3 Kommentare

Find me Guilty - Der Mafiaprozess

DEINE MEINUNG?


2006

Genre: Komödie, Drama, Krimi

Spieldauer: ~ 120 Minuten

Regie: Sidney Lumet

Cast: Vin Diesel, Peter Dinklage, Richard Portnow, Alex Rocco, Paul Borghese, James Biberi, Frank Adonis, Frank Pietrangolare, Vinny Vella, Jerry Grayson, Frankie Perrone, Salvatore Paul Piro, Nicholas A. Puccio, Tony Ray Rossi, Richard DeDomenico

Kurzbeschreibung: 20 Angeklagte, 20 Anwälte, 76 Anklagepunkte – mit 21 Monaten der längste Geschworenenprozess in der Geschichte der Amerikanischen Justiz! Den Mitgliedern der Mafiosi-Familie Lucchese drohen lebenslange Haftstrafen. Für den Staatsanwalt Sean Kierney (Linus Roache) ist der Fall klar: Unzählige Beweise, Üerwachungsdokumente, Zeugen und als Trumpf ein ehemaliges Mitglied der Familie als Kronzeuge. Der Fall ist so gut wie gewonnen. Bis einer der Angeklagten sich selber verteidigen will: Giacomo "Jackie Dee" DiNorscio (Vin Diesel) sitzt bereits eine 30-jährige Strafe ab. Einen Deal mit der Staatsanwaltschaft, seine Verwandten und Bekannten zu verraten, hat er ausgeschlagen. Enttäuscht von seinem letzten Verteidiger, beschließt er, sich selbst zu verteidigen – schließlich hat er genug Erfahrung mit Gerichtsverhandlungen.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


eichi
25.11.13 - 10:14
Der Film bietet aus meiner Sicht vor allem zwei große Überraschungen:

- Vin Diesel mit Haaren
- Vin Diesel in einer NICHT-Actionrolle

Dem Herren mit dem Treibstoff-Namen ist es auch zu verdanken, dass der Film - vor allem über die lange Laufzeit - interessant und auch sehenswert ausfällt. Er spielt seine Rolle nämlich wirklich gut und zeigt, dass er eben nicht nur in Hau-Drauf-Filmen oder in rasanten Automovies zu gefallen weiß. Dem Film selbst fehlt es aber an allen Ecken und Kanten ein wenig, um ein richtig guter Film zu sein. Vor allem fällt es mir nach der Sichtung sehr schwer, dem Film einem speziellen Genre zuzuordnen. Im Endeffekt ist Find Me Guilty aber trotzdem ein Film, den man durchaus für eine Sichtung empfehlen kann. Auf alle Fälle eben wegen Vin Diesel, den man so ja nicht alle Tage zu sehen bekommt.

Antwort abgeben

Chev
01.09.10 - 23:38
Gutgemachter Mafia Prozess, der - wie am Anfang draufhingewiesen wird - teils auf authentischen Dialogen beruht.
Ein kleines Highlight ist schon Vin Diesel mit Haaren zu sehen

Interessant gemacht ist, wie sich der Hauptdarsteller die Jury mit Charme und Witz um den Finger wickelt. Ein Ding der Unmöglichkeit in deutschen Gerichten. Obwohl alle Fakten gegen die Angehörigen der Mafia sprechen, ist der Ausgang teilweise doch offen. Verurteilt oder nicht ?
Da es diesen Prozeßskandal wirklich gegeben hat, ist der Ausgang natürlich offen und das nimmt dem Film leider unheimlich viel an Spannung. Da es keine Recherchen oder Sonstiges gibt, erwartet dem geneigten Zuschauer also praktisch nur ein Handlungsort : Der Gerichtssaal.
Da unser Hauptdarsteller nicht gerade eloquent ist, erwarten einen hier auch keine tollen Diskussionen oder ähnliches.

Alles in Allem finde ich hat man bei dem Film rausgeholt was rauszuholen ist. (Produziert übrigens von Diesel-himself)
Ich bin kein Vin Diesel-Fan, aber hier spielt er seine Rolle mal ganz ordentlich, wobei mich der zukurzgeratene Rechtsanwalt noch eher beeindruckt hat.

Mit zwei Stunden fand ich den Film jedoch etwas zu langatmig und zum Ende hin zieht es sich dann schon etwas.

Nichts desto trotz ein guter Film !

Antwort abgeben

Jason
07.06.09 - 13:52
Unglaublich, wie packend ein Gerichtsprozess sein kann! Vin Diesel stellt sich in Find Me Guilty einer für ihn ungewöhnlichen Rolle: Nicht als Actionheld tritt er auf, sondern als Angeklagter, der sich selbst verteidigt.

In etwas über zwei Stunden erzählt der Film die Geschichte von 20 Angeklagten und einem Prozess, der sich über Jahre hinzieht. Die Lage der auf der Anklagebank sitzenden scheint aussichtslos, denn den Staatsanwaltschaft wartet mit hunderten Beweisen und dutzenden Zeugenaussagen auf. Bis Jackie (Vin Diesel) sich selbst verteidigt und dem ganzen Prozess einen Schub gibt, wie er nicht vorstellbar ist.

Vin Diesel übertrifft sich hier als Darsteller selbst. Er zeigt, dass mehr in ihm steckt als nur ein actionsüchtiger Kerl, der durch den Bildschirm huscht. Gekonnt glaubhaft bringt er - aber auch ausnahmslos alle anderen Schauspieler - die Persönlichkeit von Jackie Dee rüber, vermittelt Gefühl und spielt mit Leib und Seele. Für mich ein eindeutig zeitloser Favorit, wenn es um den Kampf eines Mannes für Gerechtigkeit geht - oder darum, einfach seine und die Haut seiner Freunde zu retten. Definitiv ein must-seen-Movie!

Antwort abgeben


Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 4 Stunden von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 9 Stunden von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 9 Stunden von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 9 Stunden von eichi 2


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss