1 Kommentar

Ein Weihnachtsmärchen

DEINE MEINUNG?



Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
23.11.13 - 17:49
Eine großartige Ensemble-Leistung vor einem wunderschönen Ambiente. Es beginnt mit einer Familienidylle und endet in einem Rachedrama. Anfang und Ende spielt im ‘Schlafzimmer‘. Dazwischen liegt die Ermordung des geliebten Sohnes Frank (Nick Stahl), der ein Verhältnis mit einer Mutter von zwei Kindern hat. Das wird ihm zum Verhängnis.
Viel Wert wird hier auf die Trauerarbeit der Eltern gelegt. Vater Matt (Tom Wilkinson) macht es anders als seine Frau Ruth (Sissy Spacek). Sie macht die Freundin für den Tod verantwortlich. Vor lauter Verbitterung bleibt die Liebe zu Matt dabei auf der Strecke. Der Dialog zwischen Matt und Ruth hat psychologischen Tiefgang. Ihre Freunde sind aber eine echte Hilfe. Sie bringen Verständnis auf, bieten Ablenkung an und zeigen echte Anteilnahme. Selbst ein Gespräch mit dem Pfarrer ist nicht sinnlos. Es wird etwas spannend, weil man nicht genau weiß, was Matt vorhat.
Gedanken kreisen ums Vergeben, vergessen können es die Eltern ohnehin nicht. Wenn dann noch die Mühlen des Gesetzes sich an die Bestimmungen halten, ergreift Vater Matt eine ‘amerikanische Initiative‘. Das ist zwar emotional nachvollziehbar, aber keine echte Lösung.
Das mag erschrecken und kann für Diskussionsstoff sorgen, während die Kamera über der schlafenden Stadt kreisend sich verabschiedet. Nicht schlecht.

Antwort abgeben


Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:


Rebellinnen, 2019

mit Cécile De France, ...

vor 3 Tagen von Serendipity 2


Official Secrets, 2019

mit Natalie Dormer, ...

vor 4 Tagen von eichi 1


The Clovehitch Killer, 2018

mit Charlie Plummer, ...

vor 4 Tagen von eichi 2


All the Devil's Men, 2018

mit Sylvia Hoeks, ...

vor 4 Tagen von eichi 1

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss