Hosted by World4YouFreitag, 19. Oktober 2018
Deadpool 2 [dt./OV]

ONLINE STREAM

Deadpool 2

EUR 4,99

Solo: A Star Wars Story [dt./OV]

ONLINE STREAM

Solo: A Star Wars Story

EUR 4,99

Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 4,99

Avengers: Infinity War [dt./OV]

ONLINE STREAM

Avengers: Infinity War

EUR 4,99

Ready Player One [dt./OV]

ONLINE STREAM

Ready Player One

EUR 4,99

 

3 Kommentare

Von Frau zu Frau

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Komödie, Romanze

Spieldauer: ~ 102 Minuten

Regie: Michael Lehmann

Cast: Diane Keaton, Piper Perabo, Lauren Graham, Gabriel Macht, Mandy Moore, Stephen Collins, P.J. Byrne, Tom Everett Scott, Tony Hale, John Ross Bowie, Mary Pat Gleason, Colin Ferguson, Ty Panitz, Parvesh Cheena, Ingrid Sanai Buron, Steve Little, Karen Leigh Hopkins, Allison Caetano, Nate Petre, Rudolph Willrich, Willam Belli, Alexis Rhee, Edith Jefferson, Gerald Downey, Doug Budin, David Purdham, Carlo Manchini, Matt Champagne, Chris Monberg, Judi Barton, Satya Lee, Sophina Brown, Shu Lan Tuan, Holly Westen

Kurzbeschreibung: Daphne Wilder ist die quirlige Mutter dreier Töchter, von denen zwei bereits unter der Haube sind. Doch bei ihrer Jüngsten, der sympathischen Milly ist weit und breit kein Traumprinz in Sicht. Also entschließt sich Daphne, dem Glück etwas auf die Sprünge zu helfen. Fragt sich nur, ob Daphne auch Millys Geschmack trifft...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
20.06.13 - 15:10
Diana Keaton ist Daphne und einfach neugierig und will alles mitkriegen - so ensteht ein hübscher Mutter - Tochter Fun (konflikt)film - ihre jüngster Tochter Milly (Moore) ist doch schon mal im knappen Erwachsenenalter und immer noch solo, da muß man doch schauen...
immer klischeereich, ausgesprochen interessante Dialoge über den weiblichen Höhepunkt
und vor allem satte 1,5 Std. durchaus unterhaltsam.
Dank der cholerischen Mutter Diane Keaton eine feine Komödie.

Antwort abgeben

Filmfreak
19.07.09 - 11:43
Hierbei handelt es sich um eine typische amerikanische Filmkomödie aus dem Jahre 2007 für mehr oder weniger das weibliche Geschlecht.In den Hauptrollen sieht man die mittlerweile in die Jahre gekommen Diane Keaton als Mutter von 3 Töchtern,welche alle nach und nach heiraten bis auf eine und zwar die Milly Wilder (Mandy Moore) um diese sich dann quasi der restliche Film dreht.
Diane Keaton möchte für ihre Milly nur das Beste und so hängt sie wie eine Klette an ihr und gibt ihr Ratschläge und Tips zum kennenlernen für den richtigen Mann,das Ganze geht dann soweit das Daphne eine Kontaktanzeige für ihre Tochter freischaltet - natürlich ohne deren ihr Wissen und so will sich Daphne von den Männern erst selbst überzeugen und sogar entscheiden wer der Richtige für ihre Tochter ist.Wobei dann diese natürlich etwas dagegen hat und es dann auch wieder zu Problemen zwischen Mutter und Tochter kommt.
Wohlgemerkt Daphne ist selbst geschieden und lebt mit ihrem Golden Retriever alleine,also passt das wieder einmal wie die Faust auf das Auge mit dieser Geschichte - Milly auf der Suche nach einem Mann und Daphne lernt durch Zufall auch einen Mann passend zu ihrem Alter kennen,obwohl sie dies nicht einmal wollte.
Mandy Moore selbst ja noch eine relativ junge Schauspielerin hatte noch nicht so viele Filmrollen,in dieser hatte sie mir durchaus gefallen und Lust auf mehr gemacht.Zuletzt sah man sie in ebenfalls einer Liebeskomödie Lizenz zum Heiraten mit Robin Williams.Wobei dieser mich nicht überzeugen konnte.
Diane Keaton als aufgebrachte und umsorgte Mutter von ihren Töchtern,manchmal wirkte sie in ihrer Rolle etwas kitschig,aber nun gut das ist die Traumfabrik Hollywood eben,hat man sich mit diesem angefreundet so kann man sich diesen Film mal an einem Abend ansehen und das war es dann auch schon.Also kein Filmhighlight dieses Genres da gibt es natürlich besser Filme.
So wie kate sah ich diesen Film nicht und möchte dies auch so nicht stehen lassen,da habe ich schon wirklich wesentlich schlechtere Filme dieser Art gesehen.
Was kate in ihrem Kommentar anspricht und was sie eben aufregt ist die Geschichte hierbei und diese hatte ihr eben nicht zugesagt,aber deswegen gleich ein schlecht zu vergeben - nein,nein.kate schreibt auch davon das alles vergessen ist,so stimmt das auch nicht.Wer den Film gesehen hat,weiß das es Johnny (Gabriel Macht) ihr keineswegs einfach so verzeiht und vergisst.
Mehr als ein Durchschnitt gibt es auch von mir nicht da es kein Leckerbissen in diesem Genre ist.Hat man diesen nicht gesehen,hat man auch nichts verpasst.
Einfach einmal ein Filmchen für zwischendurch wie würde lilly jetzt schreiben nicht mehr und nicht weniger.

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
02.03.08 - 17:34
ich hatte mich so auf diesen film gefreut: tolle schauspielerinnen, die handlung hat sich gut angehört - und dann das! von frau zu frau ist ein furchtbar mieser film. mandy moor kann sich nicht entscheiden und hat eine beziehung mit beiden männern - was soll das? und wie es zu erwarten war, gibt es auch noch ein happy end - ihre untreue, ihre lügen, alles ist vergessen - was für ein blödsinn!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss