Montag, 18. Juni 2018
World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kritik   5 Kommentare

Shoot 'Em Up

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Komödie, Abenteuer, Thriller, Action, Krimi

Spieldauer: ~ 86 Minuten

Regie: Michael Davis

Cast: Monica Bellucci, Clive Owen, Paul Giamatti, Stephen McHattie, Stephen R. Hart, Julian Richings, Greg Bryk, Andy Mackenzie, Layton Morrison, Jane McLean, Jason Reso, Maria Vacratsis, Tony Munch, Daniel Pilon, Lucas Mende-Gibson, Sidney Mende-Gibson, Mike Rad, Dave Van Zeyl, David Collins, Suresh John, Harry Karp, Kaylyn Yellowlees, Ramona Pringle, Dean Copkov, Frank Nakashima, Joanne Leach, Ryan Finn, David Ury, Stephen Richard, Wiley M. Pickett, Scott McCord, Frank Tiefenback

Kurzbeschreibung: Clive Owen beschützt ein unschuldiges Kind – das kennt man doch irgendwo her. Richtig, erst letztes Jahr wurde Owen zum Retter eines Kindes und damit auch der aussterbenden Menschheit. Nach dem sozialkritischen und tiefsinnig auftretenden Children Of Men scheint "Shoot Em Up" nun aber beinahe wie ein Befreiungsschlag. Regisseur und Autor Michael Davis liefert mit seinem sechsten nicht nur seinen bisher besten Film, sondern auch einen der Action-Kracher des Jahres ab, in dem sich Clive Owen mal so richtig austoben kann.


Filmkommentare (5)


Beitrag schreiben


Chev
26.09.10 - 15:08
Ich kann mich dem ersten Kommentar durchaus anschliessen, allerdings würde ich es andersrum empfehlen. Erst Shoot Em Up anschauen und dann Crank 1. So hat man eine kleine Steigerung.

Bei Shoot Em Up gerät die Handlung in den Hintergrund. Sie ist eigentlich nur das Motiv um tausende von Schüssen abzufeuern und wild durch die Gegend zu ballern. Ich muss gestehen das ich das bei diesem Schauspieler nicht erwartet hätte, aber auf der anderen Seite muss ich sagen, passt er auch.

Dieser Film ist ein reiner Actionfilm. Da kann man nicht mehr von erwarten. Wie hier bereits geschrieben wurde, ist es wirklich Action und Schiessereien von Anfang bis Ende. Daher liegt ein Vergleich mit Crank geradezu auf der Hand. Wer also Crank mag, wird diesen Film auch genauso mögen.
Er ist quasi der kleine Bruder ^^
Man darf diesen Film einfach nicht zu ernst nehmen. Die wilden Schiesereien und die Präzision mit der der Schütze seine Ziele trifft und in Autos einsteigt ist bemerkenswert unrealistisch, aber hey wie sagte meine Mutter schon: Das ist doch nur ein Film...

Ich jedenfalls hab den Film gern gesehen und fühlte mich unterhalten. Daher gibts von mir 80% für den Streifen.

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
06.07.09 - 23:32
Diesen Film muss man lieben action von der 1 Minute bis zum Schluss !

Antwort abgeben

Flykilla
11.11.08 - 22:36
Shoot 'em Up kann man mit einem Satz zusammenfassen: Voll auf die Fresse! Hier wird aber nicht wie in "normalen" Actionfilmen einfach NUR geschossen, sondern aus allen erdenklichen Positionen: Im Stehen, im Sitzen, im Liegen, während dem Sex, während einer Geburt und sogar während eines Falschirmsprungs.
Dabei bleibt aber auch kein Auge trocken, die Gags sind perfekt in die Ballerszenen eingearbeitet und man fragt sich andauernd: "Wie sind die nur da drauf gekommen?"
Das eigentliche Highlight in dem Film sind jedoch die herausragend besetzten Charaktere. Da wäre einmal der mysteriöse Mr. Smith (Clive Owen), der Rächer der Guten, ein Verfechter moralischer Werte, der immer eine Möhre dabei hat und diese aber nicht nur isst, sondern auch als Mordinstrument und Fingerersatz benutzt.
Auf der anderen Seite ist der kaltblütige, Ex-FBI-Profiler Hertz (Paul Giamatti), der hinter dem Baby her ist und vor nichts zurückschreckt um es zur Strecke zu bringen.
Dabei will ich besonders Paul Giamatti hervorheben, den man sonst nur aus ruhigen Rollen kennt, wie in Sideways oder Lady in the water. Als Hertz ist er ein eiskalter Killer mit einer gehörigen Priese rabenschwarzen Humors. Davon wollen wir mehr, denn die Rolle des Bösewichts steht ihm ungemein gut! Dabei merkt man auch richtig, dass er Spaß an der Rolle hatte.
Wenn ihr also mal einen Film sehen wollt, der einfach nur geile Action und coole Sprüche bietet, seid ihr mit Shoot 'em Up bestens bedient.

In diesem Sinne ran an die Knarren und "Shoot 'em Up"

Antwort abgeben

Testbericht
04.08.08 - 16:23
Hatte mir den Film aufgrund von Filmfreaks kommentar angeguckt und muss sagen der Film ist einfach nur der Hammer !!! Anders lässt sich der Film nicht beschreiben Einfach nur Super gemacht !! Action von Anfang bis Ende !! Story super und eine gut aussehende mitspielerin

Antwort abgeben

Filmfreak
03.08.08 - 09:00
Wusste ja schon bei diesem Film hier das er abgedreht und abgefahren ist,was mir hier im Forum schon geschrieben wurde und ich muss sagen,der Film hat voll meine Erwartungen erfüllt,klar sind Dinge in dem Film zu sehen bei denen du dir als Zuschauer sagst das gibt es nicht,aber genau dies macht den Film ja so abgedreht und interessant.
Hier wird man knapp 90 Minuten wunderbar unterhalten,die Action geht von Beginn an los und es wird nie langweilig,der eine oder andere wird wahrscheinlich des öfteren lachen,aber so soll es auch sein wenn man diesen Film anschaut.
Die Gewaltdarstellung lässt auch keine Wünsche offen.
Ein überzeugender Clive Owen sowie eine sehr gut spielende Monica Belluci.
Kann diesen Actionfilm jedem Filmfreund der mal auf etwas abgedrehtes und Action ohne Ende steht nur empfehlen!
Bei diesem Film kommt keine langweile auf!

Erst Crank anschauen und dann Shoot 'Em Up!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?