Hosted by World4YouMontag, 20. August 2018
 

2 Kommentare

Das Boot

DEINE MEINUNG?


1981

Genre: Krieg, Drama, Action, Geschichte

Spieldauer: ~ 208 Minuten

Regie: Wolfgang Petersen

Cast: Uwe Ochsenknecht, Jürgen Prochnow, Heinz Hoenig, Ralf Richter, Martin Semmelrogge, Klaus Wennemann, Martin May, Claude-Oliver Rudolph, Jan Fedder, Erwin Leder, Oliver Stritzel, Hubertus Bengsch, Herbert Grönemeyer, Bernd Tauber, Joachim Bernhard

Kurzbeschreibung: Der Welterfolg in neuer Fassung und brillanter Bild- und Tonqualität. Das Boot - die authentische und faszinierende Charakterstudie einer U-Boot-Mannschaft im II. Weltkrieg. Von Starregisseur Wolfgang Petersen in aufwendiger Detailarbeit neu geschnitten. Endlich konnte Petersen sein Meisterwerk durch wichtige Szenen ergänzen, die in der ersten Kinofassung nicht berücksichtigt wurden: "Jetzt, wo wir ohne kommerziellen Druck arbeiten konnten, kamen wir sehr schnell zu meiner Traumfassung, in der sich die Höhepunkte der 'Action' mit den stilleren Charakterszenen im richtigen Rythmus ablösen." Der Film schildert eindringlich die Geschichte einer U-Boot-Besatzung, die nach vielen gefährlichen Abenteuern schließlich doch noch von den Kriegsgegnern zur Hölle geschickt werden. Der Untergang der tollkühnen Männer in ihrer schwimmenden Röhre wurde so realistisch in Szene gesetzt, daß der Zuschauer förmlich die Enge des Bootes und die Angst der Besatzung spürt...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev
100
Chev
25.04.11 - 02:54
"Das Boot" ist der bisher erfolgreichste deutsche Film in den USA - und nicht nur dort, sondern auch hier in Deutschland selbst. Das U-Boot Drama nach einem autobiografischen Roman erzählt die Geschichte einer jungen U-Bootbesatzung im Herbst 1941 die zunächst voller Stolz und mit großen Erwartungen in den Kampf ziehen.
Davon ausgehend, das die deutsche Flotte derer der Engländer weit überlegen ist.

Zunächst passiert jedoch gar nichts und kein Gegner ist zu finden. Das drückt die Stimmung der Mannschaft schon erheblich. Noch dazu ist ein Zivilist als Berichterstatter an Bord (Herbert Grönemeyer). Endlich jedoch beginnt der eigentliche Einsatz. Doch bei einem Abschuss übersieht der KaLeun (Jürgen Prochnow) den Geleitschutz des Ziels. Sie versuchen dem Schiff zu entkommen werden dann aber doch schwer angeschlagen und laufen zunächst auf Grund. Jetzt beginnt der Überlebenskampf der Crew auf dem langen Weg in die Heimat. Heimkehrend als alte Seebären. ( Vergleicht mal die Gesichter am Anfang des Films und am Ende. Echt gut und realistisch rübergebacht.)

Tolle Aufnahmen, klasse geschauspielert, großartige Kameraperspektiven und ein beklemmender Eindruck der Enge eines solchen Boots. Alles gepaart mit einer Antikriegsbotschaft. Ganz klar der beste U-Boot-Film den ich kenne. Auch international sucht er seines gleichen bis heute. Kaum zu glauben das dieser Film aus Made in Germany ist.

Einziges Manko ist meiner Meinung nach das Zusammenspiel von SFX und Sprache. Manchmal hat man schon Probleme jedes Wort der Besatzung zu verstehen.

Antwort abgeben

kurenschaub
13.02.10 - 21:18
"Das Boot " erzählt die Geschichte vom Schicksals eines U - Bootes und deren Besatzung im 2. Weltkrieg. Und viele andere Ereignisse in verschiedenen Handlungssträngen verwoben auf fesselnde Weise.
Menschen die man kennen, fürchten oder lieben lernt, von großartigen Schauspielern lebendig gemacht und von Wolfgang Petersen meisterlich in Szene gesetzt.
Einer der allerbesten "Kriegsfilme" die je in Deutschland gemacht wurden, nun in Directors Cut und sorgfältig restauriert.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss