HIDE
Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie
64.9/100

15 Bewertungen

Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie

FILM • 2005 • 1 Std. 42 Min.


Regie: Ben Younger

Darsteller/-innen: Meryl Streep, Uma Thurman, Jon Abrahams, Zak Orth, Ato Essandoh, Naomi Aborn, John Rothman

Genre: Drama, Komödie, Romanze



Eigentlich hat Rafi (Uma Thurman), 37 und frisch geschieden, alle Zutaten für ein glückliches Leben beisammen: Sie sieht gut aus, hat Erfolg im Job und lebt in einem schicken Apartment in Manhattan. Nur eins fehlt ihr noch zum ganz großen Glück: der Traummann, mit dem sie endlich eine Familie gründen könnte. Um Depressionen gar nicht erst aufkommen zu lassen, begibt Rafi sich regelmäßig auf die Couch ihrer resoluten Psychotherapeutin Dr. Lisa Metzger (Meryl Streep). Hier tankt Rafi nicht nur neues Selbstbewusstsein, sie bekommt auch gleich eine Radikalkur verordnet: Sie soll so viele Dates wie möglich absolvieren. Folgsam stürzt Rafi sich ins New Yorker Nachleben und wird prompt fündig. David (Bryan Greenberg) ist ein talentierter Maler, sieht blendend aus und ist eine Granate im Bett. Die Sache hat nur einen Haken: Er ist erst 23, wohnt noch bei seinen Großeltern und hat eine Vorliebe für Sätze, die mit "Meine Mom sagt immer..." beginnen. Rafi hegt einige Zweifel, ob eine Beziehung mit ihm lang halten wird. Macht alles nichts, meint Dr. Metzger dazu, genieße Dein Leben! Doch während Rafi sich mit neuem Elan in ihr Liebesabenteuer stürzt und jedes noch so kleine Detail auf der Therapeuten-Couch zum Besten gibt, gerät ihre Ärztin bald ins Grübeln - denn einiges, was Rafi da ausplaudert, kommt ihr seltsam bekannt vor. Bald steht fest: Rafis Geliebter ist niemand anderes als Dr. Metzgers eigener Sohn! Diesen Schock muss die Therapeutin erst einmal verarbeiten. Doch neues Unheil ist schon im Anmarsch, denn David erweist sich als wenig pflegeleicht und wirbelt Rafis sorgsam geplanten Alltag gehörig durcheinander...


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.665

NEWS
1.473

FORUM
661
30.05.13 - 19:47
Die von mir hochgeschätzte Meryl Streep hat hier nicht ihren besten Film erwischt, sie schaut auch ein wenig skurill aus, als gut "präparierte" Therapeutin Lisa Metzger, welche Klientin Rafi (Thurman) zur Seite steht.
Recht gut gespielt ist es trotzdem und ein paar lustige Stellen hat`s auch.
Vor allem dann, wenn Frau Doktor erfährt das der blutjunge Spielgefährte von Rafi ihr eigner Sohn ist. Passt!

Antwort abgeben

Zeva

Zeva


FILME
13

NEWS
2

FORUM
0
10.01.10 - 21:08
Verwunderung machte sich nach dem Filmende breit, dass sich Meryl Streep für diesen Film opfert. Keine Herausforderung für diese Frau. Ich stimme mit den vorangegangenen Kommentatoren überein, dass es ein typischer middle of the week film ist. Allerdings bin ich begeistert, dass der Film nicht das typische Hollywood Klischee eines Hauptfiguren - vereint - euch - Endes erfüllt. Die beiden Hauptdarsteller sind einfach eine Frage des Geschmacks.

Antwort abgeben

DerBöseRolf

DerBöseRolf


FILME
5

NEWS
0

FORUM
1
20.05.08 - 23:08
Schliesse mich dem an..die Schauspieler hauens raus..aber was das Ende betrifft, spricht das für den Film!

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
15.03.08 - 20:55
Eine lustige & mit Gags geladene Liebeskomödie,eine durchaus überzeugende Uma Thurman und eine ebenso gut spielende Meryl Streep als Psychologin.
Ein Film der einen ganz nett Unterhält,leider nicht mit so einem Ende wie ich es mir sehr gerne gewünscht hätte.
Trotzdem für alle Verliebten:
Schaut ihn euch an!

Antwort abgeben