Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
12 Years a Slave - FE-Filmdatenbank

12 Years a Slave

Amazon IMDb


12 Years a Slave
85.9/100

OSCAR® Beste Nebendarstellerin 2014

OSCAR® Bester Film 2014

Platz 27 in unserer TOP-100 Filme-Liste


FILM

Produktionsjahr: 2013

Spieldauer: 2 Std. 14 Min.

Regie: Steve McQueen

Darsteller/-innen: Brad Pitt, Alfre Woodard, Chiwetel Ejiofor, Paul Giamatti, Paul Dano, Christopher Berry, Michael Fassbender, Scoot McNairy, Sarah Paulson, Tony Bentley, Taran Killam, Benedict Cumberbatch, Chris Chalk, Bryan Batt, Bill Camp, Quvenzhané Wallis, Dwight Henry, Lupita Nyong´o, Dickie Gravois, Ashley Dyke, Kelsey Scott, Cameron Zeigler, Mister Mackey Jr.

Genre: Biographie, Drama, Geschichte


Saratoga/New York, Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Afro-Amerikaner Solomon Northup lebt ein einfaches aber glückliches Leben als freier Mann. Als zwei Fremde den virtuosen Geigenspieler für einen Auftritt engagieren und danach noch auf einen Drink einladen, schöpft Solomon keinerlei Verdacht. Umso größer ist sein Entsetzen, als er sich am nächsten Morgen in Ketten gelegt auf einem Sklavenschiff Richtung Louisiana wiederfindet! Jeder Hinweis auf seine verbrieften Freiheitsrechte verhallt ungehört: Solomon wird verkauft und muss unter schlimmsten Bedingungen Fronarbeit leisten. Zwölf lange Jahre sucht er nach einem Weg, sich aus der Gefangenschaft zu befreien und dabei zu überleben... Wird er seine geliebte Familie jemals wiedersehen?


Letzte Nachricht...


03.

MÄR

2014
Oscarverleihung 2014 - das sind die Gewinner...

03.03.2014

Die Oscarverleihung 2014 ist vor wenigen Minuten zu Ende gegangen. Der größte Abräumer war der Sci-Fi-Film Gravity (7 Auszeichnungen), der jedoch hauptsächlich in den technischen Kategorien (Musik, Ton, Kamera) als Sieger hervorgehen konnte. Immerhin konnte der ...
Beitrag lesen