HIDE

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2019!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2020 möglich.
Vaterfreuden
65.3/100

3 Bewertungen

Vaterfreuden

FILM • 2014 • 1 Std. 50 Min.


Regie: Matthias Schweighöfer

Darsteller/-innen: Matthias Schweighöfer, Moritz Grove, Tom Beck, Arnd Schimkat, Friedrich Mücke, Katharina Schüttler, Nadine Wrietz, Alexander Khuon, Isabell Polak, Natalia Belitski, Fiona Neumeier, Lina Hüesker, Marc Benjamin, Jasmin Abdelati

Genre: Komödie, Romanze



Felix (Matthias Schweighöfer) genießt sein Singledasein in vollen Zügen und ist ohne Familie und Kinder glücklich -- bis sein nerviger Bruder Henne (Friedrich Mücke) mit dem honigvernarrten Frettchen Karsten bei ihm einzieht. Immerhin gibt Henne seine große Einnahmequelle als Samenspender preis. Prompt folgt Felix seinem Beispiel und die Geldsorgen sind vorerst gelöst. Bei einem wilden One-Night-Stand taucht auf einmal Karsten auf und beißt sich aus Versehen unterhalb Felix Gürtellinie fest: Fortan ist Felix unfruchtbar. So endgültig hatte er sich ein Leben ohne Familie und Kinder nun auch nicht vorgestellt. Also versucht er alles, um die Empfängerin seines kostbaren Erbguts zu finden. Er staunt nicht schlecht, als Henne illegal seine Akte geklaut hat: Die berühmte Fernsehsportmoderatorin Maren (Isabell Polak) wird die Mutter seines einzigen Kindes. Das Problem ist nur, dass sie gerade dabei ist Ralph (Tom Beck) zu heiraten. Doch Felix will sich die einzige Chance auf eine Familie nicht entgehen lassen und setzt alles daran, Maren näher kennen zu lernen ...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.707

NEWS
1.526

FORUM
661
21.10.19 - 20:02
Eine einfache Geschichte und ein klein wenig Romantik ist auch dabei, Felix (Mattias Schweighöfer) hat Troubles mit einem Frettchen welches ihm in`s Freudengebiet beißt und er dadurch künftig kinderlos sein wird. Vorher hat er allerdings mal Samen gespendet, jetzt gilt es bei der SpenderEmpfängerin so richtig zu braten. Will er doch unbedingt noch Vaterfreuden genießen. Solide, aber nicht ganz so lustig wie man meinen könnte.

Antwort abgeben