HIDE
88 Minutes
69.7/100

88 Minutes

FILM • 2007 • 1 Std. 46 Min.


Regie: Jon Avnet

Darsteller/-innen: Amy Brenneman, Al Pacino, Brendan Fletcher, Deborah Kara Unger, Ben McKenzie, William Forsythe, Leelee Sobieski, Alicia Witt, Neal McDonough, Kristina Copeland, Christopher Redman, Stephen Moyer, Leah Cairns, Michael Eklund, Tammy Hui

Genre: Drama, Mystery, Thriller



Psychiater Jack Gramm unterrichtet nicht nur als Professor am College in Seattle, sondern stellt seine besonderen Fähigkeiten auch in den Dienst des FBI. Ihm ist es zu verdanken, dass Serienkiller Jon Forster trotz unzulänglicher Beweise für schuldig erklärt wurde. Doch kurz vor Forsters Hinrichtung geschieht ein weiterer Mord, der in der gleichen bizarren Grausamkeit wie seine Vorgänger inszeniert wurde. Das Opfer ist keine Unbekannte für Jack, doch bevor er die Ermittlungen aufnehmen kann, klingelt sein Handy und eine verzerrte Stimme kündigt an, dass er in 88 Minuten sterben wird. Hat Jon Forster einen Handlanger außerhalb der Gefängnismauern oder sitzt womöglich ein Unschuldiger in der Todeszelle? Jack bleiben 88 Minuten, um sein Leben zu retten ...


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


Filmosoph

Filmosoph


FILME
292

NEWS
2.151

FORUM
5.734
20.01.14 - 10:14
Beginnt gut, wird dann aber immer unglaubwürdiger. Al Pacino trägt den Film, ohne ihn wäre er wohl eine Katastrophe. Durchaus gut besetzt, leidet der Film doch an einem allzu ambitionierten Drehbuch. Vor allem gegen Ende hin, wenn wieder alles versucht wird aufzulösen; da hat sich die Story aber schon in so viele Richtungen verrannt, dass es nicht mehr "glaubwürdig" möglich ist.
Einmal anschauen kann man sich das Ding aber auf jeden Fall, sehr sehr kurzweilige Unterhaltung.

Antwort abgeben

BumBum

BumBum


FILME
23

NEWS
0

FORUM
661
08.06.08 - 20:56
Hat mir ebenfalls richtig gut gefallen
Kann ich nur empfehlen.

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
20.05.08 - 16:33
Kann mich da meinem Vorredner anschliesen was die Unterhaltung und Spannung des Filmes betrifft.
Mir gefiel Pacino sehr gut in seiner Rolle als Psychiater.
Wer auf einen unterhaltsamen Thriller steht,der wird hier bestens bedient.

Antwort abgeben

eichi

eichi


FILME
359

NEWS
3.337

FORUM
7.985
19.11.07 - 10:05
ziemlich unterhaltsamer und durchaus spannender film mit al pacino. gehört sicher nicht zu den besten filmen von pacino aber er weiß trotzdem durchaus zu gefallen. mit dem filmende war ich nicht ganz zufrieden, aber im gesamten gesehen kann ich ihn durchaus weiterempfehlen.

Antwort abgeben