American Sniper
81.9/100

American Sniper

FILM • 2014 • 2 Std. 12 Min.


Regie: Clint Eastwood

Darsteller/-innen: Kyle Gallner, Jake McDorman, Marnette Patterson, Bradley Cooper, Eric Close, Sam Jaeger, Sienna Miller, Owain Yeoman, Brian Hallisay, Luke Grimes, Max Charles, Navid Negahban, Keir O´Donnell, Brando Eaton, E.R. Ruiz, Mido Hamada

Genre: Action, Biographie, Drama, Krieg



U.S. Navy SEAL Chris Kyle hat bei seinem Einsatz im Irak eine einzige Aufgabe: seine Kameraden zu schützen. Seine überragende Treffsicherheit rettet auf dem Schlachtfeld unzähligen Soldaten das Leben, und als die Berichte seiner mutigen Taten die Runde machen, verdient er sich den Spitznamen „Legende“. Doch auch auf der Seite des Feindes wird sein Name bekannt: Als ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird, gerät er ins Visier der Aufständischen. Einen ganz anderen Kampf muss er an der Heimatfront bestehen: Wie soll er sich als Ehemann und Vater bewähren, wenn die halbe Welt zwischen ihm und seiner Familie liegt? Trotz der Gefahr und der gravierenden Auswirkungen auf seine Lieben daheim bewährt sich Chris auf vier grauenhaften Einsätzen im Irak, wobei er persönlich für das SEAL-Motto einsteht, dass „kein Mann zurückgelassen wird“. Doch als er endlich zu seiner Frau Taya Renae Kyle (Sienna Miller) und zu seinen Kindern zurückkehrt, merkt Chris, dass es der Krieg ist, den er nicht hinter sich lassen kann.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


frscp
12.08.18 - 18:07
Ein Film, der einen sicherlich keine Minute langweilen wird!
Es ist zwar verständlich, dass

man die Ursachen des Täters

am Schluss außen vorlässt, um eben den Fokus auf Chris Kyle und dessen Leben/Person zu lassen, allerdings ist es für mich auch irgendwie selbstverständlich, dass man am Ende mehr über die

Ursache für Chris Kyles Tod wissen will.

Von daher hätte man das ruhig noch machen können...
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man den Krieg noch schlimmer hätte darstellen müssen, ich weiß nicht wieso, aber das ist einfach nicht schockierend genug, und nein, ich würde mich eigentlich nicht als abgebrüht bezeichnen. Von daher hätte ich mir bei der Darstellung kritischer Kriegssituationen etc. zum Beispiel ein verwackeltes Bild oder sowas gewünscht.
Aber alles in allem, ein wirklich toller Film, den man eigentlich schon mal (fast) gesehen haben muss!


Antwort abgeben