HIDE
#Zeitgeist
80.0/100

#Zeitgeist

FILM • 2014 • 1 Std. 59 Min.


Regie: Jason Reitman

Darsteller/-innen: Adam Sandler, Emma Thompson, David Denman, Judy Greer, Dean Norris, Jennifer Garner, Rosemarie DeWitt, Kaitlyn Dever, Ansel Elgort, Elena Kampouris, Olivia Crocicchia, Will Peltz, Travis Tope, Katherine C. Hughes

Genre: Drama, Komödie



Das Internet hat nicht nur die Art unserer Kommunikation, sondern unser gesamtes Leben verändert: Das Ehepaar Don (Adam Sandler) und Helen (Rosemarie DeWitt) ist auf der Suche nach Intimität, kann diese aber innerhalb seiner Beziehung nicht mehr finden, sodass die Partner sich anderweitig umschauen und online fündig werden. Dons 15-jähriger Sohn Chris (Travis Tope) ist derweil von Internetpornografie besessen und stumpft zusehends ab, seine Klassenkameradin Hannah (Olivia Crocicchia) wiederum ist sexuell frühreif und will Schauspielerin werden. Diese Karrierepläne werden von ihrer Mutter Donna (Judy Greer) unterstützt, die ihre Tochter mit zweifelhaften Fotos auf einer Modelwebsite anpreist. In ein ganz anderes Extrem verfällt die überfürsorgliche Mutter Patricia (Jennifer Garner), die jede einzelne Datenspur ihrer Tochter Brandy (Kaitlyn Dever) nachverfolgt und jeden ihrer Internetkontakte überwacht. Brandy ist dennoch ein einigermaßen ausgeglichenes Mädchen, anders als Allison (Elena Kampouris), die auf der Suche nach Anerkennung magersüchtig wird. Sie alle verbindet dabei weniger menschlicher Sozialkontakt, als vielmehr die gefühlte Sicherheit und Geborgenheit des Internets...


Passende Beiträge:


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Kiddow

Kiddow


FILME
262

NEWS
438

FORUM
82
12.10.15 - 12:34
Wie ist das eigentlich so mit dem Internet, sind wir wirklich abhängig? Ja verdammt das sind wir... dieser Film spiegelt sehr gut in kurzer Form verschiedene Familien unseres Zeitalters wieder und die Art und Weise wie wir heutzutage leben. Ständig das Handy in der Hand oder das Tablet... normale Kommunikation ist schwierig. Fürher hat man noch geklingelt, heute schickt man eine Nachricht mit: "bin da". Wahrscheinlich kann sich jeder Zuschauer in der einen oder anderen Figur des Filmes wieder erkennen. Schade das viele Themen nur kurz angerissen werden, andererseits lässt sich ja nun mal auch nicht alles in knapp 2 Stunden Film unterbringen. Auf jeden Fall wird einem hier durch eine gute Besetzung und Aktualität ein aufschlussreicher Film geboten und nach der Sichtung denkt man doch noch mal kurz selber über sein Verhalten mit dem Internet nach. schaden kann es nicht

Antwort abgeben