03.08 - 21:59
Eigentlich ist dieser Film nicht schlecht.
NUR:
Dieser Verwackelungseffekt bei "spannenden" Szenen...
Also sowas muss wirklich nicht sein.
Nimmt jeder Handlung den nötigen Schwung und ist einfach nur störend und unpassend.
Ging mir, direkt gesagt, voll auf die Nüsse!

3 - Durchschnitt

Antwort abgeben