Hosted by World4YouMontag, 12. November 2018
 

1 Kommentar

Dido Elizabeth Belle

DEINE MEINUNG?


2013

Genre: Drama

Spieldauer: ~ 105 Minuten

Regie: Amma Asante

Cast: Tom Felton, Tom Wilkinson, Matthew Goode, Miranda Richardson, Emily Watson, Sarah Gadon, Gugu Mbatha-Raw, Penelope Wilton, Alan Mckenna, Sam Reid, Timothy Walker, James Norton, Natasha Williams, Lauren Julien-Box, Cara Jenkins

Kurzbeschreibung: Dido Elizabeth Belle (Gugu Mbatha-Raw), uneheliche Tochter einer afrikanischen Sklavin und eines Admirals der königlichen britischen Marine, wuchs bei ihrem aristokratischen Großonkel Lord Mansfield (Tom Wilkinson) und dessen Gattin (Emily Watson) auf. Dank ihrer Abstammung genießt Dido zwar Adelsprivilegien, ist jedoch wegen ihrer Hautfarbe vom gesellschaftlichen Leben der Upper Class ausgeschlossen. Als sie sich in den idealistischen jungen Anwalt und Gegner der Sklaverei John Davinier (Sam Reid) verliebt, ändert sich Didos Leben dramatisch…


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
11.09.18 - 19:12
Amma Assante hat eine wahre Geschichte in wunderschöne Bilder gekleidet. Pompöse Ausstattung und niveauvolle Dialoge verbinden eine Liebesgeschichte mit der Rassenproblematik des 18. Jahrhunderts. Der Kapitän eines überladenen Sklavenschiffs versucht einen Versicherungsbetrug. Zugleich ergibt sich die Emanzipation der schönen Belle genannt Dido (Gugu Mbatha-Raw), einer Mulattin, die als Pflegekind bei Englands höchstem Richter Lord Mansfield (Tom Wilkinson) aufwächst.
Drei prominente Damen der Gesellschaft bilden einen herrlichen teils belustigenden Hintergrund zur Haupthandlung. Alle haben ein vitales Interesse an einer Heirat ihrer Söhne mit Belle oder ihrer ‘schneeweißen‘ Schwester Elizabeth (Sarah Gadon). Belle ist wohlhabend, aber wegen ihrer Hautfarbe nicht standesgemäß. Die beiden Freundinnen, symbolisch als ‘schwarz‘ und ‘weiß‘ gecastet sind enge Freundinnen, die sich über die wahre Liebe unterhalten.
Von den drei ‘Spottdrosseln‘ ist da zunächst Lady Ashford (Miranda Richardson). Sie spielt die stets keifende Mutter. Neben ihr glänzt Lady Murray (Penelope-Calendergirl-Wilton) als herrische, strenge Frau. Lady Mansfield (Emily Watson) gibt die intrigante Alte, die aber immerhin ihren Einfluss am Ende nutzt und den gestrengen Stiefvater Lord Mansfield gesinnungsmäßig umstimmt. Neben der Liebesgeschichte zwischen Belle und John Davinier (Sam Reid), die sich zeitgemäß um Mitgift und gesellschaftliche Stellung dreht, geht es noch um juristische Spitzfindigkeiten und die Frage ‘Ist das Recht gerecht?‘ Nach Lord Mansfields Urteilsspruch kann einem Happy End nichts mehr im Wege stehen.
Gut verpackte, niveauvolle Unterhaltung von einem Promi Ensemble dargeboten. Emotionen bleiben in einem erträglichen Rahmen. Kein flammendes Plädoyer, interessantes Guckkasten-Kino. Entspannend.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss