Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

0 Kommentare

Ein Freitag in Barcelona

DEINE MEINUNG?


2012

Genre: Komödie, Drama

Spieldauer: ~ 95 Minuten

Regie: Cesc Gay

Cast: Jordi Molla, Eduardo Noriega, Luis Tosar, Leonor Watling, Ricardo Darin, Eduard Fernández, Clara Segura, Javier Cámara, Leonardo Sbaraglia, Alberto San Juan, Silvia Abril, Candela Peña, Ernesto Villegas, Cayetana Guillén Cuervo, Mar Ulldemolins

Kurzbeschreibung: Ein zufälliges Aufeinandertreffen zweier alter Freunde: J. (Leonardo Sbaraglia) hat scheinbar alles, eine tolle Familie, einen guten Job, leidet aber dennoch an Depressionen und Phobien – ein gefundenes Fressen für seinen Therapeuten. E. (Eduard Fernández) ist nichts geblieben – geschieden und ohne einen Cent wohnt er wieder bei seiner Mutter. S. (Javier Cámara) setzt seinen Sohn bei seiner Exfrau (Clara Segura) ab und bringt in umständlichen Reden den Mut auf, sie um eine zweite Chance zu bitten. Der depressive und mit Medikamenten ruhig gestellte G. (Ricardo Darín) observiert gerade das Haus des Geliebten seiner Ehefrau, als er zufällig im Park auf L. (Luis Tosar) trifft. P. (Eduardo Noriega) ist auf eine schnelle Nummer mit seiner Kollegin Mamen (Candela Peña) aus, während Frau und Kind Zuhause auf ihn warten. Und M. (Jordi Mollà) und A. (Alberto San Juan) erhalten von der jeweils anderen Ehefrau (Leonor Watling und Cayetana Guillén Cuervo) eine ironische Lektion fürs Leben. Man mag sie lieben oder hassen – diese acht Männer um die 40 kommen einem irgendwie bekannt vor und fügen sich zu einem amüsanten, emotionalen Mosaik: dem Geheimnis der männlichen Identität.


Filmkommentare (0)


Beitrag schreiben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss