Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Der Bestseller - Wiener Blut - FE-Filmdatenbank
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.

Der Bestseller - Wiener Blut

Amazon IMDb


Der Bestseller - Wiener Blut
43.0/100
FILM

Produktionsjahr: 2004

Spieldauer: 1 Std. 30 Min.

Regie: Dirk Regel

Darsteller/-innen: Johannes Silberschneider, Friedrich von Thun, Erika Marozsan, Gesine Cukrowski, Markus Hering, Gudrun Landgrebe, Robert Meyer, Alexander Pschill, Elias Pressler, Rita Russek, Ulrich Reinthaller, Erich Altenkopf, Karl-Heinz Hackl

Genre: Komödie, Krimi


Leo Leitner, der gewichtige bayerische Krimiautor, leidet unter einer Schreibblockade. In Wien wird er überraschenderweise mit dem Leo Perutz Preis ausgezeichnet - für seine Verlegerin Frau Böhme die beste Gelegenheit, ihren Bestseller-Autor wieder einmal ins Gespräch zu bringen. Gemeinsam mit ihr und Assistent Schulz reist Leitner widerwillig nach Wien. Dort wird er von der Wiener Gesellschaft in Empfang genommen. Gastgeber sind Herr und Frau Hofrat Lassnig Schiele, die zur höheren Wiener Society gehören. Zur pompösen Preisverleihung gehören so illustre Gäste wie der Burgtheater-Schauspieler Staberny, der Josefstadt-Schauspieler Beer Hartmann und die Krimiautorin Pipsi Bartok , die ein Verhältnis mit dem Hofrat hat. Doch die Veranstaltung wird durch einen schrecklichen Vorfall erschüttert: Der Schauspieler Staberny wird auf der Toilette tot aufgefunden - vermutlich Selbstmord. Und schon wird Leos Fantasie geweckt. Natürlich glaubt er an Mord! Der Kutscher Karl Kraus ist Leos ständiger Begleiter auf seinem Besuch in Wien. Er erweist sich nicht nur als zuverlässiger Chauffeur, sondern klärt den Krimiautor im Laufe seines Aufenthalts über so manche delikate Verstrickungen und Geheimnisse der Wiener Society auf, die immer wieder ein neues Licht auf den Todesfall von Staberny werfen. Und tatsächlich: Bei seinen Nachforschungen stößt Leo auf erstaunliche Zusammenhänge, durch die er sich selbst in Gefahr bringt. Leitner verfolgt den Hofrat durch das unterirdische Wien, wo dieser offenbar einen florierenden Medikamenten-Schmuggel betreibt, und wird dabei selbst verfolgt. Wenig später wird der Hofrat tot aufgefunden. Wieder ein Selbstmord? Doch diesmal ist sich Leo sicher, dass es Mord war, denn der Hofrat hat sich mit der rechten Hand erschossen, obwohl der doch Linkshänder war. Der neugierige Autor weiht den ermittelnden Kommissar Schönberg ein, der sich gegenüber Leo erstaunlich offen verhält. Ihm hat Leo nämlich eine Hauptrolle in seinem neuen Roman versprochen. Doch von der Ergreifung des Mörders sind die beiden noch weit entfernt, denn fast jeder in der "feinen Gesellschaft" hat ein Motiv und selbst der Kutscher Kraus benimmt sich höchst verdächtig...


Außerdem bekannt unter...
Der Bestseller - Wiener Blut